Frage von Nijurah, 17

Familienname des Kindes bei intakter Ehe?

Welchen Nachnamen bekommt das Kind, wenn ein Ehepaar noch nicht geschieden ist aber getrennt lebt und die Frau mit einem anderen Mann ein Kind bekommt? Nimmt das Kind den Namen des leiblichen Vaters an oder den der Mutter sprich auch den Namen des Mannes mit dem sie noch verheiratet ist an? Oder doch den Mädchenname der Mutter?

Antwort
von Schuhu, 5

Ein Kind, das in einer bestehenden Ehe geboren wird, gilt als ehelich und bekommt den Namen des Ehemannes, wenn dieser auch der Ehename beider Partner ist. Hat die Frau ihren Mädchennamen behalten, kann das Kind auch diesen bekommen. Den des Erzeugers bekommt das Kind nicht automatisch.

Antwort
von Gerneso, 7

Ein ehelich geborenes Kind erhält in Deutschland den Nachnamen, den das Ehepaar bei der standesamtlichen Hochzeit als Familiennamen festgelegt hat.

Antwort
von peterobm, 13

da beide noch verheiratet sind, den gemeinsamen Nachnamen. Der Nochehemann ist der Vater.

Die Mutter hat jedoch das Recht den neuen Partner als Vater anzugeben.

Antwort
von aetnastuermer, 7

Das Kind wird zunächst als ehelich beurkundet, der Ehemann gilt als Vater des Kindes und erhält als Geburtsname den Ehenamen der
Eltern. Gleichzeitig kann aber der leibliche Vater mit Zustimmung des Ehemannes das Kind als das seinige anerkennen. Das Anerkennung wird aber erst mit Rechtskraft der Scheidung wirksam. Wenn die Mutter dann ihren Geburtsnamen wieder annimmt, erstreckt sich diese Änderung auch auf das Kind, wenn es noch keine 5 Jahre alt ist, ansonsten nur durch eine separate Anschlusserklärung. 

Antwort
von 23makeupfresse, 15

Das Kind nimmt den selben Namen an wie die Mutter -> sprich, den des jetzigen Vaters. Sobald die Mutter jedoch einen anderen Namen annimmt oder ihren damaligen Namen zurück nimmt, kann der des Kindes mitgeändert werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten