Frage von questioner43, 58

Familienstreiterei (+ Aufenthaltssorgerecht)?

Hallo zusammen, meine Mutter ist seit min. 20 Jahren depressiv, gefährdet oft mich und meine Gesunheit (trinkt, schlägt, schreit, streitet, versucht mich zu beißen, eine Zigarette an mir auszudrücken), sie hat Wahnvorstellungen und Hedächtnislücken.

Meinen Bruder hat sie auch freiwillig ins Kinderheim gegeben und anschließend ewig und mit vielen Lügen über das Sorgerecht gestritten. Mein Vater hat für ihn (15) das gemeinsame Sorgerecht und beantragt demnächst eines für mich (w,13). Er hat allerdings für keinen von uns das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Er hat schon mit seinem Anwalt geredet und bekommt ziemlich sicher für meinen Bruder das Aufenthaltsbestimmungsrecht, weil der schon so lange bei ihm wohnt (der Richter hat es ihm auch schon einmal angeboten), aber er sagt, dass es bei meinem dann Probleme geben wird.

Mein Vater ist Amerikaner und ich möchte a, bei ihm und meinem Bruder einziehen, b, dass er auch das Sorgerecht und das Aufenthaltssorgerecht über mich hat, denn mein Vater möchte mit meinem Bruder und mir 2017 (da bin ich 14, werde Anfang 2018 15) auch nach Amerika (Michigan, in die Nähe seines kleinen Bruders, oder Kansas, wo er herkommt) nach Amerika ziehen. Auch aus politischen Gründen (deutsche Politik). Allerdings stellt sich meine Mutter queer - sie sagt, ich "verkomme" bei meinem Vater und so weiter. Ihr geht es aber nicht um mein Wohl, sondern nur um das Gewinnen gegen meinen Vater. Sie hat ihm auch einmal gesagt, sie werde mich zwingen, sie zu mögen.

Mein Vater sagt, dass er das Sorgerecht für mich locker bekommt (meine Mutter ist depressiv und hat mehrere Male versucht, mich umzubringen oder zumindest folgenschwer zu verletzen, manchmal trinkt sie auch), aber nicht das Aufenthaltssorgerecht (wegen Amerika und insgesamt).

Meine Fragen: Was würdet ihr in meinem Fall wegen meiner Mutter tun? Und: Ist es wirklich so schwer, das Aufenthaltsbestimmungsrecht zu bekommen?

Danke im Vorraus, Katharina S.

Antwort
von maja11111, 26

Geh zum Jugendamt und bitte dort um sofortige Hilfe für dich. Wenn deine Mutter dich verletzt, misshandelt und seelisch kaputt macht, dann brauchst du dringend Hilfe. Entweder geht dein Vater sofort zum Anwalt und beantragt das Aufenthaltsbestimmungsrecht und das gemeinsame oder alleinige Sorgerecht für dich aufgrund der Gefahrensituation in der du dich befindest oder allein die Aussage ich will bei Papa wohnen, reicht in deinem Alter schon aus.

Geh zum Jugendamt und trage dort deine Sorgen und Nöte vor. Alternativ kannst du dich auch an eine Familienberatungsstelle wenden und dich dort noch mal kundig machen, was passiert wenn du bei deinem Vater einziehen willst und deine Mutter sich weigert. Schwer vorstellbar ist, dass sie dich polizeilich abholen lässt.

Guck doch auch mal hier rein: www.allein-erziehend.net - manchmal stellen auch recht gut reflektierte Jugendliche ihre Fragen hier. Erkläre deine Situation dort im Forum und bitte um Auskunft wie du dich am günstigsten verhalten sollst. Wenn deine Mutter dich beim nächsten Mal beißt, schlägt oder verletzt, geh sofort zur Polizei und erstatte Anzeige. Bitte deinen Vater ebenfalls eindringelich die Situation sofort zu klären, andernfalls bittest du um Inobhutnahme beim Jugendamt. Dann nehmen Sie dich erstmal in eine Jugendeinrichtung auf.

Hol dir sofort Hilfe.

Antwort
von haufenzeugs, 6

du brauchst hilfe. wende dich ans jugendamt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community