Falschberatung bei Fachanwalt = grössere Pflichtverletzung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich verstehe das nicht ganz : damit ein Anwalt haftet, muss im eine Pflichtverletzung nachgewiesen werden. Eine Abstufung nach der "Größe" der Pflichtverletzung gibt es da nicht und braucht man auch nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von digo1
01.11.2016, 14:36

Es geht um die gestellte Frage, nicht darum ob eine Pflichtverletzung vorliegt, diese ist in erster Instanz bereits festgestellt.LG Aachen, Juli 2016.

Es geht um die Frage: Es wurde diskutiert bei der Schadensbemessung Anwälten, die einen Schaden in einem speziellen Fachgebiet - also mit Fachanwaltstitel - verursachen, aufzuerlegen deutlich stärker den Gegenbeweis einer Nichtverfehlung erbringen zu müssen als der "Feld-Wald-Wiesen-Anwalt". 

Eine "Abstufung" war nicht das Ziel, eher eine "Höherstufung". 

0