Frage von AaliyahMalika, 55

Falscher Beruf oder einfach nur psychisch überfordert?

Hallo liebe Community, ich bin seit einem Jahr in einem Beruf der mir eigentlich schon spaß macht, ich aber zur zeit irgendwie sehr ungern dort hin gehe, weil es immer stress gibt. Es gibt dort regelmäßig organisatorische probleme und fehler und keine richtige einarbeitung... ich mache regelmäßig überstunden, um alles wichtige fertig zu bekommen, da es viel zu wenig personal und viel zu viel zu tun gibt. ich bin bisher damit ganz gut klar gekommen, dass ich selbstständig dort aufgaben übernehme und teilweise auch für meinen stand sogar zu viel verantwortung. zu viel nicht weil ich es nicht schaffe diese aufgaben zu übernehmen sondern weil ich für einen ganz anderen posten eingestellt wurde, einen wesentich geringeren dementsprechend auch die vergütung ist (ausbildungsstelle als praktikant).... ich bemühe miich wirklich sehr und versuche es jedem recht zu machen. meine arbeit erledige ich gut werde aber trotzdem dauernd zusammengestaucht für fehler von anderen, wobei ich jedoch auch keinerlei chance habe für eine erklärung... heute hatte ich wo anders ein vorstellungsgespräch, in das ich voller euphorie gegangen bin und große hoffnung hatte und auch zur probearbeit mal kommen soll. jetzt habe ich aber ein total ungutes gefühl und weiß nicht ob es überhaupt vom beruf her das richtige ist, oder ob ich einfach psychisch so am ende bin dass es egal wäre wie geeignet dieser beruf für mich ist... vielleicht hat ja jemand von euch ähnliche erfahrung und kann mir sagen, wie er oder sie sich entschieden hat bzw. wie ich wirklich das finde das zu mir passt... vielen dank schonmal :)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von miasalzmann, 18

Beruf kommt von Berufung und ein Job ist nur zum Lebensunterhalt da. Bis man seine Berufung gefunden hat, kann es Jahre dauern. Sobald du merkst, dass du mit Leidenschaft einen Beruf ausübst, bist du richtig.

Und der Arbeitsplatz trägt natürlich auch zur Leidenschaft bei. An Orten wo man sich unwohl fühlt, produziert man schlechte Ergebnisse. Vor allem wenn man nicht sachlich sondern emotional beurteilt wird.

Was du schilderst, scheint mir eine unmögliche Bude zu sein. Deswegen ist es eine gute Idee, dass du dich wo anders bewirbst! Sehr wahrscheinlich lernst du deinen Beruf wieder zu lieben wenn es in der neuen Arbeit nicht so stressig zu geht.

Normalerweise redet man mit der Geschäftsleitung, dass man nicht so behandelt werden will aber wenn du nicht mal ausreden darfst, hat das wohl wenig Sinn. Und ja eine schlechte Arbeitsumgebung erzeugt Überforderung und führt unwillkürlich zu Fehler.

Viel Erfolg!

Kommentar von AaliyahMalika ,

danke vielmals! ja das ist in der tat ein echter teufelskreis.... hoffentlich kann ich wirklich wo anders anfangen und dort die freude an dem was ich mache wieder finden:)  viele sagen dass das halt in der tourismusbranche halt generell so ist das man halt viel aushalten muss und im wesentlichen nicht wirklich was verdient und ich dann halt nicht richtig bin, jedoch bekomme ich von hotelgästen  und sogar kollegen regelmäßig komplimente, respekt und dank für meine tolle arbeit, also so falsch kann meine jobwahl dann ja eigentlich nicht sein?

Kommentar von miasalzmann ,

Man darf nicht alles Verallgemeinern. Natürlich ist die Tourismusbranche kein Zucker schlecken aber das hast du auch bei Pflegeberufen. Jede Medaille hat zwei Seiten ;)

Komplimente sind ein guter Ausdruck für eine gute Arbeit aber bedenke, dass viele Menschen keine Komplimente machen und trotzdem zufrieden sind ... vielleicht sind mehr Leute mit dir zufrieden als du denkst.

Wichtig ist, dass dein/e Chef/in dich sachlich beurteilt und dir zuhört. Jeder Mensch hat ein Recht auf Würde!

Antwort
von putzfee1, 21

Dann ist nicht der Beruf der falsche für dich, sondern die Firma. Ich würde an deiner Stelle schauen, ob du dir nicht besser einen anderen Arbeitsplatz suchst. Du hast also schon einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Geh mal Probe arbeiten, dann merkst du ja, ob es passt oder nicht.

Kommentar von AaliyahMalika ,

danke das macht mir echt hoffnung! ich wusste echt nicht mehr weiter und schätze die hilfe sehr.

Antwort
von Steven791, 25

Servus,

aus Erfahrungen im Familienkreis kann ich dir nur raten zu schauen ob du einen ähnlichen Job auch in eigener anderen Firma bekommst. Du bist nämlich auf dem besten Wege dich wirklich seelisch kaputt zu machen. Die Langzeitsymptome die sich daraus resultieren können sind sehr beschwerlich.

Das Problem ist hier tatsächlich die grauenhafte Strukturierung der Firma!

Kommentar von AaliyahMalika ,

das merk ich schon weil ich normalerweise eigentlich kaum grund habe schlecht drauf zu sein und das ist in letzter zeit dauernd so... danke für die antwort! ich schätze die hilfe wirklich sehr

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten