Falscher Umgang mit Freunden umd Drogen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,
Ich spreche aus Erfahrung und kann dich sehr sehr gut verstehen. Ich habe mir damals einen neuen Freundeskreis aufgebaut und mit meinen "Sucht-Freunden" abgemacht dass wir jetzt eine kurze Kontaktpause haben, bis ich mich wieder unter Kontrolle habe. Beide Freundeskreise standen mir in dieser sehr schwierigen Zeit bei und als ich die ganzen Entzugserscheinungen hinter mir hatte, vereinten sich Schritt für Schritt beide Kreise und wir konnten wieder normal miteinander abhängen. Es ist schwierig, aber machbar.
Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde dir raten, Vlt mal mit deinen Freunden zu reden und ihnen zu sagen das du nicht mehr dahin zurück willst und ob es geht das wenn du etwas mit ihnen machst sie nichts nehmen, wenn es währe Freunde sind werden sie das auch tun 😌

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Is mir zumindest bekannt, ich sehe es so das deine Freunde ja zumindest ihr eigenes Leben haben und du sie selbst auf die Lösung kommen lassen musst bevor sich da wirklich was ändert.
Wenn du allerdings sie sehr gerne weiterhin treffen willst musst du ausloten ob du es schaffst obwohl sie in deiner Gegenwart drauf sind oder es lieber erstmal für deine "Sicherheit" bleiben lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bleib kalt zu dir Sag dir selber du hast es geschaft draus zu kommen du willst da nicht mehr rein das hat dir kraft gekostet du bist stolz auf dich das du es geschaft hast bist jetz.

Es ist eine kopfsache

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elias227
03.09.2016, 01:31

Es ist mehr Physisch wie Psychisch wir sprechen hier nicht von gras , wär es Psychisch hätte ich dass ach alleine geschafft

0
Kommentar von Elias227
03.09.2016, 01:35

Willst du dass ich aufzähl ?

0
Kommentar von Elias227
03.09.2016, 01:45

Angefangen hat alles mit Gras damit hab ich immer gedacht dass ich aufhören kann dann kam ich zu Zigaretten dass fand ich auch nicht weiter schlimm dann hab ich angefangen Pep (billige Version von Kokain) zu ziehen. Dann haben es meine Eltern heraus gefunden umd ich durfte nicht mehr raus da hatte ich schon meine ersten enzugs erscheinungen die aber nicht weiter schlimm waren damm hab ich Zuhause Nagellackentferner und Schukreme geschnüffelt , als meine Eltern gedacht haben dass ich wieder von den Drogen weg war ging es so weiter wie vorher nur mit härteren sachen , gras hat mir nicht mehr gereicht also haben wir spyce geraucht (künstliches gras 500×so stark) danachn kam MDMA , LASA , LSD , Kokain , Kristall dann bin ich komplett abgestürzt und hab angefangen shore zu rauchen biss ich heraus gefunden han dass shore heroin ist dann bin ich zusammen gebrochen kam ins Krankenhaus mit einer überdosis dann in die Therapie danach im die Kur und jetzt ... ist jetzt

0
Kommentar von Elias227
03.09.2016, 01:52

16

0

ja Wer einmal am Nektar des Paradieses leckt

hmm ich für mich habe alle Drogen gelassen bis auf Gras und Tabak

will das nicht gut reden aber ja irgdnein Ventil braucht man und deine Freunde , ja wenn du mit denen bist wirst du wieder Konsumieren , also stark sein oder sich das einteilen

am besten währe natürlich du machst Sport schaust für deine Berufliche Zukunft das ist eig wichtiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?