Familienproblem in der Arbeit. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

War es nicht auch unfair das du deine Mutter (welche
wahrscheinlich für dich eingetreten ist) durch deine Entlassung in ihrem
Betrieb bloßgestellt hast? Hinter deinem Namen stand ihr Name!

Back mal lieber ganz kleine Brötchen und nimm es hin wie ein erwachsener Mensch.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da der "Rausschmiss" wohl weniger mit dem schlechten Geschäft der Firma, sondern mit Deinem "Verhalten" (schlechte Arbeitsleistung .....) zu tun haben wird, kannst Du so sanktioniert werden, dass es Dir "weh tut"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du gehst gar nicht darauf ein, warum Du rausgeschmissen worden bist. Hast Du Deine Zeit eher mit dem Handy als mit Deiner Arbeit verbracht?

Hast Du Deine Mutter dadurch in eine äußerst peinliche Situation gebracht? Dann trage jetzt die Konsequenzen und lerne daraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist lustig, du benimmst dich so daneben, das du rausgeschmissen wirst und deine einzige Sorge ist der Technikkram. Mach dir Gedanken um deine Zukunft die wird weder durch dein Handy noch durch die PS sichergestellt. Deine Mutter macht sich Gedanken um dich und wahrscheinlich auch Sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie ist Erziehungsberechtigte und bestimmt Donnas und gegen die Familie würde ich nie gerichtlich vorgehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rein rechtlich gehört es dir. Aber erziehungstechnisch kann sie das machen bis du 18 bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yavuzhan88
23.12.2015, 06:51

Danke für die schnelle Antwort. Aber kann sie das wirklich ohne Widerrede einfach machen? Das scheint ziemlich unfair.

0
Kommentar von FooBar1
23.12.2015, 06:59

Wenn die Kindern beurteilen was bei der Erziehung fair ist, dann gäbe es keine Erziehung. Ist auch super unfair bis zum Ende des Essens am Tisch zu bleiben. Deswegen entscheiden das Kinder auch nicht.

0