Frage von Flamenka, 110

Familie akzeptiert Trennung nicht so recht?

Hallo,

ich war fast 5 Jahre mit meinem Freund zusammen. Vor einem Jahr sind wir gemeinsam in die erste eigene Wohnung gezogen, einige 100 km von unserem Heimatort weg.

Im Laufe des Jahres hat er sich sehr gewandelt. Beleidigungen, Rumschubsen, Respektlosigkeit.

Irgendwann hat er mich das erste Mal geschlagen. Richtig mit der Faust, dass es blau wurde.

Ich weiß, dass ich nicht einfach bin vom Charakter her. Aber Gewalt geht nicht!

Ich habe ihm so viele Chancen gegeben, ihm immer wieder gesagt, dass er sich ändern soll, oder ich bin ganz schnell weg.

Geändert hat er sich nie.

Letzte Woche habe ich die Entscheidung gefällt, ich ziehe aus! Habe jetzt sogar schon einen Besichtigungstermin für eine Wohnung.

Heute wollte ich allen Bescheid sagen.

Seine Mutter meinte, dass ich mich wieder einkriegen soll.

Von meiner Familie kam auch nur, dass ich uns noch eine Chance geben soll und ich wurde sogar misstrauisch gefragt, ob ich mir das nicht vielleicht ausgedacht hätte..

Das hat mich unheimlich verletzt.
Andererseits scheint mir niemand recht zu geben.
Erst war ich mir so sicher, inzwischen Zweifel ich an meiner Entscheidung. Nicht wegen meinem Ex, sondern wegen unseren Familien.

Ich weiß nicht auf was ich mich verlassen kann.

Brauche jetzt einfach mal die Meinung von Außenstehenden.

Chance geben oder verschwinden?

LG

Antwort
von N3kr0One, 47

Das ist ein ABSOLUTES NO GO......Frauen zu schlagen ist das allerletzte und gehört an den Eiern aufgehängt.
Sry aber, dass der Mann einer Frau körperlich überlegen ist, das muss Niemanden bewiesen werden. Insofern versteh ich nicht, was bei deiner Familie so kaputt ist?
Hätte ich eine Schwester oder eine Tochter und die würde mir das gestehen würde ich ihn mal besuchen und ebenfalls mal grün und blau "schubsen".

Geht gar nicht...und das wird ja nicht besser...das zeigt ja schon, dass er keine Hemmung hat. Du hast doch für dich schon ein Schlussstrich gezogen...ziehe das durch und erklär das deiner Familie und frag sie mal, auf wessen Seite sie steht und aus welchem Jahrhundert sie kommt, wenn schlagen akzeptiert wird?
Deinen "Schwiegereltern" bist du keine Rechenschaft schuldig...

Kommentar von KittyCat2909 ,

Nicht nur Frauen- überhaupt geht körperliche Gewalt  gar nicht. Stimme dir aber in allem absolut zu!

Antwort
von Rockige, 20

Verschwinden. Der Kerl hat schon jeglichen Respekt verloren vor dir und die Hemmschwelle (die geliebte Person nicht gewollt körperlich zu verletzen) ist überschritten.

Du, deine bzw seine Eltern müssen ja nicht mit ihm zusammenleben und eine Beziehung mit ihm führen. Von daher lässt es sich immer leicht sagen "Ach, du übertreibst. Gib ihm eben noch ne Chance".

Du hast ihm schon Chancen gegeben. Jetzt reichts. Ein bewusster Schlag mit der Faust geht garnicht. Körperliche Gewalt ist in meinen Augen ein NoGo

Als ich mich vor zig Jahren mal trennte reagierte meine Mutter ähnlich "Warum hast du nur.... Das ist sooo ein guter Junge.... jammer.... lamentier". Dauerte einige Zeit bis sie meine Entscheidung endlich unkommentiert ließ.

Mach das was DU für richtig hältst, nicht das was sich deine/ seine Eltern für sich wünschen. Es ist dein Respekt vor dir selbst, dein Selbstwertgefühl, deine Gesundheit die dir am Nächsten liegen.

Antwort
von thlu1, 34

Also, erst einmal ist es alleine deine Entscheidung. Alle anderen dürfen sie zur Kenntnis nehmen.

Bei Gewalt innerhalb der Beziehung hört der Spaß auf. Da wäre ich auch ausgezogen.

Antwort
von Repwf, 40

GEH!!! Er wird dich immer wieder schlagen! 

Und ganz ehrlich, sowas ist keine Familie! 

Antwort
von Fielkeinnameein, 39

Hallo,

gehts noch? Wieso ihm noch eine Chance geben .. du hast ihm gesagt das er sich ändern soll und er hats nicht getan. 

Ich kenne dich nicht und weiß natürlich nicht wie Streit bei euch abläuft aber Gewalt geht, wie du gesagt hast, garnicht.

Sch**ß auf den Typen und sch**ß drauf was deine Familie sagt. Es ist schließlich dein Leben.

Alles Gute.

Mfg

Kommentar von Flamenka ,

Danke dir.

Ich weiß nicht, ob man nachvollziehen kann wie ich denke, aber irgendwie hat er mich ein bisschen blind gemacht und von der Außenwelt abgekapselt, wollte nie, dass ich weggehe.

Seit ich Freundinnen gefunden habe, haben die mir erstmal erzählt, dass Beleidigungen und Schubsen nicht normal sind. Das war mir nicht bewusst..

Wahrscheinlich habe ich deshalb auch wieder angefangen zu zweifeln.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Das kann ich tatsächlich nicht nachvollziehen aber muss ich auch nicht und ist egal. Trenn dich von dem Typen. Es gibt genug Männer die dich sicher zu schätzen wissen ohne dich zu schlagen usw. :)

Kommentar von wundwasser17 ,

Genau wie bei meinem ex... hab das 4 1/2 mitgemacht... kontak zu meinen freunden abgebrochen... mich von ihm beleidigen lassen, teilweise gewalt... bis ich an mir selber zweifeln anfing und mir einbildete das ich nichts wert bin! 

Weg von dem... glaub mir...  sche** auf das was andere sagen... du stehst dir selbst am nächsten! Und es hat keine zukunft oder? Und wenn, keine schöne!

Kommentar von Flamenka ,

Eure Kommentare geben mir gerade sehr viel Kraft..

Danke.

Kommentar von KittyCat2909 ,

Sei froh dass du ihn  rechtzeitig los bist! So ein s..  kerl braucht sich niemand antun.

Mach du dein Ding und lass dir von dem seine Fam und deiner nicht reinreden!!!! Such dir eine schöne Wohnung. :)))

Antwort
von martinzuhause, 49

wenn deine familie meint du m usst dich da nur wieder "einkriegen" können sie doch mit ihm zusammen wohnen

Antwort
von alfbm, 41

Bei körperlicher Gewalt ist aus meiner Sicht der Rahmen überschritten worden. Auseinandersetzungen gehören zum täglichen Leben, aber wenn Gewalt im Spiel, sind Grenzen überschritten worden.

Hast Du Deinen Eltern von der gewalttägigen Auseinandersetzung erzählt?

Eigentlich sollten Sie Dich unterstützen.

Viel Glück.

Kommentar von Flamenka ,

Sicher. Bin aber selbst mir Schlägen von meiner Oma erzogen worden, deshalb ist sie da wahrscheinlich sehr konservativ, auch wenn sie äußerlich und auch bei vielen Dingen innerlich eine sehr moderne, jung gebliebene Oma ist.

Kommentar von alfbm ,

Aber das kann auch keine Entschuldigung sein.

Kenne solche Verhältnisse leider aus eigener Erfahrung.

Das hat mich dazu angespornt, dass ich es ggf. mit meinen Kindern anders mache. Das habe ich auch bei meinem Sohn geschafft, bis auf einen Klaps auf die Pampers, wobei ich mich damals mehr dabei erschrocken habe, als es ihm weh getan haben kann.

Er hatte durch ein Fernglas geschaut und in die Sonne damit geguckt, was ich ihm verboten hatte. Danach hat er zwar versucht in der Pubertät mich aufs Blut zu reizen, damit mir die Hand ausrutscht, aber er hat es nie geschafft!

Deswegen gibt es für mich eine ganz klare Prämisse: Körperliche Gewalt geht gar nicht.

Hoffen Du hast in der Verwandtschaft eine vertraute Person, die Dich unterstützt und Rückhalt gibt.

Antwort
von grubenschmalz, 32

Natürlich weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community