Frage von IndianerJones1, 74

Familienplanung oder Heirat aufgeben?

Halöschen

Ich werde dieses Jahr noch 26 und hatte kaum Erfahrungen in Sachen Beziehung. Ich glaube es wird Zeit die Familienplanung oder Heirat aufzugeben. Ich dachte früher immer, ich wäre in dem Alter verlobt ( wie die meisten in meiner Umgebung). Ich weiß einfach nicht mehr weiter. ich sehe normal aus ( gehe oft ins Gym) und unternehme viel ( habe einen großen Freundes und Bekanntenkreis), auch habe ich einen gut bezahlten Job ( was bei Frauen ja wichtig ist). Soll ich meine Familienplanung oder Heirat aufgeben???

Antwort
von Gerneso, 24

Ja, man sollte nie verbissen an sowas rangehen. Gib also Deinen lächerlichen Zeitplan auf und genieße das bisher Erreichte.

Du wärest nicht der Erste der die Falsche heiratet weil er meint jetzt ist die Zeit zum Heiraten da.

Man sollte dann heiraten wenn es sich mit der Person richtig anfühlt.

Antwort
von 1Jenny11, 29

Na aufgeben nur weils gerade nicht läuft, ist ja schon etwas hart. Du bist noch nicht mega alt...und nur weil die gesellschaftliche Etikette der Meinung ist, dass man in deinem Alter jetzt schon was festes vorweisen können sollte, heißt das ja nicht, dass das der richtige Weg für dich ist. Geh da mal bisschen entspannter ran. Je verzweifelter du suchst, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass du nichts findest. Lass es einfach auf dich zukommen, schraub die Erwartungen bisschen zurück und schau was passiert.

Antwort
von claubro, 18

Warum willst du das aufgeben? Du bist 26 UND ein Mann... du kannst auch in 20 Jahren noch heiraten und ne Familie gründen.

Entspann dich mal bitte etwas! Das wirkt übrigens bei Frauen viel attraktiver als ein "toller Job". Wenn du selbstbewusst und entspannt wirkst und nicht verzweifelt.

Ich weiß ja nicht, wo du lebst, aber in den meisten Großstädten ist es überhaupt nicht ungewöhnlich, in dem Alter noch ungebunden zu sein. Nutze doch die Freiheit, solange du sie hast!

In meinem Freundeskreis hatte niemand Kinder oder hat geheiratet mit unter 30.

Ich bin übrigens 36, eine Frau und seit 3,5 Jahren Single. Sollte ich mich jetzt von der Brücke werfen? Ist mein Dasein sinn- und wertlos, weil ich es bisher "nicht geschafft habe", eine Familie zu gründen?

Also, ganz locker, geh reisen, feiern, durchdrehen....was man macht, wenn man noch keine Verpflichtungen hat!

Antwort
von Kitharea, 21

Schön blöd wenn das Leben nicht so läuft wie man es geplant hätte :S Klingt grad fies ich weiß... Aber so ist das nunmal - aufgeben muss man deswegen noch lange nicht. Aber vielleicht mal aufhören explizit zu suchen und es einfach auf dich zukommen lassen.

Antwort
von Erdianer, 2

ein Tipp für Dich:   Deswegen nicht verkrampfen und locker bleiben.

 Ich habe es auch ruhig angehen lassen und mit 36 Jahren meine Traumfrau gefunden - z. T. beneidet von meinem Kumpels.

Antwort
von Pezi0705, 14

Lass dir doch Zeit. Meine Cousine ist jetzt 35, schwanger, verheiratet und hat ein Haus. Sie hat halt länger gebraucht aber mit 26 aufgeben? Nein oder?

Antwort
von sozialtusi, 26

Familienplanung funktioniert bei Männern (?) bis ins hohe ALter und auch fürs Heiraten gibt es meines Wissens keine ALtersgrenze.

Antwort
von PicaPica, 17

Warum denn nur das? Lass es doch auf dich zukommen.

Suche nicht krampfhaft nach der Richtigen und orientiere dich an dir selbst und nicht an deinem Umfeld.

Weißt du noch, wer du warst, bevor dir die Welt gesagt hat, wer du zu sein hast?

Antwort
von Gingeroni, 6

Mit 26 denk ich nochnichtmal übers Heiraten un d Kinderkriegen nach und du kriegst schon Panik ^^
Mach dich locker heutzutage muss man nicht mehr so früh heiraten um Gesellschaftich gut da zu stehen ^^

Antwort
von SeBrTi, 15

Wieso sollst du deine Familienplanung aufgeben? Du bist erst 26 deine Eierstöcke werden nicht von heute auf morgen abfallen...? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community