Falsche Angaben vom Tierheim. Was kann ich tun ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Impfpass wird das so gut wie nie eingetragen. Meine zwei sind kastriert und da steht es auch nicht drin.

Verhält sie sich nur beim streicheln so oder allgemein? Rollt sie sich auch auf dem Boden und ist sehr unruhig?

Hatte auch mal eine Katze die sich beim streicheln bekommen hat als wäre sie rollig. Fazit war sie hatte eine Blusenentzündung und es war ihr unangenehm an manchen Stellen berührt zu werden.

Ich würde das definitiv vom Tierarzt abklären lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pinolino123456
18.11.2016, 07:34

Bei meinem Kater wurde das eingetragen. 

Jetzt wo sie es sagen...  Sie hat sich die letzten Tage wirklich sehr aktiv gezeigt.  ist auf dem Boden gerollt, ist überall rumgelaufen.. Das kannte ich von ihr nicht weil sie sich bis jetzt sehr scheu und schüchtern verhielt. 

1

Natürlich ist es nicht korrekt, wenn das Tierheim behauptet, die Katze sei kastriert, und es nicht der Fall ist.

Aber: Je nachdem, wo die Katze herkommt, hat der Vorbesitzer vielleicht bei der Abgabe gesagt, sie sei kastriert. Viele Tierheime nehmen einen Geld, wenn sie ein Tier annehmen. Der ist bei einer unkastrierten Katze meistens höher als bei einer kastrierten. Hat der Vorbesitzer sie nur sterilisieren lassen, wird sie nach wie vor rollig. Ist sie gar nicht kastriert worden, dann hat der Vorbesitzer schon verkehrte Angaben gemacht.

Selbst ein geübter Tierarzt kann nicht unbedingt sehen, ob eine Katze kastriert ist, da viele seiner Kollegen so winzig kleine Schnitte machen, daß diese vom Bauchnabel ausgehend in der sog. LINEA ALBA verschwinden und völlig unsichtbar werden. Es muß also gar keine böse Absicht dahinter stecken. Das Tierheim wird die Katze beim eigenen TA vorgestellt haben, vielleicht hat der gar nicht nachgesehen, sondern sich auf die Angaben verlassen.

Bitte geh zu Deinem Tierarzt, evtl. erkennt der mehr. Ist die Katze nicht kastriert, rufst Du das Tierheim an, schilderst den Fall und bittest um Übernahme der Kosten. Das dürfte eigentlich kein großes Problem sein.

Und von Betrug würde ich gar nicht sprechen. Da ist jemandem ein Fehler unterlaufen, aber nichts, was man nicht ausbügeln und regeln kann. Wer von uns hat noch keinen Fehler gemacht und sich auf andere Leute verlassen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oder einfach ein du mmer Fehler!

Geh zum TA, lass gucken was Sache ist, DANN ruf beim TH an und erzähl denen was los ist und frag erstmal FREUNDLICH ob sie die kastra kosten denn dann übernehmen! 

Wie alt ist die Maus eigentlich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pinolino123456
18.11.2016, 00:17

Das ist eine gute Frage.  Laut Tierheim um die 4 Jahre alt.  

1

Im Vertrag steht nicht, dass die Katze kastriert sei.  Ergo wäre es kein Betrug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pinolino123456
18.11.2016, 00:16

Sie wird im Vertrag als weiblich kastriert angegeben.

0