Frage von profilname, 91

Falsches Produkt erhalten?

Hallo zusammen!

Habe vor 2 Wochen auf der Internet- Flohmarkt Seite "Shpock" die von mir angebotene PS4 gegen eine Go Pro 3 Silver getauscht. Der Tausch ist reibungslos abgelaufen und nach 2 Tagen habe ich dann bemerkt dass es nicht die Go Pro Silver sonder die billigere Version Go Pro White ist, welche neu fast 200 € weniger kostet.

Der Typ will sie jetzt nichtmehr zurücknehmen und meint, dass er das rechtlich auch nicht muss.

Meine Frage: habe ich in diesem Fall das Recht auf einen Umtausch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von grafelli, 61

Stand denn in der Anzeige eindeutig drin welche GO PRO Gegenstand des Tausches ist?

Denn wenn ja, hat dein Gegenüber den Vertrag nicht erfüllt. Das heißt für dich du bist im Recht und er muss entweder nachträglich den Vertrag noch erfüllen (dir das versprochene Gerät geben) oder der Vertrag ist nichtig und er muss dir die PS4 wieder aushändigen.

Am besten wäre es wenn du nachweisen könntest dass es sich wirklich zweifellos bei eurer Tauschabmachung um die GO PRO Silver gehandelt hat.

Das Ganze wirst du, falls er sich weigert, Zivilrechtlich einklagen müssen.

Ob es sich lohnt ist eine andere Frage.

Kommentar von profilname ,

Ja habe den ganzen Schriftverkehr auf meinem Handy gespeichert und es war definitiv die Rede von der Silver und trotz der Tatsache, dass ich ihn darauf hingewiesen habe meint er, dass Umtausch seinerseits ausgeschlossen ist! 

Hat wohl keine andere Wahl der Gute ;)

Kommentar von grafelli ,

Dann kannst es Zivilrechtlich einklagen mit sehr guter Aussicht auf Erfolg. Hast du eine Rechtsschutzversicherung? Dann hol dir gleich mal nen Anwalt.

Drück dir die Daumen dass alles reibungslos klappt :)

Antwort
von greulinchen, 50

Das arecht hast du. Du kannst ihn auch Anzeigen deswegen. Darauf, dass du dies auch machen wirst, solltest du ihn auch nochmal freundlich mit einer Frist zum Rücktausch (wobei ich da auch vorsichtig wäre, nicht, dass deine PS als Schrotthaufen zurückkommt) oder die Zahlung von der Betrag X als Ausgleich hinweisen.
Bewahre dir alle chatverläufe usw. auf und wenn es sein muss nimm das alles mit zur Polizei, um eine Anzeige aufnehmen zu lassen.

Und fürs nächste Mal weist du, dass man mit Fremden nicht unbedingt gute Tauschgeschäfte macht, wenn man nicht einmal die Chance hat, die Ware zuvor anzuschauen. Das sind Plattformen, die lokal funktionieren, aber nicht auf die Distanz.

Kommentar von Ifm001 ,

Du kannst ihn auch Anzeigen deswegen.

Auf welcher rechtlichen Basis sollte er ihn anzeigen können? Hier geht es darum, was vereinbart ist und was geliefert werden muss ... also Zivilrecht. Eine Anzeige sollte frühestens erfolgen, wenn einigermassen sicher ist, dass der Verkäufer den Käufer bewusst getäuscht hat.

Antwort
von franneck1989, 59

Natürlich hast du Recht auf einen Umtausch, wenn das vereinbarte Produkt nicht geliefert wurde.

Nur: Wie willst du das durchsetzen?

Antwort
von Ifm001, 35

Es muss das geliefert werden, was vertraglich vereinbart ist. Das hat übrigens nichts mit der Sachmängelhaftung und deren Ausschluss zu tun, wie dann so gerne vom "Lieferanten" behauptet wird.

Kommentar von profilname ,

Habe den gesamten Schriftverkehr mehrmals gespeichert, wo man auch sehen kann wie er sich weigert trotz der den Tatsachen die ich ihm mehrfach geschildert habe (: 

Antwort
von PinkSunlight, 38

Ich würde mich an Shpock persönlich wenden und dem Typ mit rechtlichen Konsequenzen drohen.
Des Weiteren kannst du ihm ja eine schlechte Bewertung geben.
Viel Glück! :)

Kommentar von greulinchen ,

Das interessiert weder Shpock als Betreiber, der nur Vermittler ist, und bestimmt auch nicht den Tauschpartner - der hat innerhalb von Sekunden ein neues Konto dort eröffnet. Das Einzig sinnvolle ist der rechtliche Weg.

Antwort
von EuleVanDark, 39

Nein. Privatverkäufe kann und werden in der Regel nicht umgetauscht. Die, die es machen, machen rd aus reiner Kulanz, aber die sind selten.

Kommentar von EuleVanDark ,

*es

Kommentar von grafelli ,

Das ist Blödsinn. Denn es handelt sich hier ja darum dass nicht das Produkt ausgehändigt wurde dass Gegenstand der Abmachung war.

Verglichen mit, übertrieben dargestellt: du kaufst auf Spock einen Porsche (der eindeutig als PKW deklariert ist) und erhältst ein Spielzeugauto.

Kommentar von PinkSunlight ,

Durch die Vermittlung durch Shpock handelt es sich aber um einen zugestimmten Kaufvertrag.

Kommentar von grafelli ,

Aber der vertrag wurde nicht erfüllt weil er das produkt nicht erhalten hat. Umtausch/Rückgabe ausgeschlossen bezieht sich auf Sachmängel. 

Sollte es so funktionieren wie einige hier denken werd ich Millionärin mit "Spock-Betrügerei" XD

Kommentar von greulinchen ,

Schwachsinn! Der Käufer wurde getäuscht und das ist sogar strafrechtlich verfolgbar. Hätte er exakt das erhalten, was abgesprochen war, wäre ein Rücktausch nicht möglich. Das hat er jedoch nicht..Von daher ist die andere Partei in der Pflicht nachzubessern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community