Frage von WizzardBFMV 29.04.2010

Familienprobleme von Freundin. Dringend!

  • Antwort von ingridshaus 29.04.2010
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Geht zum Jugendamt und lasst Euch beraten. Sie kann in betreutes Wohnen für Jugendliche gehen.

  • Antwort von Willi227 29.04.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Vielleicht könnte der Vertrauenslehrer ihrer Freundinn helfen.

  • Antwort von claudi1210 29.04.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    hi wenn deine freundin unter 18 ist kann sie in betreutes wohnen kommen ist so ne art wg mit aufsehen.

  • Antwort von benne 29.04.2010

    Wenn sie nicht Volljährig ist, dann geht zum Jugendamt. Wenn sie Volljährig und Schülerin ist, dann bekommt sie Unterstützung. Ich weiß nicht, wo. Wohngeld auf jeden Fall! Also, du bist eine wunderbare Freundin. Ich hatte es auch sehr schlimm, eigentlich genauso. Alle, die ich kenne, haben zugeguckt (sogar meine ehemalige beste Freundin). Ich habe leider immer nur alleine kämpfen müsse, ein Stück meines Lebens haben die alle für ihre Spielchen genommen. Ich finde es super von dir. Respekt!

  • Antwort von Hasii 29.04.2010

    Ihr solltet zum Jugendamt gehen .Es gibt auch Wohnungen wo man auch Betreuung bekommt, und das ist glaub ich nicht so teuer oder wird sogar vom Staat gezahlt

  • Antwort von katfox 29.04.2010

    hi, sicher gibt es ne möglichkeit, am besten erstmal zum jugendamt und die situation schildern. ansonsten kann sie sich auch ein ärtztliches gutachten erstellen lassen und gerichtlich vorgehen falls sie noch keine 18 ist. wenn es wirklich so schlimm ist wie du es beschreibst wird ihr das jugendamt wahrscheinlich die möglichkeit geben in einem betreuten wohnen unterzukommen. aber wie gesagt erstmal zum jugendamt und alles erzählen, die müssen in jedem fall helfen.

  • Antwort von frooky 29.04.2010

    sie soll sich beim jugendamt hilfe holen, da gibts auch die möglichkeit in einer mädchenwohngruppe einen platz zu bekommen...

    oder bei einem frauenhaus, aber so wie es sich liest ist sie noch mitderjährig und es besteht keine körperliche gewalt...

    aber fragen kann sie trotzdem

  • Antwort von Placebo81 29.04.2010

    wie alt ist Deine Freundin denn? Einfach mal beim Jugendamt fragen oder zb in der Schule einen Vertrauenslehrer ansprechen. Das könnte helfen. Das Jugendamt kann sicherlich sagen was man machen kann. Eine weitere Möglichkeit wäre ein Gespräch mit dem Hausarzt. Der könnte Deine Freundin dann dementsprechend auch zu einem Psychologen überweisen. Es scheint ja ein psychologisches Problem zu bestehen. Aufgrund der Einschätzung eines Psychologen könnte dann auch der Auszug bei den Eltern befürwortet werden.

  • Antwort von silverthunder 29.04.2010

    soweit ich weiß darf man unter 25 jahren nicht ausziehen wenn man keine lehre hat, also staatliche unterstützung nicht wirklich,

    aber es gebe die option eines betreuten wohnens... wenn der arzt bescheinigt das sie das braucht um zu genesen

    da werden die eltern dann herangezogen für die kosten

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!