Frage von schoschami, 369

Falscher Lohnausweis bei Kreditantrag?

Hallo Zusammen Ich habe ein Freund, der möchte einen Kredit aufnehmen. Er ist momentan noch im Studium und würde einen falsche Lohnausweis vorzeigen. Der Lohnausweis ist zwar Orginal aus der Firma seines Vaters, jedoch würde er seinen Namen angeben und einen Lohn, den er gar nicht verdient. Ich habe ein wenig bedenken, was mit ihm passieren kann oder ob die Bank bzw. der Kreditgeber nicht soviele Fragen stellt und ihm einfach den Kredit gewährt. Er würde nach seinen Angaben den Kredit fristgerecht immer bezahlen..

Er ist in der Schweiz wohnhaft, also kenne ich die Vorgänge dort nicht.

Danke für eure Hilfe.

Gruss Schoschami

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von NameInUse, 305

 Betrug, da er gefälsche Unterlagen hat und will damit Geld bekommen will, wäre das Darlehenskreditbetrug. Urkundenfälschung bin ich mir nicht sicher, denn eine Lohnabrechnung ist m. W. n. kein offizielles Dokument.

Antwort
von DonCredo, 305

Hi! Das ist auf keinen Fall anzuraten. Erstens findet bei der Internetbeantragung lediglich eine "Vorprüfung" statt - ist die ohne Beanstandung, dann kann der Kredit beantragt werden. Danach muss er entsprechende Unterlagen im Original einreichen - vorher wird es trotz Onlinezusage keine Auszahlung geben. Sollte er wider Erwarten dann doch durchkommen und es fliegt später auf, dann wird der Kredit sofort fällig gestellt und evtl. sogar Betrugsanzeige erstattet. So doof wie Dein Freund die Banken hält sind die nicht. Er sollte das besser sein lassen. Gruss

Antwort
von larry2010, 287

das würde ich nicht machen.  man sollte davon ausgehen, das die bank auch wissen will, ob das gehalt auf dem konto deines freundes auch ankommt.

Kommentar von schoschami ,

Habe ich Ihm auch gesagt, aber er meinte beim Online Kreditantrag fragen Sie dies nicht

Kommentar von heidii86 ,

Beim Onlineantrag werden ja nur erstmal die pauschalen Fragen abgeklopft. Jeder seriöse Kreditanbieter will im Anschluss die erforderlichen Unterlagen im Original per Post haben.

Kommentar von larry2010 ,

davon abgesehen, das man es sich auch als firmeninhaber überlegen sollte, ob man das in der heutigen zeit macht. da ist die gefahr, das man kontrolliert wird, viel zu gross und diese unregelmässigkeit entdeckt wird

Antwort
von joerrgkassel, 237

Hallo,

auch von mir ein ganz klares NEIN. Das ist Betrug und fliegt früher oder später ganz sicher auf. Wobei ich ziemlich sicher bin, dass die Bank das Darlehen gar nicht erst auszahlt. In der Regel wird nämlich nicht nur die Verdienstbescheinigung verlangt, sondern auch mindestens ein Kontoauszug, der den Gehaltseingang zeigt. Und bei Zweifeln auch gerne mal die Auszüge von zwei oder drei Monaten. Die Banken haben nichts zu verschenken und schauen (übrigens auch im Interesse der ehrlichen Kunden) genau hin. Der Plan wird also scheitern - bitte lassen!

Viele Grüße
Jörg Kassel

Antwort
von pblaw, 226

Das ist Betrug. Fällts auf, ist die fristlose Kündigung sicher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community