Falsche Lehre der Kirche?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo

Jesus hat nicht gebetet und natürlich kein Kreuz geschlagen, das hätte auch keine Sinn gemacht. Jesus war ein ständiger Kanal für Gottes Schwingungen. Beten gleicht bei den meisten Menschen wie betteln, sie betteln Gott an für Gesundheit, Heilung, Geld etc. Jesus war kein Bettler. 

Jesus meditierte, wenn in der Bibel von der Wüste die Sprache ist, so wird nicht der Ort mit dem vielen Sand gemeint, sondern die Meditation. Wüste steht immer für die Meditation. Man muss die Bibel geistig verstehen, nicht wörtlich.

Er war sich Gottes Gegenwart ständig bewusst, da gab es keine Richtungen, er lebte ständig im Bewusstsein Gottes. Da gab es auch keine bestimmte Zeiten. Jesus liess Gott pausenlos durch sich hindurch gleiten und wirken, darum nannten man Jesus auch Jesus Christus. Er hatte Christusbewusstsein - das wichtigste Ziel eines Christen. Seine Lehre bietet dem Menschen das gleich Ziel an!

Behandle Gott wie ein Geliebter, dann bist du auf dem richtigen Weg.

Sibylle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ghost12041995
28.02.2016, 16:50

Interessant hast du ein link oder hast du das von Thoth.

0
Kommentar von Ghost12041995
28.02.2016, 16:53

Und wie hat er meditiert?

0
Kommentar von Ghost12041995
28.02.2016, 17:04

....das hat meine Interesse sehr geweckt.

0
Kommentar von Sky23409
04.03.2016, 18:51

Jesus wird auch Jesus Christus genannt weil Christus auf lateinnisch Gekreuzigter heißt nicht etwa weil

ZITAT:. Jesus liess Gott pausenlos durch sich hindurch gleiten und wirken, darum
nannten man Jesus auch Jesus Christus. Er hatte Christusbewusstsein -
das wichtigste Ziel eines Christen. Seine Lehre bietet dem Menschen das
gleich Ziel an!

FALSCH! Er hieß Christus weil wie gesagt Christus gekreuzigter heißt

Kleine Korrektur

X deine SKy

PS: sie mir nicht böse, ich wollte nur helfen! :)

0

Hallo Ghost12041995,
eine Lehre, wie Jesus gebetet hat, gibt es nicht, also auch keine falsche. Ein Kreuzzeichen hat er nicht gemacht. Unbekannt ist, wie oft er gebetet hat, aber im Grunde war sein gesamtes Leben ein Gebet.

Was verstehst du überhaupt unter Gebet? Für den Christen ist das einfach der Kontakt mit Gott in vielen Formen.

Uhrzeiten sind unwesentlich, Richtungen genauso.
Wie er gebetet hat, könnte man aus den Texten von Lukas und Matthäus entnehmen, ebenso für das private Gebet, wenn es nicht in der Gemeinschaft geschieht:

Lk 11,1ff: Jesus betete einmal an einem Ort; und als er das Gebet beendet hatte, sagte einer seiner Jünger zu ihm: Herr, lehre uns beten, wie schon Johannes seine Jünger beten gelehrt hat. Da sagte er zu ihnen: Wenn ihr betet, so sprecht: Vater, dein Name werde geheiligt. …

Mt 6,5ff: Wenn ihr betet, macht es nicht wie die Heuchler. Sie stellen sich beim Gebet gern in die Synagogen und an die Straßenecken, damit sie von den Leuten gesehen werden. Amen, das sage ich euch: Sie haben ihren Lohn bereits erhalten. Du aber geh in deine Kammer, wenn du betest, und schließ die Tür zu; dann bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist. Dein Vater, der auch das Verborgene sieht, wird es dir vergelten. Wenn ihr betet, sollt ihr nicht plappern wie die Heiden, die meinen, sie werden nur erhört, wenn sie viele Worte machen. Macht es nicht wie sie; denn euer Vater weiß, was ihr braucht, noch ehe ihr ihn bittet. So sollt ihr beten: Unser Vater im Himmel, …….

Das sind dann auch die Texte, in denen das bekannteste Gebt der Christen, das "Vater unser" eingeleitet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Satzzeichen sind keine Herdentiere. Versuches es doch einmal mit einem einzigen am Satzende. Das ist durchaus hilfreich, denn es zeugt von Ernsthaftigkeit und der nötigen geistigen Reife.

Aber zur Frage, wie sich Jesus gebettet hat: Ich denke, dass er als Sohn eines Zimmermanns eher einfache Betten vorfand. Und Federkernmatratzen waren ja auch noch nicht erfunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahj
28.02.2016, 22:33

LOL - herzallerliebst!

0

Jeshua war beständig mit Gott-Vater "Eins" (Joh.10,30). "Ständiger Kontakt" mit Gott nennt man "Gebet" (1.Petr.3,12). "Ein Kreuz" zu machen bzw. zu tragen ist nicht Gottes Lehre, im Gegenteil (5.Mose 5,8). Solche Praktiken sind viel mehr Zeichen einer falschen Kirche (2.Kor.4,4; Offb.12,9). Wer mit unserem ewigen Schöpfer reden will, suche sein "Kämmerlein" auf, wo es keiner mitbekommt (Mt.6,6).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ghost12041995
28.02.2016, 20:57

Segen soll dir Gott geben ich bitte dich ihm darum. Du gehörst zu denn wahrlich gläubigen.

0

Jesus hate keine bestimmte uhrzeiten wann er bettete man kann immer betten! Mann mus itz nich 3× am tag beten bette wen du ihn brauchst oder wenn du ihm einfach danke sagen wilst. Welche richtung? Sage ihm für alles danke bitte um alles was du wilst sei einfach nicht entäuscht wenn du nicht alles bekommst. Welche regeln? Beschimpfe gott nicht und klage auch nicht über andere menschen klage höchstens über dich selbst!! 

P.S. er heist Jesus Christus und nich Jesus ChristOs Jeschua kenne ich zwar nich aber vil wurde er so gennant!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mimi1921
28.02.2016, 16:39

P.s. mann kannte das kreuz zwar schon vor der kreuzigung jesu jedoch wandte jesu das nicht an er hat viel das Vater unser gebettet

0
Kommentar von Ghost12041995
28.02.2016, 16:56

Christos ist alt griechisch und bedeutet Messias.

0
Kommentar von Ghost12041995
28.02.2016, 17:00

du solltest aufpassen denn in der heutigen biblia ist viel verändert worden.

0

Er wird sich als Jude im Grossen und Ganzen an die jüdischen Rituale gehalten haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ghost12041995
28.02.2016, 16:33

Und wie betten die Juden? Ich meine ich weis eh wie das Aussicht aber ich weis nicht wie es geht.

0
Kommentar von Ghost12041995
28.02.2016, 16:38

Whatttttttttttt. wat wat wat. ich soll das herausfinden was vor 2000 Jahren!!!!!!!! :-) war. MyBrainF##kup. Bist du dir in klarem darüber das diese Lehre vor 2000 Jahren war!!!!!!!

0

1. Jesus betete aus seinem Herzen heraus und ohne Formeln.

2. Sein ganzes Leben war ein Gebet.

3. Er betete von früh bis spät, bestimmte Uhrzeiten gab es nicht.

4. Er betete nach oben.

5. Man musste ein gutes Herz haben und zu Jehova beten.

Hinweise:

1. Wir Christen sind keine Muslime.

2. Die Bibel ist kein Koran.

3. Beten alleine reicht bei weitem nicht, um ein guter Christ zu sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ghost, ich glaube, du willst hier Unfrieden stiften! Ich dachte, der Islam sei friedlich? Aber nein.................. siehe Nachrichten und Menschen wie dich! Muslime behaupten gern, die Bibel sei gefälscht. Das ist eine Schutzbehauptung für verquere Glaubenslehren, völlig aus der Luft gegriffen und vor allen Dingen nicht belegbar. Die Bibel bekommt durch die Archäologie immer mehr Belege für ihren Wahrheitsgehalt, der Inhalt war Jahrtausende immer gleich. Beim Islam sollte man lieber nicht nachforschen, sonst  findet man den IS.

Ich würde an deiner Stelle etwas für deine Bildung tun und nicht nur zur Koranschule gehen.

Lies mal islamseite.de.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ghost12041995
28.02.2016, 20:55

Oder Götzendiener das war und ist der Islam.

0

Das ist alles unwichtig, so lange du mit Herzen betest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ghost12041995
28.02.2016, 16:33

Genau das haben die Ketzer damals auch gesagt.

0
Kommentar von yoshkay
28.02.2016, 16:42

Lies die Bibel, da steht alles drin.

0
Kommentar von Ghost12041995
28.02.2016, 16:48

Du meinst wohl die Fälschung der Biblia.

0
Kommentar von yoshkay
28.02.2016, 16:50

In was für eine Sekte bist du denn bitte gekommen?

0

Was möchtest Du wissen?