Falsche Beratung bei Farbe der Dichtungen an Fenstern, was kann man tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Moin michael27081,

verzwickte Sache. Ist die Absprache mit der gleichen Ansicht irgendwo fixiert? D.h. schriftlich festgehalten oder sind Zeugen da?Sind die älteren Fenster noch das gleiche System? D.H. gibt es Schnittzeichnugnen beider Systeme? Wenn diese gleich sind und die Dichtungen halten wäre es im Prinzip kein Problem diese Dichtugnen auf der gleichen Maschine herstellen zu können. Absprache mit dem Hersteller. Sonst mal an Alexander Dupp wenden, denn der kann sicher was dazu sagen. Kostet zwar was, aber hilft in sehr vielen Fällen.  Bilder im Vergleich wäre klasse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michael27081
24.08.2016, 12:43

Hallo Harald11,

danke für die Antwort.

Nein, das Ziel des 'gleichen Aussehens' ist natürlich nicht schriftlich fixiert.

Aber die neuen Fenster sind das gleiche System wie die alten - deswegen hatte ich eben schon gar keine Abweichung erwartet.

0

Um welches Fenstersystem handelt es sich? Normalerweise lassen sich Dichtungen bei Beschädigungen auch reparieren. Dichtungen die man reparieren kann lassen sich auch austauschen.

Zu dem Fensterbauer ist zu sagen, dass das eine schwache Leistung war. Natürlich muss er Sie vorher auf die Unterschiede aufmerksam machen.

Beispiel: Sie haben Fenster in grün. Wenn Sie jetzt nachbestellen und Sie bekommen ein anderes grün. Ihr Fensterbauer begründet es lapidar damit, das die alte grüne Farbe nicht mehr lieferbar ist, dann muss er Sie vorher darauf aufmerksam machen und dieses Detail unbedingt vertraglich festhalten.

Für Sie ist jetzt die Frage: Gibt es die Fenster vom Systemgeber ( Profilhersteller), in der Ausführung so wie Sie die Fenster möchten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michael27081
24.08.2016, 12:39

Hallo  Protif,

danke für die Antwort.

Der Hersteller, Finstral, bietet für das TOP 72 System mit 'Nova-line' Flügel nur noch schwarze Dichtungen an.

Ein anderer Fensterbauer hat mir das telefonisch bestätigt.

Und ja, es gäbe in diesem System noch ein anderes Flügelprofil - mit herkömmlichen, aber zumindest schmalem Flügelrahmen.

Damit sähen die Fenster zwar nicht mehr genau so aus wie die vor 10 Jahren eingebauten Fenster, aber optisch wäre das definitiv wesentlich besser als jetzt.

0

wenn der Auftrag eindeutig auf den Einbau von weißen Dichtungen lautete und es wurden schwarze montiert, ist der Auftrag nicht erfüllt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michael27081
24.08.2016, 12:45

Hallo Brummitga,

danke für die Antwort.

aber genau das ist das Problem - Dichtungen waren nirgends explitzit erwähnt.

0

Hallo zusammen, ein Update:

Der Fensterbauer schlägt jetzt vor, die Dichtungen zu lackieren, mit einer Reifenfarbe aus dem Autotuning Bereich. Ich habe so meine Bedenken, ob das auf Dauer haltbar ist (Südseite, Hochlage, viel UV).

UndHat jemand mit sowas Erfahrung?

Zudem sind die Scheiben mit dem Rahmen verklebt ( er umgreift sie ja nicht).

Wenn man das ausbaut - wie hoch ist das Risiko, dass die Scheibe undicht wird und die Wärmedämmung dahin ist?

Kann man eine solche Lösung überhaupt noch als fachgerecht bezeichnen?

Beim einem eventuellen Austausch der Flügel ziehlt er offenbar auf eine Kostenbeteiligung.

Den Austausch würde ich persönlich bevorzugen, aber der Kostenanteil schmeckt mir nicht.

Hat jemand eine Idee, wie ich da vorgehen könnte

Grüße an alle und Danke !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung