Frage von Apfel4242, 26

Familienrecht - Kindschaftssachen - örtl. Zuständigkeit - §152 FamFG?

Es ist keine Ehesache anhängig, also ist das Gericht zuständig, in dessen Bezirk das Kind seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat (§152 Abs. 2 FamFG).

Was ist jedoch wenn über mehrere Geschwisterkinder entschieden werden soll und nur ein Teil der Kinder beim Vater, ein anderer Teil in anderem Bezirk, bei Mutter ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben?

Wird noch weiter unterschieden, ob es Kind / Jugendlichen / jungen Volljährigen betrifft?

Antwort
von dielauraweber, 18

dann wirds wohl verschiedene verfahren geben. wenn mutti beantragt das alle kids zu ihr kommen, dann darüber bei ihr. frage deinen anwalt.

Kommentar von Apfel4242 ,

Ich denke nicht, dass es für jedes Kind ein eigenes Verfahren geben muss und meinen Anwalt kann ich nicht fragen, weil ich keinen habe und lediglich für eine Klausur lerne ;)

Kommentar von dielauraweber ,

das verfahren findet da statt wo der erste antrag gestellt wird. wie gesagt, deine eltern können ihre anwälte fragen, der richter wird dann entscheiden wie es weiter geht. natürlich wirds nicht für jedes kind ein eigenes verfahren geben. es wird eine entscheidung geben, die dann alle kinder beinhaltet.

Kommentar von Apfel4242 ,

Haha, ich lerne wirklich nur, aber egal. Hast du auch einen Paragraphen dazu?

Kommentar von Apfel4242 ,

Ich hab´s gefunden...

Falls es weiterhin jemanden interessiert:

Das zuerst mit der Sache befasste Gericht ist zuständig (§2 Abs. 1 FamFG).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten