Frage von Namibia2003, 63

Familienkatze?

Alsooo...wir sind Zuhause 4 Frauen und haben uns nach langem überlegen dazu entschlossen, eine Katze bei uns aufzunehmen. Jetzt wollte ich fragen, ob es "familienfreundliche Katzen" gibt , die gerne Kuscheln und schmusen, aber auch mal ein paar Stunden selbst klarkommen? Schon mal vielen Dank für die Hilfe 😊

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von ShinyShadow, 32

Naja, das hängt ganz von der Katze selbst ab, bei jeder "Rasse" gibts Kuschelige und welche, die sich nicht bekuscheln lassen.

Wenn sie aber rein in der Wohnung leben soll, solltet ihr allerdings unbedingt 2 Katzen nehmen, denn Einzelhaltung - und dann noch in der Wohnung - ist absolut nicht artgerecht.

Schau mal hier zB: http://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php

Viele denken, dass das mehr Arbeit macht und die Katzen nicht menschenbezogen sind... Das ist unsinn. Zwei Katzen sind einfacher, machen weniger kaputt, und dann hast eben nicht eine aufm Schoß liegen, sondern 2 :)

Wenn ihr was gutes tun wollt, nehmt ihr 2 Katzen aus dem Tierheim :)

Kommentar von Namibia2003 ,

Das mitden 2 Katzen hatten wir uns auch schon überlegt ... wo wir zur nächsten Frage kommen ;) wir haben als Nachbarn 3 Katzenbesitzer ... würde das "reichen"?

Kommentar von Bitterkraut ,

Wenn die Katze Freigang bekommen kann, ist das ok. Dann müßt ihr keine 2. Katze haben. Dann wird sie draußen soziale Kontakte haben.

Kommentar von Namibia2003 ,

Tut mir leid, sollte eigentlich ....mit den.... heißen 

Antwort
von XLeseratteX, 26

Katzen sind keine Einzelgänger, daher sollten es entweder zwei sein oder eine ältere, deren Sozialverhalten sich gegenüber anderen Katzen durch die jahrelange Einzelhaltung nicht richtig entwickelt hat.

Viele Katzen kuscheln gerne und sind für das Familienleben geeignet. Man muss nur die richtigen finden. Bei Tieren ist der Charakter wie bei Menschen unterschiedlich.

Am besten mal im Tierheim oder im Tierschutzverein nachfragen. Man kann sich dort  ja auch mit den Katzen beschäftigen um zu gucken, ob man zueinander passt.

Für Infos kann ich Euch folgende Seiten empfehlen:

http://www.artgerechtes-katzenleben.de/

http://www.the3cats.de/jaspers-offener-brief-an-alle-frauchen-und-herrchen-
zum-thema-katzenernahrung/

http://haustiger.info/

http://www.petsnature.de/infoseiten/katzen-ratgeber/katzen-haltung/zusammenfuehr...


Antwort
von horsecatsweety, 21

Ja, es gibt solche Katzen, ich habe selbst einen Kater, der sehr anhänglich ist und gerne kuschelt, aber auch mal alleine klar kommt, aber ich glaube, er kommt nur allein klar, weil ich noch einen zweiten Kater habe. Der ist allerdings nicht so verschmust, was vielleicht auch an seiner Vergangenheit liegen mag. 

Jedenfalls kannst du das schmusig sein oder eben nicht schmusig sein auf keine Rasse beziehen. Du kannst ja auch nicht sagen, Menschen mit braunen Haaren sind eher gemütlich, Menschen mit Schwarzen Haaren neigen zur Eitelkeit und Menschen mit blonden Haaren verfallen gern in Hektik. So ist das auch mit Katzen. Ich kenne inzwischen 6 Hauskatzen und die waren alle komplett verschieden, die einen schmusiger, die anderen weniger.

Aber ich denke, es ist auf jeden Fall wichtig, dass du 2 Katzen nimmst, sofern denn der Platz vorhanden ist. Und sei nicht zu enttäuscht, wenn sich die Katzen/Kater einen Lieblingsmenschen aussuchen und der Rest wenig von ihnen hat. Das machen nämlich viele Katzen.

Bei mir ist es allerdings so, dass mein einer Kater, der weniger schmusig ist, langsam von seinem Kumpel lernt, Vertrauen zu fassen und inzwischen überlegt er schon ganz oft, ob er auf den Schoß kommen soll. 

Auf jeden Fall solltest du auch schauen, dass genug Katzenklos vorhanden sind, solltest du tatsächlich 2 Katzen nehmen, ist ein Klo nicht genug, besser wären 2, optimal 3. Und natürlich auch genug Schüsseln, Schlafplätze und so weiter, aber ich schätze, wenn ihr euch tatsächlich entschieden habt, eine Katze zu nehmen, habt ihr euch darüber schon ausgiebig informiert. :)

Ich weiß ja nicht, wo du wohnst, das will ich auch gar nicht erfahren, aber in Frankfurt a.M. gibt es einen Katzenschutzverein, die Leute da wissen immer ziemlich genau, welche beiden Katzen man zu welcher Familie vermitteln kann, wenn man ihnen kriterien stellt. Allerdings dürft ihr dann keinen Wert auf Aussehen legen, aber das sollte man finde ich sowieso nicht. :) Ansonsten informiere dich doch einfach in umliegenden Tierheimen oder Tierschutzvereinen. :)

LG sweety

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 8

wohnungseinzelhaltung ist nur in ausnahmefällen artgerecht. die meisten katzen brauchen kontakt zu anderen katzen.

die wenigen ausnahmen sollten im normallfall nur 2 stunden am tag alleine sein.
 ist das bei euch nicht für den rest des lebens der katze zu gewährleisten, sollte es ein katzenpaar werden.

mit nem freigänger wäre das unproblematisch. einfach nen freigänger mit guten menschenbezug suchen.

eine wohnungseinzelkatze mit engem menschenbezug leidet immer, wenn sie alleine im haus ist

Antwort
von Kandahar, 21

Ob eine Katze verschmust ist oder nicht, hängt weniger von der Rasse als von dem jeweiligen Charakter ab. In der Regel sind Kater etwas verschmuster als Katzen. Allerdings sind Katzen keine Einzelgänger, wie häufig angenommen wird, deswegen sollte man zwei Katzen halten, wenn sie reine Wohnungskatzen sein sollen.

Zwei Katzen können sich so gut miteinander beschäftigen, dass man sie auch mal ein paar Stunden alleine lassen kann.

Antwort
von tactless, 19

JEDE Katze kommt alleine klar. Darum ist eine Katze für Leute die Arbeiten gehen besser geeignet als ein Hund. Auch muss eine Katze nicht so viel bespaßt werden wie ein Hund. 

Eine Katze pennt den ganzen Tag. Wenn sie mal nicht pennt, dann frißt sie oder beschäftigt sich mit sich selber, oder idealerweise mit einer weiteren Katze. Wenn sie Bock hat, dann kommt sie auch mal zu ihrem Besitzer. 

Dass eine Rasse lieber kuschelt als eine andere kann man so pauschal nicht sagen. Das ist Charakterabhängig und nicht so einfach um erziehbar wie bei einem Hund. 

Was man aber sagen kann ist, dass Kater in der Regel lieber kuscheln als Katzen. Katzen sind da oft etwas "zickiger" ... wie im wahrem Leben halt! ;) 

Kommentar von horsecatsweety ,

Ist aber auch nicht unbedingt die Regel. Ja, meine Oma hat eine Katze, die ist eher eine Ziege, so wie die sich aufführt. aber ich hatte eine Katze, die war so schmusig und so lieb, die war eine richtige Familienkatze. Und diese Katze hat aber auch keinen Partner gebraucht, weil sie uns so sehr geliebt hat (andererseits war sie auch eher der Ansicht, dass sie ein Mensch ist und keine Katze  XD).

Kommentar von Namibia2003 ,

... klingt nach einer wirklich coolen Katze 😂!!! Hat glaube ich auch seine Vorteile, oder? 

Kommentar von tactless ,

Und diese Katze hat aber auch keinen Partner gebraucht, weil sie uns so sehr geliebt hat (andererseits war sie auch eher der Ansicht, dass sie ein Mensch ist und keine Katze  XD).


Man kann sich auch eine Menge einbilden .... vor allem wenn man ~ 15 ist! 

Kommentar von palusa ,

mit anderen worten, sie hatte die für wohnungseinzelkatzen typischen viel zu engen menschenbezug, der eigentlich mehr ein anzeichen von einsamkeit ist

das ist eines der anzeichen von unglück bei wohnungseinzelkatzen, die leider oft fehlgedeutet werden

Antwort
von Kasumix, 30

???

Katzen machen immer was sie wollen.

Nehmt eine ältere Katze aus dem Tierheim, dann wisst ihr in etwa, wie sie sich verhält.

Oder entscheidet euch für einen Hund. Klingt eher nach den Eigenschaften, die ihr sucht ;)

Kommentar von horsecatsweety ,

Stimmt nicht ganz! Klar, Katzen machen was sie wollen und lassen sich nicht gern zwangskuscheln, sie kommen eben, wann sie Lust dazu haben. Aber wir Menschen wollen ja auch nicht von unseren Freunden rumgehampelt werden, als wären wir ihr persönlicher Teddybär. Und es gibt sehr wohl sehr schmusige Katzen, die aber auch gut ein wenig alleine klar kommen. Katzen sind immerhin sehr eigenständige Tiere, aber eben nicht komplett von ihren Menschen abhängig.

Kommentar von Kasumix ,

Und???

Hab ich was anderes gesagt?

Meine kommt auch kuscheln... Aber wenn SIE Bock drauf hat und nicht wenn ich will.

Drum sag ich doch auch Tierheim... Da kann man sich dann eine “verschmuste“ aussuchen...

Wenn's ein Baby sein soll, kann man sichs aber halt nicht aussuchen...

Und beschriebene Eigenschaften klingen mehr nach Hund.

So, noch mal....was stimmt also nicht ganz?

Antwort
von yatoliefergott, 6

Eine Perserkatze ist geeignet.

Antwort
von maggylein, 24

Dann lieber nen kuscheltier holen.

Kommentar von horsecatsweety ,

Nicht unbedingt nötig...

Kommentar von maggylein ,

aus Stoff meinte ich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten