Frage von pink170, 158

Familie oder Frau?

Ich habe ihn nie zur Wahl gestellt . Aber vorhin hatten wir eine kleine Disskussion und er sagte dann " Du stellst dich nie wieder vor meiner Familie " - sind verheiratet , planen Kinder .. Wie würdet ihr euch fühlen ? Was würdet ihr denken ?

Antwort
von Rockige, 13

Oha, Kommunikationsproblem...

Das ist alles  :)

Erst mal: "... deshalb habe ich gedacht..." bringt null wenn man nicht direkt miteinander spricht und etwas fest vereinbart. Valentinstag oder Hochzeitstag oder Tag des ersten Kusses hin oder her.

Zusätzlich: Oft ist es so das Frauen in einem anderen Denkmuster sind und entsprechend kommunizieren als Männer. Entsprechend kollidieren beide schneller.

Nebenbei ists auch eine persönliche Einstellung ob man beispielsweise dem Valentinstag oder irgendeiner anderen Situation sehr viel  Platz im eigenen Denken einräumt oder eher nicht. Es gibt Leute die diesen Tag rundherum planen, denen es sehr sehr wichtig ist - und es gibt Leute für die dieser Tag einer wie jeder andere ist.

Mal angenommen gestern wäre nicht Valentinstag gewesen sondern euer Hochzeitstag. Manche Leute messen diesem Tag etwas sehr besonderes bei, jedes Jahr aufs Neue. Für andere Betroffene geht solch ein Tag aber durchaus auch mal unter im Alltag... ohne es böse zu meinen.

Dann: Sarkasmus muss nicht als solcher wahrgenommen werden. Unsere Wahrnehmung und Empfindung wird beeinflusst durch allerlei Erlebnisse  und sonstige äußere Umstände.

Sinnvoller als irgendwelche Trennungsgedanken wäre, wenn ihr miteinander redet. In einer ruhigen gemeinsamen ungestörten und stressfreien Situation. Ohne das Alk oder ähnliches währenddessen im Spiel ist (Alk verfälscht die Wahrnehmung und Reaktion nur unnötig).

Noch etwas fällt mir ein: Was, wenn er in seiner Wahrnehmung "schon genug" Valentinstagsgedöns an dem Tag gemacht hat? Ein Lächeln, ein Kompliment (und sei es noch so versteckt oder schief gegangen), ein unaufgefordert eingeschenkter Kaffee, oder ähnliches. Es könnte durchaus möglich sein das er zu den Menschen gehört die  ab einem gewissen Punkt denken "Ich habe schon dies und das gemacht, das müsst doch genug zeigen wie gern ich sie habe".

Und nun zur Kernfrage: Zur Frau halten oder zur Familie halten. Im Idealfall zu beidem. Je nach Konstellation und Miteinander kann das ein ziemlicher Drahtseilakt sein. Kam dir mittlerweile mal der Gedanke das dein Mann es evtl als Angriff sah das du so reagiertest? Als wolltest du ihm verbieten etwas mit Familienangehörigen zu unternehmen? Da wären wir wieder bei der Kommunikation.
Man könnte dahingehend sagen "Hör mal, ich gönne dir den Kontakt und ich freue mich das ihr euch so gut versteht. Ich verstehe auch das ihr Männer mal miteinander alleine etwas unternehmen wollt. Und grade aktuell tut es deinem Cousin auch gut (kann ja sein das er aktuell jemanden brauchte zum reden o.ä.). Ich hatte mir nur den Tag anders erhofft . Wir sollten ab sofort unsere gemeinsamen Unternehmungen ganz klar zusammen absprechen und Änderungen (ob längerfristig bekannt oder kurzfristig) miteinander abklären . Dann fühlt sich keiner von uns mehr übergangen oder angegriffen.

Antwort
von NoSense123, 70

Hm schwierig, ein familiäres Verhältnis ist schon wichtig und sollte nich vernachlässigt werden, immerhin bleiben es ja die Eltern/Geschwister etc.
Aber andersherum will man ja letztendlich seine eigene Familie gründen und da sollte der Zeitpunkt kommen, wo man an seine Frau und Kinder (wenn auch geplant denkt).

