Frage von SexmachineTerry, 66

Falsche Werbung strafbar?

Falls eine Firma, Werbung im Tv für Ihr Produkt macht und wissentlich Lügen einbaut, macht sich das Unternehmen dann strafbar? Und wenn ja, gegen welches Gesetz verstößt sie?

Antwort
von dandy100, 23

Wenn gelogen wird bzw. einfach irgendetwas behauptet, was nicht nachweisbar ist, hagelt es Unterlassungsklagen von der Konkurrenz - die beobachten sich nämlich gegenseitig.

Die großen Konzerne haben alle eine spezielle Abteilung für Wettbewerbsbeobachtung - man darf nicht einfach grob lügen, auch in der Werbung nicht - es ist alles eine Frage der Formulierung.

"Diese Creme kann Falten reduzieren" darf man sagen, aber nicht "Diese Crem reduziert Falten", denn das ist eine unbewiesene Behauptung.

Auch wenn mit Studien geworben wird oder Studieninstituten, die das Produkt geprüft haben, muss es diese auch wirklich geben, sonst gibts eine Klage an den Hals (war mal in der Rechtsabteilung eines Großkonzerns)

Alles nachzulesen im UWG  - Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb

http://www.hilfreich.de/werbeluegen-uebertrieben-oder-verboten_4677

Antwort
von michi57319, 38

Das ist unlauterer Wettbewerb und genau so nennt sich auch das entsprechende Gesetz dagegen.

Kommentar von SexmachineTerry ,

Ok, danke und weißt du zufälligerweise auch, welche Strafen es in Deutschland dafür geben könnte?

Kommentar von DrStrosmajer ,

Den Gesetzestext kannst Du ergooglen. Da sind auch die möglichen Strafen vermerkt.

Antwort
von Saragoza, 12

Werbung die du überall siehst, ist zu mindestens 70% erlogen und gefaked, das ist der "Standard" der Werbewirtschaft, was hast du erwartet, "saubere objektive Informationen"?

Fotos sind optimiert  Inhaltsstoffe werden anderes dargestelt, Füllmengen manipuliert, Aussagen geschönt,  falsche Ärzte gekauft, die angebliche,  medizinische Aussagen belegen (bei Zahnpasta, etc)  Haare werden in völlig unnatürlicher Art und Form gezeigt etc. Testimonials sind grundsätzlich gefaked,  in Person und Aussage oder gekauft,
Pizzen werden mit Pappe und Gips hergestellt, mit Haarspray geschönt, um sie dann besser zu fotografieren, etc.

Werbung ist generell Bedarfserzeugung und keine "Bedarfsbefriedigung";
denn sonst würden manche  beworbene Produkte  weder hergestellt noch verkauft, ..!

es gibt zwar den "Werberat" aber der lässt (da industrie gesponsert) das meiste durchgehen, so wie so,..!


Antwort
von derkletterer, 28

Das kommt sehr darauf an, wie die Firma was genau verpricht, und in wieweit man das überhaupt prüfen kann. Wie willst du beweißen, dass das neue AXE dich sexy macht? oder eben auch nicht?! ;) Die Werbung suggeriert das aber sehr eindeutig in Wort und Bild (und Ton und Film) ...

Kommentar von SexmachineTerry ,

Naja in den USA wäre das wohl ganz einfach mit der Anzeige^^

Kommentar von derkletterer ,

Ja, in den USA ist vieles leichter. Auch das mit dem Gut und Böse.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community