Falsche Zapfsäule gezahlt, Anwaltschreiben erhalten, 100€ Strafe für 14€ Differenz, muss ich das zahlen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hört sich für mich nach einer neuen Anwalts-Masche an

Man wird verunsichert und denkt sich "bevor ich Einspruch einlege und im schlimmsten Fall noch mehr Kosten entstehen zahle ich eben die 100 Euro."

Frag doch bei der Tankstelle nach ob sie etwas mit der Sache zu tun hat oder ob eine Kanzlei in Eigenregie gehandelt hat. Aber auch, ob man das rekonstruieren kann usw damit du da nicht ganz ahnungslos dastehst.

Viel Erfolg


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde bei einer Differenz von nur 15,30 € kann man nicht erwarten, daß jemandem das sofort auffällt, wenn es aber statt 56,05 € nur 6 € gewesen wären, weil jemand anderer Sprit für seinen Rasenmäher getankt hat, dann hätte es Dir auffallen müssen. Ich würde einen höflichen Brief schreiben, daß Du die richtige Zapfsäule angegeben und auch bezahlt hast und daß Du Dich des Anscheins nicht erwehren kannst, daß hier möglicherweise jemand anderes in betrügerischer Ansicht versucht, sich einen finanziellen Vorteil zu verschaffen. (Damit hast Du nicht behauptet, daß der andere gelogen hat).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ganze hast du nicht zu zahlen. Du hast die Zapfsäule angegeben und den Betrag gesehen den du getankt hast. Dann würde ich auch das zahlen. Im Notfall geh zu einem Anwalt und lass dich beraten. Man sollte auch einen Blick darauf werfen was man getankt hat. Willst du keinen Ärger zahl die 15 Euro oder wie gesagt ein Beratungsgespräch bei einem Anwalt. Da das alles Videoüberwacht wird liegt der Fehler beim Kassierer. Das jetzt noch nach zu weisen wird nicht möglich sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halte die Beweislage zu dünn. Um einen Anspruch zu begründen müsste man Dir ein Verschulden nachweisen:

Zum einen müsste es eine Videoaufzeichnung geben, die dokumentiert, welche Zapfsäule Du benutzt hast.

Dann müsste eine Audioaufzeichnung vorliegen, nach der Du beim Bezahlen eine andere Zapfsäule angibst.

Außerdem müsste zweifelfrei auszuschließen sein, dass der Mitarbeiter der Tankstelle irrtümlich die falsche Säule abkassiert hat.

Unter Berücksichtigung dieser Aspekte würde ich der Tankstelle im Falle eines Rechtsstreits keine Chance einräumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf mal bei irgendeinen Anwalt an. Frag ihn, ob du ihm das schnell schildern darfst. Die meisten hören sich deine Geschichte an und wenn es sich für den Anwalt lohnt, übernimmt er den Fall vielleicht. Hab ich auch so gemacht. Kiss Nina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lächerlich. Die Leute gehen immer direkt zum anwalt. Kann ja ein versehen gewesen sein oder der an der Kasse hat die falsche Säule in die Kasse getippt also was soll des. Es kann nicht klar nachgewiesen werden wer den Fehler gemacht hat. Daher würde ich dazu Stellung beziehen. Die 100 Euro kann der sich direkt abschminken. Wenn eine Differenz tatsächlich aussteht diese nachträglich bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist, ob die das beweise können. Wenn ja, wirst du zahlen müssen, denn auch wenn du nicht strafbar bist, haftest du für fahrlässige deliktische Schäden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da würde ich zuerst mal nichts zahlen, die sollen erst mal beweisen, dass du falsch gehandelt hast, wenn du dir sicher  bist, die richtige Säule bezahlt zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Madmullet
17.08.2016, 07:45

Ganz schlau geschriehen. Einfach nicht zahlen bringt das Inkassobüro mit sich.
Der Themenersteller muss für sich entscheiden ob sich der Aufwand lohnt und welche Möglichkeiten er hat.
Dir oder dem Kassenwart einen Fehler nachzuweisen halte ich für unmöglich.
Dennoch hätte es dir bei der Zahlung per EC Karte auffallen müssen. Das war dein Fehler...

1

kurios - damit hättest du für einen anderen das Tanken bezahlt ^^ 

das kann sich im Nachhinein nicht mehr rekonstruktiveren; du hast die richtige Säule angesagt, der Betreiber hat da wohl einen Fehler gemacht. das kann dir eigentlich nicht angelastet werden. 

Wer hat denn deine Rechnung bezahlt?

Rechtsanwälte haben eine Gebührenverordnung - rechnen wir nur die Differenz - ca. 15€ da können keine 85€ anfallen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ninaxox
17.08.2016, 07:52

Das ist so nicht ganz richtig. Ich musste mal ein Anwaltsschreiben zHlen. Das kostete 125€

0

Leider hast du nicht geschrieben, wer den Anwalt beauftragt hat?

Mir kommt das Schreiben merkwürdig vor. Wieso beauftragt wer auch immer einen Anwalt, wenn du anscheinend aufgrund der EC-Karten-Zahlung identifiziert werden konntest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde erstmal Einspruch einlegen und überprüfen lassen ob du wirklich die falsche bezahlt hast. Wird man ja durch überwachungsvideo feststellen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TechnologKing68
17.08.2016, 07:47

Ja, aber wenn, dann erhöhen sich die Kosten unnötig. Ich würde erstmal bei der Tankstelle nach Beweisen fragen.

1
Kommentar von Oliviii
17.08.2016, 17:07

Ja das stimmt. Ausser man ist rechtsschutzversichert

0

Was möchtest Du wissen?