Ich hoffe doch, dass beides zusammen möglich ist, aber wenn man so weit in der Planung ist sollte man schon zu seiner Frau halten.
MfG
NoSense123

Antwort
von Phantom15, 41

Ganz klar, ich würde mich trennen. Klingt hart, ist aber Sinnvoller. Er wird dich nie vor seiner Familie verteidigen, so sehe ich das. .

Kommentar von Tragosso ,

Sehe ich genauso.

Antwort
von BigBen38, 56

Etwas magere Info....

Da gibts zuvieles was man erraten muss.

Grundsätzlich hält ein Ehepaar zusammen - besonders bei Kindererziehung.

Aber er redet nicht abfällig über ihre, und sie nicht abfällig über seine Familie...

Nun fragt sich - was war der Auslöser ?

Kommentar von pink170 ,

Ok mehr Informationen sorry. Wohnen 3 Jahre zusammen. Eltern und Cousin nebenan . Laufen uns jeden Tag über den Weg . Manchmal fehlt mir die Zeit mit ihm . Das weiß er aber auch . Und da heute valentienstag ist und wir eigentlich durch die Arbeit wenig Zeit zusammen haben , dachte ich wir machen was zusammen . Wollte er auch . Dann ging er aber mit seinem Cousin auswärts Bier trinken und dann als er zurück kam sagte ich (leider bin ich manchmal sehr sarkastisch) " schade das wir nichts gemacht haben , heute ist ja valentienstag  aber du kannst ja jetzt immer mit ihm saufen gehen .. Und dann ist er ausgerastet und hat den obenstehenden Spruch gesagt der mich sehr sehr verletzt hat .

Kommentar von BigBen38 ,

Männer ticken anders...

Für die meisten Typen ist der 14.Februar der 14.Februar, direkt nach dem 13.Februar und vor dem 15. Februar.

Allerdings, das Dein Mann SAUFEN geht, geht gar nicht !

Und dann noch Cholerisch reagieren..

Solltest Dir überlegen ob der der Richtige für Deine Kinder sein wird.

Antwort
von Midgarden, 41

Die Beschreibung ist zu knapp, um das Problem und den Zusammenhang zu erkennen - sorry, reicht nicht für einen Rat

Kommentar von pink170 ,

Ok mehr Informationen sorry. Wohnen 3 Jahre zusammen. Eltern und Cousin nebenan . Laufen uns jeden Tag über den Weg . Manchmal fehlt mir die Zeit mit ihm . Das weiß er aber auch . Und da heute valentienstag ist und wir eigentlich durch die Arbeit wenig Zeit zusammen haben , dachte ich wir machen was zusammen . Wollte er auch . Dann ging er aber mit seinem Cousin auswärts Bier trinken und dann als er zurück kam sagte ich (leider bin ich manchmal sehr sarkastisch) " schade das wir nichts gemacht haben , heute ist ja valentienstag  aber du kannst ja jetzt immer mit ihm saufen gehen .. Und dann ist er ausgerastet und hat den obenstehenden Spruch gesagt der mich sehr sehr verletzt hat .

Kommentar von Midgarden ,

Klingt nicht gut und verständlich, daß Du Dich verletzt fühlst.

Würde darüber nachdenken, ob ein Kinderwunsch sinnvoll ist, wenn man als Partnerin in der Familienhierarchie nur "ferner liefen" ist

Tut mit leid

Kommentar von pink170 ,

Und da ist das nächste Problem . Ich denke nach .. Ich frage mich ob er der Richtige ist . Ich habe und werde nie seine Familie beleidigen . Ich komme auch super mit allen klar so ist es ja nicht . Ich verstehe auch das ihm seine Familie wichtig ist . So soll es ja auch sein . Aber es spielen so viele Faktoren mit . Ich ziehe aufs Land (vorher Stadt) hab hier niemanden außer seine Familie . Denke dann ich bin deswegen eifersüchtig aber anderseits denke ich dann ich bin natürlich selber schuld . Ich kann das ganze nicht mehr objektiv betrachten sondern nur mit meinen Gefühlen . Ich weiß nicht ob ich in Situationen wie diese zum Beispiel einfach überreagiere. Ich weiß nicht was ich tun soll . :( ich liebe ihn sonst hätte ich ihn nicht geheiratet und man schafft alles zusammen , sagt man , aber wenn einem dann so was gesagt wird , Wo ich doch hier her gezogen bin , alles hinter mir gelassen habe , auf alles eingehe , mich super verstehe mit allen , das macht mich fertig , einfach fertig .

Kommentar von Midgarden ,

Natürlich muß ihm seine Familie wichtig sein - aber er darf sie nicht über alles stellen und Dich damit ins Abseits ...

Ich sehe eigentlich nur, daß Du Dich bemühst und dabei etwas unsicher bist - und er Dich eher als Beigabe zu seinem bisherigen Leben versteht, seine Ehe nicht als neues Zentrum seines Lebens.

Er dagegen ist Deines, da Du alles aufgegeben hast und er gibt nichts auf - das kann nicht gutgehen ...

Kommentar von pink170 ,

Ich frage mich , ob er wirklich hinter mir stehen würde . Oder wenn seine Familie was sagt , das ich das zu tun habe (wenn wir ein Baby in die Welt setzen ) . Ich will Sachen mit ihm entscheiden , er soll für mich da sein wenn ich ihn brauche und nicht seine Familie , was ja auch meine ist . Aber darum geht's ja nicht.

Kommentar von pink170 ,

Danke für deine Antworten. Es tut gut mit jemanden zu reden . Ich denke es ging mir gar nicht um den Tag sondern ums allgemeine und der Spruch war dann der Höhepunkt von allem . Vielleicht hänge ich auch zu sehr an ihm. Geb alles für ihn auf (wobei ich meine Familie und Freunde sehr sehr oft sehe , also Klammern tu ich keinesfalls) . Ich weiß auch nicht ...

Antwort
von aminasaud, 43

wie andere schon gesagt haben die info ist knapp das man dir besseren rat geben kann.  aber ich finde der mann sollte immer zu der frau halten. deshalb heiratet man und alles aber der auslöser wäre cool zum wissen dann könnte man dir weiter helfen. viel glück wünsche ich dir

Kommentar von pink170 ,

Ok mehr Informationen sorry. Wohnen 3 Jahre zusammen. Eltern und Cousin nebenan . Laufen uns jeden Tag über den Weg . Manchmal fehlt mir die Zeit mit ihm . Das weiß er aber auch . Und da heute valentienstag ist und wir eigentlich durch die Arbeit wenig Zeit zusammen haben , dachte ich wir machen was zusammen . Wollte er auch . Dann ging er aber mit seinem Cousin auswärts Bier trinken und dann als er zurück kam sagte ich (leider bin ich manchmal sehr sarkastisch) " schade das wir nichts gemacht haben , heute ist ja valentienstag  aber du kannst ja jetzt immer mit ihm saufen gehen .. Und dann ist er ausgerastet und hat den obenstehenden Spruch gesagt der mich sehr sehr verletzt hat .

Kommentar von aminasaud ,

ah du sche..., das ist ja gar nicht, du tust mir leid. da bin ich voll auf deiner seite. den da muss er eigentlich zu dir stehen und wen er selber sagt er will was mit dir machen dann sollte er sich auch dran halten und nicht einfach saufen gehen. er sollte zu dir stehen und alles. du tust mir so leid hoffe es wird besser und du wirst wieder glücklich

Antwort
von Tragosso, 41

Kommt darauf an, worum ging es denn bei der Diskussion?

