Frage von californiax187, 10

falsche verdaechtigung bei polizei jetzt gerichtstermin was tun?

hallo :) zum fall.. meine cousine hat ihren ex wegen koerperverletzung angezeigt obwohl ihr ex freund an diesem tag in einer anderen stadt im hotel war und er somit auch beweise hat .. meine cousine hat zugegeben bei der polizei gelogen zu haben weil sie sauer auf ihn war und hat jetzt schon einen termin zur gerichtsverhandlung bekommen. sie bereut was sie getan hat aber weiss nicht was sie machen soll um unbestraft davon zu kommen. wuerde sie eine strafe bekommen wenn sie jetzt zur polizei geht und sagt dass sie gelogen hat? und muesste sie trotzdem noch zum gericht?

danke fuer jede antwort.

Antwort
von petrapetra64, 8

sie sollte jetzt selbst diesem Theater ein Ende bereiten und bei der Polizei aussagen, dann wird die Sache wahrscheinlich eingestellt, aber kann auch sein, dass ihr nicht geglaubt wird und die Sache wird trotzdem weiter verfolgt. 

Sie muss damit rechnen, dass ein Verfahren wegen falscher Verdächtigung gegen sie eröffnet wird und das mit Recht, denn so was macht man einfach nicht. Es gibt tausende Opfer, denen nicht geglaubt wird, nur weil es Leute wie deine Cousine gibt. 

Bei der Gerichtsverhandlung wird die Wahrheit eh ans Licht kommen durch sein Alibi und dann wird gegen sie nicht nur wegen falscher Verdächtigung, sondern auch wegen Falschaussage ermittelt. Jetzt den Fehler zuzugeben ist dann einfach das kleinere Übel und die Einsicht wird zu ihren Gunsten ausgelegt. 

Die Strafe muss sie halt hinnehmen, sie hat sie ja auch verdient. vielleicht kommt sie mit einer Geldstrafe davon.

Kommentar von AnitaAn ,

Sie muss damit rechnen, dass ein Verfahren wegen falscher Verdächtigung gegen sie eröffnet wird
Das Verfahren ist bereits eröffnet, wenn sie schon einen Gerichtstermin hat.

und dann wird gegen sie nicht nur wegen falscher Verdächtigung, sondern auch wegen Falschaussage ermitteltAls Beschuldigte/Angeklagte darf sie grundsätzlich auch falsche Aussagen machen, das ist nicht strafbar. Ob es ratsam ist, ist eine ganz andere Frage...

Antwort
von alarm67, 8

Jetzt gibt es keinen Rückzieher mehr, jetzt läuft alles! Und das ist auch RICHTIG so! Darüber macht man sich vorher Gedanken, bevor man so einen Mist baut!

Und weist Du was: Bei solchen Sachen greifen die in der Regel mit besonderer Härte durch! Und auch das ist RICHTIG so!

Die Polizei kann eh nichts mehr machen, weil bereits der Vorgang bei der Staatsanwaltschaft und bei Gericht ist!

Antwort
von Julimaus2406, 7

Falschaussage ist Falschaussage, dafür wird sie sich verantworten müssen. Gerade bei Körperverletzung.

Antwort
von Repwf, 8

Ja und ja 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community