Frage von WizzardBFMV,

Familienprobleme von Freundin. Dringend!

Hallo,

also ich möchte euch nicht mit Details quälen sondern auf den Punkt kommen, deswegen lasse ich den Großteil der Vorgeschichte weg.

Also es geht drum, meine Freundin aht mit Ihren Eltern ein exterm schlechtes Verhältnis und Sie muss sehr sehr oft weinen, und nicht einfach normal sondern EXTREM. Dazu kam dass Sie seit 4 Wochen durchgehend Kopfschmerzen hat, durch den Stress mit Eltern (organische Sache haben die Ärzte schon ausgeschlossen). Sie wird immer nur benachteiligt, fertig gemacht, nie werden ihre entscheidungen unterstützt und geliebt wird sie auch nicht sie muss immer nur machen machen machenm ganz anders wie ich das von mir daheim kenne. Die Kopfschmerzen sagte der Arzt gehen aber auch erst richtig weg wenn sie sich nichtmehr damit auseinander setzt. Aber solange sie daheim bleibt kann sie das nicht umgehen und die eltern kapieren es eifnach nicht (müssen nen kleinhirnschaden haben oder so -.-) dass die kopfschmerzen von denen kommen besonders vom vater.

Gibt es eine möglichkeit Unterstützung vom Staat zu bekommen um auszuziehen, da sie das so einfach nicht mehr bewältigen kann?

Sie ist noch Schülerin und ich Azubi aber mein Geld alleine reicht halt nicht aus um für 2 Leute in einer Wohnung zu sorgen.

Vielen Dank für eure Antwort

Antwort von ingridshaus,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Geht zum Jugendamt und lasst Euch beraten. Sie kann in betreutes Wohnen für Jugendliche gehen.

Kommentar von ingridshaus,

Es gibt auch betreutes Wohnen für junge Menschen ab 16 Jahre. Da ich nicht weiß, wo Ihr wohnt, geht selbst mal unter Google rein, da findet Ihr die Orte, wo es so etwas gibt, teilweise sind sogar Beschreibungen dabei und auch wie viele Plätze zur Verfügung stehen.

Antwort von Willi227,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Vielleicht könnte der Vertrauenslehrer ihrer Freundinn helfen.

Antwort von claudi1210,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

hi wenn deine freundin unter 18 ist kann sie in betreutes wohnen kommen ist so ne art wg mit aufsehen.

Kommentar von WizzardBFMV,

Sie ist 18

Kommentar von claudi1210,

dann geht doch einfach mal zum jugendamt. ich weiß das sie ausziehen darf aber die elter müssen das bis zum 25 lebenjahr bezahlen solange deine freundin nicht arbeitet

Kommentar von Nenek,

Wenn sie von den Ärzten als psychisch krank eingestuft wird, könnte sie vielleicht noch in einer Einrichtung wie dieser hier wohnen:

http://www.ejh-bochum.de/uploads/Main/Flyer%20BSHG%20SGB%20XII.pdf

Kommentar von claudi1210,

würde ich auch sagen soll doch einfach mal dort hingehen oder du ruft an und informierst dich mal was sie dafür braucht ( wenn sie sich nicht traut)

Kommentar von WizzardBFMV,

Die traut sich, die würde alles tun um da raus zu kommen

Antwort von benne,

Wenn sie nicht Volljährig ist, dann geht zum Jugendamt. Wenn sie Volljährig und Schülerin ist, dann bekommt sie Unterstützung. Ich weiß nicht, wo. Wohngeld auf jeden Fall! Also, du bist eine wunderbare Freundin. Ich hatte es auch sehr schlimm, eigentlich genauso. Alle, die ich kenne, haben zugeguckt (sogar meine ehemalige beste Freundin). Ich habe leider immer nur alleine kämpfen müsse, ein Stück meines Lebens haben die alle für ihre Spielchen genommen. Ich finde es super von dir. Respekt!

Antwort von Hasii,

Ihr solltet zum Jugendamt gehen .Es gibt auch Wohnungen wo man auch Betreuung bekommt, und das ist glaub ich nicht so teuer oder wird sogar vom Staat gezahlt

Antwort von katfox,

hi, sicher gibt es ne möglichkeit, am besten erstmal zum jugendamt und die situation schildern. ansonsten kann sie sich auch ein ärtztliches gutachten erstellen lassen und gerichtlich vorgehen falls sie noch keine 18 ist. wenn es wirklich so schlimm ist wie du es beschreibst wird ihr das jugendamt wahrscheinlich die möglichkeit geben in einem betreuten wohnen unterzukommen. aber wie gesagt erstmal zum jugendamt und alles erzählen, die müssen in jedem fall helfen.

Kommentar von WizzardBFMV,

Sie ist 18 und macht abi

Antwort von frooky,

sie soll sich beim jugendamt hilfe holen, da gibts auch die möglichkeit in einer mädchenwohngruppe einen platz zu bekommen...

oder bei einem frauenhaus, aber so wie es sich liest ist sie noch mitderjährig und es besteht keine körperliche gewalt...

aber fragen kann sie trotzdem

Kommentar von WizzardBFMV,

Sie ist 18 und macht abi

Antwort von Placebo81,

wie alt ist Deine Freundin denn? Einfach mal beim Jugendamt fragen oder zb in der Schule einen Vertrauenslehrer ansprechen. Das könnte helfen. Das Jugendamt kann sicherlich sagen was man machen kann. Eine weitere Möglichkeit wäre ein Gespräch mit dem Hausarzt. Der könnte Deine Freundin dann dementsprechend auch zu einem Psychologen überweisen. Es scheint ja ein psychologisches Problem zu bestehen. Aufgrund der Einschätzung eines Psychologen könnte dann auch der Auszug bei den Eltern befürwortet werden.

Kommentar von WizzardBFMV,

Sie ist 18 und macht abi

Kommentar von Placebo81,

sie woll mit einem vertrauenslehrer in der schule reden. evtl hat der einen rat. oder aber direkt zum jugendamt gehen. die dürften da trotzdem noch zuständig sein... viel glück dabei

Antwort von silverthunder,

soweit ich weiß darf man unter 25 jahren nicht ausziehen wenn man keine lehre hat, also staatliche unterstützung nicht wirklich,

aber es gebe die option eines betreuten wohnens... wenn der arzt bescheinigt das sie das braucht um zu genesen

da werden die eltern dann herangezogen für die kosten

Kommentar von grisham,

Hallo,

auch von dieser Regeln gibt es Ausnahmen. Ich kenne einen Fall, wo ein Mädchen mit 18 ausziehzen konnte und bekommt die Wohnung von den Behörden bezahlt. Also versuchen soll sie es in jedem Fall.

Kommentar von WizzardBFMV,

Ja ich meine Ich würde ja schon Miete gezahjlt bekommen alleine aber dann wär fürs essen cniht genug da. Ich würd ja mit Ihr zusammen wohnen, ich wohne ja zZ auch bei ihr mit im Elternhaus (Haus)

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community