Falsche Lohnrückforderung vom arbeitgeber, hilfeeeee?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Erst mal Einspruch erheben.

Rechtsbeistand nehmen wäre ein Weg. Oder der Weg zum Arbeitsgericht.

Eine Tages- und Stundengenaue Auflistung  der geleisteten Arbeit zur Überprüfung des Sachverhalts von der Firma einfordern, da du den Sachverhalt der Forderung nicht nachvollziehen kannst. Gut wäre es, wenn du noch eigene Aufzeichnungen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du mit Belegen beweisen kannst, dass alles richtig abgelaufen ist, dann machste am Besten garnichts.
Du willst nichts von denen - die wollen was von Dir - also sollen sie klagen.
Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?