Frage von AnnaAmelie, 24

Falscher Partner oder ist das nur eine komische Phase (Achtung langer Text)?

Hallo! Ich bin seit knapp 10 Monaten mit meinem Freund zusammen. Das war immer etwas komplizierter, ich hab mich am Anfang nicht so richtig drauf einlassen wollen, und hatte zu Beginn kein so typisches "Schmetterlinge im Bauch" Gefühl oder so. Aber dann hab ich gedacht, dass ich über meinen Schatten springen sollte, und jemanden emotional an mich ran lassen sollte, weil ich davor immer sehr viel Angst hatte. Und wir haben eigentlich immer eine schöne Zeit zusammen, aber es haben sich bei mir immer wieder solche Gedanken eingeschlichen ob das richtig ist, ob ich ihn wirklich liebe, oder ob ich mir das nur einrede. Und das hat dazu geführt, dass ich zwischendrin mit ihm Schluss gemacht habe. Aber die ganze gemeinsame Zeit und die Erinnerungen und nicht zuletzt, dass er mich nicht gehen lassen wollte, haben mich dazu gebracht wieder mit ihm zusammen zu kommen. Jetzt werden diese Gedanken aber schlimmer, und ich stelle mir andauernd vor wie ich mit ihm Schluss mache, und dann kommen wieder solche Gedanken hoch wie sehr ich am Boden zerstört wäre wenn diese Beziehung zu Ende ginge. Ich hab häufig ziemlich depressive Phasen in denen ich sehr viel darüber nachdenke. Aber jetzt ist hinzu gekommen, dass ich andauernd über einen anderen nachdenke. Der hat mich vor einem Jahr um ein Date gebeten, aber da hatte ich meinem jetztigen Freund schon zu einem Date zugesagt, und es kam mir komisch vor mit zwei Leuten auszugehen, also habe ich das auf sich beruhen lassen. Aber jetzt geht er mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich weiß nicht was ich machen soll. Eigentlich sind diese Phasen immer irgendwann weg gegangen, aber jetzt ist es das einzige worüber ich nachdenke und ich muss andauernd deshalb heulen. Und das macht mich fertig und so geht es nicht weiter... Das Problem ist, dass ich so eine Person bin, die der Vergangenheit nachtrauert und ich weiß nicht wie ich diese Gedanken interpretieren soll... Ich will meinen Freund nicht verlassen, aber ich weiß nicht ob es mir nicht besser ginge ohne ihn. Aber immer wenn ich an den Anderen denke, habe ich nur positive Erinnerungen, und ich frage mich was wäre wenn.. Ich will einfach dieses negative Gedankenloch nicht mehr.. hat irgendjemand sowas schon erlebt, oder weiß wie ich herausfinden kann was ich am besten machen soll? Ich bin ratlos, aber ich will etwas ändern. Ich bin gerade mit dem Abi fertig, und habe meine Ausbildung begonnen, und diese Negativität zieht sich durch alle meine Lebensbereiche und so geht das nicht weiter..

Antwort
von VeraLera, 24

Ich kenne das

Wen ich einmal so ein Gedanke habe wie z.b.:" ist er der richtige?" Geht es mir auch garnicht mehr aus dem Kopf.

Warte eventuell noch etwas ab.
Rede mit deinem jetzigen Freund und versucht mal alles so zu machen wie am Anfang der Beziehung. Sprich ich geht nochmal aus (Kino, essen oder so) und lernt euch 'neu' kennen.
Fangt an euch wieder näher zu kommen. Kuscheln beim Filme Abend. So wie es am Anfang einer Beziehung eben immer ist.
-
-
Ich würde es mal damit probieren. Wenn das alles keine neuen Gefühle bringt ist es eventuelle wirklich nicht der richtige.

Ich hoffe ich konnte dir eventuelle ein bisschen helfen.
Lg Vera

Antwort
von RAWshooter, 15

Die Frage ist: fehlt Dir bei Deinem Freund was? Gibt es etwa das Du immer vermisst hast? Was ihn als Mann für Dich ausmacht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community