Kommentar von pink170 ,

Ok mehr Informationen sorry. Wohnen 3 Jahre zusammen. Eltern und Cousin nebenan . Laufen uns jeden Tag über den Weg . Manchmal fehlt mir die Zeit mit ihm . Das weiß er aber auch . Und da heute valentienstag ist und wir eigentlich durch die Arbeit wenig Zeit zusammen haben , dachte ich wir machen was zusammen . Wollte er auch . Dann ging er aber mit seinem Cousin auswärts Bier trinken und dann als er zurück kam sagte ich (leider bin ich manchmal sehr sarkastisch) " schade das wir nichts gemacht haben , heute ist ja valentienstag  aber du kannst ja jetzt immer mit ihm saufen gehen .. Und dann ist er ausgerastet und hat den obenstehenden Spruch gesagt der mich sehr sehr verletzt hat .

Kommentar von Tragosso ,

Ich finde deine Reaktion verständlich. Aber ich komme auch nicht gut mit Leuten aus, denen die Familie das wichtigste zu sein scheint (also Eltern, Verwandte, nicht die Frau und eigene Kinder)

Antwort
von altgenug60, 56

Diese Familienverhältnisse musst du jetzt doch erst einmal etwas präziser erklären, bevor man dir da einen Rat geben kann.

Kommentar von pink170 ,

Ok mehr Informationen sorry. Wohnen 3 Jahre zusammen. Eltern und Cousin nebenan . Laufen uns jeden Tag über den Weg . Manchmal fehlt mir die Zeit mit ihm . Das weiß er aber auch . Und da heute valentienstag ist und wir eigentlich durch die Arbeit wenig Zeit zusammen haben , dachte ich wir machen was zusammen . Wollte er auch . Dann ging er aber mit seinem Cousin auswärts Bier trinken und dann als er zurück kam sagte ich (leider bin ich manchmal sehr sarkastisch) " schade das wir nichts gemacht haben , heute ist ja valentienstag  aber du kannst ja jetzt immer mit ihm saufen gehen .. Und dann ist er ausgerastet und hat den obenstehenden Spruch gesagt der mich sehr sehr verletzt hat .

Antwort
von Ranzino, 36

Das hättet ihr an sich wohl besser vor der Heirat ausdiskutieren sollen. Aber dürfen wir denn wissen, worum ihr euch gestritten habt und was das mit seiner Familie zu tun hat ?

Kommentar von pink170 ,

Ok mehr Informationen sorry. Wohnen 3 Jahre zusammen. Eltern und Cousin nebenan . Laufen uns jeden Tag über den Weg . Manchmal fehlt mir die Zeit mit ihm . Das weiß er aber auch . Und da heute valentienstag ist und wir eigentlich durch die Arbeit wenig Zeit zusammen haben , dachte ich wir machen was zusammen . Wollte er auch . Dann ging er aber mit seinem Cousin auswärts Bier trinken und dann als er zurück kam sagte ich (leider bin ich manchmal sehr sarkastisch) " schade das wir nichts gemacht haben , heute ist ja valentienstag  aber du kannst ja jetzt immer mit ihm saufen gehen .. Und dann ist er ausgerastet und hat den obenstehenden Spruch gesagt der mich sehr sehr verletzt hat .

Kommentar von Ranzino ,

Hä ?  Seine Ehefrau am Valentinstag zu versetzen ist strunzdämlich, also soll er mal die Füße stillhalten. 

Antwort
von Arjiroula, 6

Ich habe eben die Erweiterung deiner Frage gelesen und kann dir nur sagen: Das wird nix!

Sicher ist für viele Menschen der Valentinstag reine Geldmacherei (für mich z.B.), andere nehmen ihn sehr ernst.

Aber wenn er wußte, wieviel dir daran liegt, einen schönen Tag mit ihm zu verbringen und er trotzdem lieber mit seinem Cousin unterwegs ist, dann mußt du doch selbst sehen, daß du immer nach seiner Familie und deren Wünschen kommst!

Und glaube bitte nicht, daß er sich ändern wird!

Antwort
von CodGhostbuster, 74

Ich würde mir denken ich mach des so wie ich des für richtig halt

Kommentar von Arjiroula ,

Ein wirklich guter und wohldurchdachter Rat....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten