familiäre Cholesterinerhöhung - was gibt es für Alternativen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Kauf dir einfach das Buch "Die Cholesterin-Lüge", dann weißt du Bescheid. Mein Wert ist auch erblich bedingt sehr hoch. Da mache ich mir aber gar keinen Kopf. Im letzten Jahr war er noch 338. Jetzt grade habe ich mal wieder im Rahmen einer Gesamt-Blut-Untersuchung testen lassen. Da lag er auf 278. Wenn ich mal überlege, was ich so geändert habe, kann ich nur feststellen, dass ich mehr Avocados und selbst gezogene Sprossen gegessen habe. sonst fällt mir nichts weiter ein , was anders wäre. Ich bin 64 Jahre, 163cm groß und wiege 57kg. Der Wert, den du angibst, mit dem kann ich nichts anfangen. Wenn man weiß, dass der Cholesterin Wert von der Pharma-Industrie willkürlich immer weiter runtergesetzt wurde, weiß man auch warum. Damit die nämlich ihre Sch... Statine verkaufen können. Leider wissen die"Götter in weiß" auch nicht immer alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt komisch, ist aber tatsächlich passiert. Ein Patient von mir schubste mich in die Richtung, ich war von seinem Erfolg begeistert. 

Mein Cholesterin ist nach ca. 1 Jahr konsequent weißen Tee trinken ( 0,5 Liter / Tag ) um 40 Punkte gesunken und wieder auf normalen Level. 

Ich habe mich dazu belesen, wollte auch keine Chemie, mein mann nörgelte...der Wert solle runter.

Den losen Bio Tee beziehe ich aus einem Teehaus in Hamburg und ja, der ist etwas teuer als im Supermarkt, aber frisch und qualitativ sehr hochwertig. 

Weißer Tee....das sind die 1. Blätter und Knospen der jungen Teepflanze. Die werden per Hand verlesen und nur getrocknet. Die wertvollen Wirkstoffe bleiben so erhalten. 

NICHT fermentiert. 

Das Teehaus gibt jeder Zeit genaue Auskünfte zu Herkunft und Art des Tees. 

Ich habe Anfangs müde darüber gelächelt aber ich zog das eisern durch. Vor 2 Monaten nahm mein Mann mir Blut ab....tatsächlich,  Cholesterin im grünen Bereich. 

Die Ernährung habe ich nicht umgestellt., alles blieb wie immer....es kam nur der Tee dazu. :o)

Für mich ne feine und sanfte Methode. 

PS: Tee Kuren sind in der traditionellen. chin. Medizin generell üblich und unterstützen tatkräftig die Genesung. 

Auch immer mehr Kurärzte orientieren sich an den Erfolgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PolinGirl
31.03.2016, 22:52

Helfen die Tees aus der Drogerie auch - weisser tee mit himbeer aroma oder ähnliches?

0

Mir geht es ziemlich ähnlich wie dir. Sowohl Alter, Größe als auch Gewicht  sind beinahe ident; und eben auch der vererbte Cholesterinspiegel. Meine ganze Familie mütterlichseits hat damit zu kämpfen, obwohl keiner davon übergewichtig ist.

Die ganze Ernährung umzustellen, halte ich sowieso nicht für sehr sinnvoll. Von daher wundert es mich auch nicht, dass du nach ein paar Wochen kaum andere Ergebnisse hast. Klar kannst du versuchen bestimmte Nahrungsmittel zu meiden - zum Beispiel versuche ich von "normalen" Öl auf Olivenöl umzusteigen. Aber nichtsdestotrotz wird der Cholesterinspiegel nicht wahnsinnig sinken, wenn eine Veranlagung vorhanden ist, da kannst du so viel Sport machen wie du willst und auch deine Ernährung umstellen.

Hast du genauere (bzw .andere) Werte? Ich kenne mich mit deinen Werten nicht so gut aus, bei mir wurde das etwas anders berechnet. Mir wurde gesagt, dass Medikamente wirklich nur notwendig sind, wenn das Cholesterin (v.a. das schlechte C.) stark überstiegen sind. Auf jeden Fall eine Zweitmeinung einholen und nicht gleich Medikamente schlucken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wirst Du nicht viel ausrichten können, da der Körper Cholesterin auch selbst produziert. Geh' einmal davon aus, dass Dein Körper einen etwas höheren Cholesterinsppiegel ganz offensichtlich braucht. Ich hab's auch probiert, bis mir mein Hausarzt (Sportmediziner) gesagt hat: "Vergessen Sie's, bei Ihnen ist halt der Cholesterinspiegel etwas höher als beim Durchschnitt."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PolinGirl
31.03.2016, 21:35

musst du Medikamente nehmen? Oder lebst du mit dem Risiko?

0

1,68 und 52kg. Mich wundert es, dass sie dich nicht wegen Magersucht stationär aufgenommen haben?
Iss mal mehr, Cholesterin hat kaum was mit Ernährung tun. Stress, Bewegungsmangel und Vererbung spielen eine größere Rolle. Das soll natürlich nicht heißen, dass du jeden Tag Fast Food essen sollst, was mir bei deinem Gewicht sowieso unwahrscheinlich erscheint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kerstin96
31.03.2016, 22:14

Wegen Magersucht stationär aufnehmen? Sag mal gehts dir noch gut?! Das Mädl hat eine tolle Gewichts/Größenkombi und ist im Gegensatz zu den meisten Frauen/ Männern heutzutage nicht übergewichtig.

1
Kommentar von Thaliasp
31.03.2016, 22:26

Cholesterin kann auch mit der Ernährung zu tun haben, Beispiel ein Mensch isst viel tierische Produkte, Schweinefleisch und Wurstwaren da geht das Cholesterin wahrscheinlich in die Richtung zu hoch weil gerade diese Produkte ordentlich Cholesterin haben.

1
Kommentar von AppleTea
31.03.2016, 22:26

Sie hat perfektes Gewicht. Erzähl nicht so einen schwachsinn und informier dich mal über untergewicht!

0
Kommentar von kleinerhelfer97
31.03.2016, 22:52

Dann rechne doch mal ihren BMI du Besserwisser. Sie hat einen BMI von unter 19, das bedeutet Untergewicht! Das ist Fakt! Einfach mal informieren, bevor man so einen Müll schreibt.

0

Lies einmal das,evtl. kannst du an deiner Ernaehrung doch etwas aendern:http://www.welt.de/gesundheit/article13204636/Das-sind-die-zehn-besten-Cholesterin-Senker.html   LG  gadus


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung