Frage von lovemusic1989, 157

Familie will nach Australien ziehen: Muss ich mitziehen?

Hallo, Meine familie meint, dass durch den bau der häuser für flüchtlinge das geld von den bürgern genommen wird ( durch steuern und hohe preise in supermärkten...) und dadurch es wahrscheinlich ein bürgerkrieg in deutschland geben wird. Sie meinen wenn es soweit ist möchten sie nach australien auswandern. Ich will aber nicht mehr umziehen( ich bin ungefähr 15 mal umgezogen und musste auch immer schule wechseln, wodurch ich nie freunde hatte). Meine frage ist jetzt glaubt ihr dass es einen bürgerkrieg hier in deutschland geben wird?

Ps: ich habe meiner familie bereits gesagt dass ich nicht umziehen will, aber sie hören nicht auf mich

Antwort
von Hardware02, 95

Ich kann zwar die Bedenken deiner Familie nachvollziehen, aber die "Lösung" halte ich nicht für ideal. 

Warum ausgerechnet Australien? Dort ist auch nicht alles ideal. Ich denke da z.B. an das Ozonloch, oder an die vielen giftigen Tiere. Aber vor allem: Noch kann man relativ günstig dort hinfliegen. Aber wird das immer so bleiben? Was macht ihr denn dann, wenn sich z.B. die Flugpreise verdoppeln, verdreifachen? Mit den Freunden und Verwandten in Deutschland nur noch per Skype kommunizieren?

Vielleicht bist du selber ja sogar eine dieser Verwandten, die in Deutschland zurückgeblieben ist. Ich meine, so eine Auswanderung macht man ja nicht mal eben von einem Tag auf den anderen, und wenn du bis dahin 18 bist ...

Ideal ist das alles nicht. Eine bessere Lösung habe ich aber leider nicht. ... Wie wäre es mit Kanada? Das ist nicht ganz so weit weg.

Antwort
von anja199003, 98

Da haben Deine Eltern wohl Recht. Dland geht den Bach runter, das endet fast zwangsläufig im Bürgerkrieg. Auswandern ist auf jeden Fall eine Option, wenn man sich das leisten kann. Auf jeden Fall besser als jahrelanges Siechtum - gerade auch für Dich, der Du Dein Leben noch vor Dir hast.

Ich kenne übrigens ziemlich viele Leute, die sich momentan ernsthaft mit dem Thema auswandern beschäftigen.

Kommentar von Stellwerk ,

"Ich kenne übrigens ziemlich viele Leute, die sich momentan ernsthaft mit dem Thema auswandern beschäftigen."

.. und die erwarten, dass andere Länder natürlich gerne aufnehmen.

Kommentar von anja199003 ,

die kommen mit viel Geld und zahlen für die Aufnahme und ihr künftiges Leben dort.

Kommentar von Stellwerk ,

Soviel Geld werden die hier zitierten Herrschaften wohl kaum haben - zumal ihnen ja angeblich alles von der gemeinen Regierung hierzulande vorher abgenommen wird....

Kommentar von wolfram0815 ,

Das Deutschland den Bach hinunter geht, wird sei mind. 100 Jahr propagiert. 

Kommentar von anja199003 ,

Was ja nicht heißt, dass man das mit Gewalt nicht erreichen kann. Und die aktuelle Form der Selbstaufgabe und des Verrates durch die eigene Regierung hat es in den letzten 100 Jahren noch nicht gegeben. Der wesentliche Punkt ist, dass die bisherigen Regierungen sich um die Belange des eigenen Volkes gekümmert haben. 

Kommentar von Stellwerk ,

"Und die aktuelle Form der Selbstaufgabe und des Verrates durch die
eigene Regierung hat es in den letzten 100 Jahren noch nicht gegeben."

Eine Regierung, die ihr Land an die Spitze eines Weltkriegs setzt, skrupellos Millionen Menschenleben opfert und letztlich erreicht, dass etwa die Hälfte des Staatsgebietes verloren geht, nennst  Du also weniger Verrat und Selbstaufgabe als das - zugegeben alles andere als geschickte- Rumgurken der jetzigen Regierung?

Aber nennst es: "Der wesentliche Punkt ist, dass die bisherigen Regierungen sich um die Belange des eigenen Volkes gekümmert haben. "

Mannmannmann...

Kommentar von anja199003 ,

Nur um nochmal nachzufragen: Hast Du selten ignorantes Stellwerk eigentlich mitbekommen, dass in den letzten Tagen schon wieder ein Bahnhof in München evakuiert werden musste?

Hast Du die Vorfälle in Köln mitbekommen? Kannst Du nachlesen unter:

http://www.focus.de/regional/koeln/eskalation-am-koelner-hauptbahnhof-polizist-b...

Und dann mal anfangen nachzudenken.

Antwort
von sandra6653, 79

Also ich glaube nicht das es einen Bürgerkrieg geben wird in Deutschland. Ich denke das ist schon sehr weit aus der Luft gegriffen.

Und das mit Australien ist nicht ganz so einfach wie man sich das vorstellt!

Antwort
von MrHilfestellung, 71

Deine Mutter sollte mal aufhören sich von rechten Medien zu informieren.

Antwort
von DerCo, 81

Keine Sorge, deine Familie wird bald erfahren, was es kostet - Australien nimmt nämlich nicht jeden. Du musst Geld haben und einen Job vorweisen :-)

Davon abgesehen, dass die Argumentation Unfug ist. Ist sicher nur Wichtigtuerei.

Antwort
von Leisewolke, 69

Bis es , falls es, zu einem Bürgerkrieg kommt, bist du volljährig und kannst machen was du willst. Ausserdem nimmt/lässt Australien nicht jeden rein

Antwort
von Lexa1, 73

Ich kenne deine Familie nicht, aber einen Bürgerkrieg wird es bestimmt so schnell nicht geben.

Und wenn , bist schon in dem Alter um selbst zu entscheiden was du machst.

Alles nur Panikmache. Die sollen aufhören RTL zu schauen oder die Bildzeitung zu lesen.

Außerdem ist es nicht so leicht, nach Australien auszuwandern , die nehmen nicht jeden.


Antwort
von Stellwerk, 66

Mach ihnen klar, dass sie dann in Australien auch Migranten wäre und Australien auch nicht einfach jeden aufnimmt. Und wenn Deine Eltern wegziehen wollen, weil hier Krieg herrscht, dann sind sie nichts anderes als die jetzigen Flüchtlinge und hoffen auch, dass IHNEN woanders geholfen wird. Wie kurzsichtig kann man sein...

Und nein , niemand wird enteignet, weil hier Flüchtlingen geholfen wird. Die Lage ist zwar im Moment chaotisch, aber das wird sich auch wieder einpendeln. Deine Eltern sollten weniger auf Stammtischparolen hören.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten