Frage von TheLittleBigCat, 28

Familie im ars*h. Alltag im arsc*. Schule im Arsc*. Was tun?

Hey Leute,

Fagen wir rmal an.

Mein Stiefvater hat nur schmerzen und liegt im Krankenhaus, weil er an 4 verschiedenen Stellen operiert wird. Meine Mutter ist vollkommen im Stress und hat sich mit meinem Stiefvater gestritten weil sie zuuuu viel Geld ausgibt und wie sowieso nicht so flüssig sind. Überhaubt nicht flüssig. Mein Bruder und ich reden seit 4 Wochen kein Wort mehr miteinander. Heute allezusammen einen hübschen streit. Meine Mutter ist abgehauen. (also nur für den Tag) In der schule halten alle meine freunde mich grundlos für dumm. Fange an es selbst zu glauben. Finde mich hässlich. Selbstwertskriese. Freunde lästern über mich. Nicht so toll. Sport läuft auch nicht gut. Werde schlecht. Schule läuft auch nicht so gut. Werde schlecht. Habe mich mal wieder geritzt. Aua. Wunden wurden leicht gelblich. Eiter ???Meiner Mutter gestanden. Interessiert sie nicht. Nur mit sich selbst beschäftigt. Noch ein Streit. Familie hasst ich. Tja life is a bit*h.

Was kann ich tun um das wieder aufzubauen.

Antwort
von ichweisnetwas, 18

Klingt doch noch recht normal in meinem augen.

Dein stiefvater sollte man einfach etwas unterstützen und für ihn da sein. An dem stress zwischen deiner mutter und ihm kannst du nichts machen das ist deren sache. und mit brüdern streitet man sich eben manchmal.

Wichtig ist es ist deine familie also steh zu ihnen und unterstütze wo du kannst es gibt nichts wichtigeres auch wenn es mal so aussieht als wäre alles kaputt..

Mein stiefvater hat mich und meine brüder oft windelweich geprügelt aus purem vergnügen und schlussendlich wollte er sogar meine mum angreifen. bis zu dem tag redeten wir in der familie sogut wie nie auser eben wenn es streit gab was eigentlich täglich der fall war.

Unsere familie hat es erst zusammengeführt als der stiefdad die mutter angriff und wir söhne sie verteidigten. Sind dann ausgezogen alle zusammen und seitdem verstehen wir uns super. Mein stiefdad ist inzwischen nichtmehr auf dieser welt.

Was ich dir damit sagen will. EGAL wie sehr etwas kaputt erscheint es kommt immer irgendwann wieder das hoch solange man nicht den kopf in den sand steckt.

Und lass es mit dem ritzen. Emotionalen schmerz mit körperlichen überbrücken bringt nichts und so fliehst du nur vor den eigentlichen problemen. Stell dich den problemen und arbeite dran.

Ich hab das auch geschafft ohne mir selbst was anzutun dann packst du das sicher auch. Wic htig ist nur das du auch dann noch weitermachst wenn du eigentlich schon aufgeben würdest und keinen sinn darin siehst. KÄMPF einfach weiter man braucht keinen weiteren grund als die familie in solchen fällen

Kommentar von TheLittleBigCat ,

 Muss aber erstmal aus dem Loch rausklettern :) Danke 

Kommentar von ichweisnetwas ,

nein eben das musst du nicht. Glaub mir ich hab mich ewig von dem loch ausbremsen lassen... Es gibt kein loch. Mach die dinge einfach und pack sie an. Auch wenn du keine lust hast oder keinen grund siehst.

Die welt ist kaputt, aber kein grund das du dich deswegen kaputtmachen lässt ;-)

Kommentar von TheLittleBigCat ,

:) danke

Kommentar von JanRuRhe ,

Super!

Antwort
von quiqueg64, 2

Das wichtigste ist dass man im Leben unabhaengig wird und der Schritt in die Richtung ist der Schulabschluss. Meine Mutter hat mir vor vielen Jahren als ich eine Krise hatte gesagt, ich waere ja gesund. Wenn du einen schulabschluss hast und eigenes geld verdienst kannst du auch viel selbstbewusster auftreten. 

der fuehrerschein z.b. ist ja auch was anderes wenn man ihn sich selbst verdienen muss als wenn einem die eltern das bezahlen. gruss und viel glueck!

Antwort
von Anniwelsch, 28

Suche dir ein psychologen fuer dich und deiner ( famiele) das sie wieder zu einander finden 

Schule ändern weil sone freunde brauchst du nicht.oder gehe den leuten aus den weg die dich ägern 

Kommentar von TheLittleBigCat ,

Wird schwierig. Meine Eltern würden niemals zu einen Psychologen gehen. Fänden es nicht nötig. Und mit der schule wird das auch schwierig. Aber trotzdem danke :) Kann es ja mal probieren. :)

Kommentar von Anniwelsch ,

Bitte wie alt bis du ? Wenn du unter 18 bis kannst du auch zum jungenamt gehem

Kommentar von TheLittleBigCat ,

bin 14 :) 

Antwort
von Uzay1990, 18

Mache es wie Baron Münchhausen: Ziehe dich an deinem Schopf selbst aus dem Sumpf.

Viel Erfolg im Sturm des Lebens :-)

Kommentar von TheLittleBigCat ,

Danke :D :D  Der Film ist klasse :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten