Familie sagen das man sich ritzt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Aus deinem geschriebenen fasse ich heraus , das du dich mit dem Ritzen selber bestrafen tust um dein misserfolg zu begleichen und niemandem zu schaden...da dein Zuhause eine art sicherer Ort darstellt  und dieser nicht mit deinem Ich Harmoniert , leidet deine Psyche und Körper stark darunter..
Deine Antriebslosigkeit wird durch deine erschaffenen Misserfolgen gestärkt...
durch das erledigen "kleinerer gefahren" erhöhst du deinen Mut um dann gegen die richtigen Problemen / Gefahren anzukämpfen um dann dein "Beschützerinstinkt" zu erweitern...

Die grösste Stärke und gleichzeitig Schwäche der Eltern sind die Kinder...
Meistens vergessen aber die Eltern das sie auch einst Kinder waren...

Du darfst folgende dinge niemals vergessen :

1. Du trägst für die Taten und Misserfolge anderen Menschen keine Verantwortung , denn jeder ist für sich selber Verantwortlich.....

2. Dein Willen und wollen zu helfen ist ganz natürlich , doch solltest du dir bewusst sein  wo du helfen kannst und wo nicht....

3. Deine "Selbstbestrafung" vergeht , wenn du lernst zu vergeben und zu akzeptieren das die Vergangenheit auch sei es gestern , der Vergangenheit angehören tut.

4. Vergesse den Titel eines Menschen (Mamma , Pappa , Bruder , Schwester , Chef , Polizist , Anwalt etc. etc. etc.) und lerne diese als Menschen zu betrachten , du wirst dann merken das sich in deinen Gefühlen was ändert...auf einmal entsteht keine Verpflichtung , Unterdrückung etc.. sondern eine Art Balanciertes Pflichtbewusstes Handeln....

5. Nimm dir ein Blatt Papier , und schreibe folgendes auf :
.
Meine Probleme------Familien Probleme --------Gemeinsame Probleme
.
Beispiel Problem-------Beispiel Problem----------Beispiel Problem
---------------------        ------------------------            --------------------------------
Vergebe den Problemen Wichtigkeitspunkte von 1 -10 und Ordne diese in eine neue Liste ein...beachte dabei dass die Problemen so geordnet sind , das die , die am wenigsten Punkte haben zu oberst auf deiner To-Do-List stehen...

WICHTIG :

Bei all diesen Schritten , wirst du sehr viel Zeit für dich brauchen müssen...nimm sie dir und lass dich nicht ablenken...falls du dich ablenken lässt , höre mit allem auf und fange bei punkt 1 wieder an , und mach das so lange bis nichts mehr in der Liste steht....

Viel erfolg und Stärke wünsche ich dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Platz hat nicht gereicht. ich war schon mal bei ihm . meine mutter meinte ich habe eine Essstörungen und musste zu ihm . Der meinte alles ist noch ok. bin mit meinen 182cm 58 kg schwer also etwas unter dem normal wert. Etwas gab ich gelogen damals , ich wollte dünner sein oder so bleiben weil ich überall perfekte menschen sehe und so sein will wie sie. vorallen weil ich früher die dickste in der schule bin und jetzt die größte und auch einer der dünnen. Aber das hat sich gelegt und ich achte nicht mehr sooo stark auf meine essverhalten und esse das was ich will. Manchmal verzichte ich ,aber nicht so wie damals. Wem kann ich mich anvertrauten? ein paare freunde wissen es und eine ritzt sich selbst. sie haben mir hilfe angeboten aber deren Hilfe will ich nicht. sie verstehen nichts und meinen ich bin dumm oder hör einfach auf. sorry für die vielen Rechtschreibfehler. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung