Frage von ErikRickey, 46

Falschparken... und Anzeige?

Ich ergatterte eine Parklücke in einer Einbahnstraße im Stadtzentrum, weil gerade jemand ausfuhr. "Lücke" ist gut gesagt: Davkr hätte nämlich wegen dem Anstand zur Kreuzung keiner mehr parken können. Ich überzeugte mich, dass kein Halteverbot war und parkte guten Gewissens in die frei gewordene Stelle. Wer hätt's gedacht: Ich komme zurück und habe einen Strafzettel an der Scheibe kleben! "HV Halteverbot" sei das Delikt. Hat da jemand genau gemessen, ob 5 Meter bis zur Kreuzung frei blieben? (Mit Augenmaß hätte ich gesagt, es wäre genug Platz). Des Weiteren hat der Polizist angekreuzt, es werde Anzeige erstattet. Gehört das immer bei Falschparken angekreuzt? Hat es mich da böse erwischt? Ich bin Fahranfänger, hatte noch nie mit der Polizei zu tun und habe mit Gesetzeslagen keinerlei Erfahrung. Muss ich mit einer Vorstrafe oder einer Gerichtsverhandlung rechnen? Wie teuer wird das? Es gelten Österreichische Gesetze. Ich bitte um Hilfe. Vielleicht ist sogar jemand von euch Polizist oder Juristiker

Antwort
von Sonnenstern811, 41

Die schlafen meist um diese Zeit. Nun weiß ich nicht, wie das in Österreich gehandhabt wird. Aber du bist dann mit Sicherheit nicht vorbestraft und es gibt auch keine Gerichtsverhandlung. Diese Leute haben genug andere Arbeit.

In Deutschland wäre es Falschparken, was ca 15€ kostet.


Kommentar von pn551 ,

In Österreich halten die Ordnungshüter es anders als in Deutschland. In Österreich brauchst Du nur mit einem Reifen 10 cm auf einer Grasnabe stehen, haben sie einen schon am Wickel. Zumindest wenn der PKW ein Deutschen Kennzeichen hat.  

Antwort
von implying, 46

naja, auch eine ordnungswidrigkeit kann zur anzeige gebracht werden. das klingt also schlimmer als es ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten