Frage von peterpark, 81

falsch geparkt über längeren zeitraum welche strafe ist zulässig?

hallo, ich habe nachts mein auto in einem gebiet geparkt wo tagsüber ein parkticket gezogen werden muss. ich habe das auto die nächsten drei tage nicht gebraucht und bin dann hingekommen und da war ein parkzettel dran. ich wusste bis dahin nicht das man ein parkticket brauchte und habe auch fotos gemacht von reifenstand, abstand etc. dann habe ich wochen später ein starfzettel bekomen und habe den auch bezahlt, insgesamt 25€. jetzt habe ich einen zettel bekommen wo drinnen steht das ich 2 x 10 minuten an den tagen dort gehalten haben soll und soll 115€.

ist so ein bußgeld gerechtfertigt weil man mehere tage am stück im halteverbot war selbst wenn man das fahrzeug nicht bewegt hat? mit einer google suche habe ich nichts gefunden und mein nächster schritt wäre sonst zu denen hinzufahren und das zu ergründen.

Antwort
von ZuumZuum, 49

Selbstverständlich ist das gerechtfertigt. Du kannst doch nicht davon ausgehen das mit einem Bußgeld von 25 Euro; welches für eine einmalige Ordnungswidrigkeit verhängt wird; alle folgenden Ordnungswirdrigkeiten abgegeolten sind? Im Gegenteil, augenscheinlich gibt es dort tagsüber sogar ein eingeschränktes Halteverbot das Du zusätzlich auch noch mißachtet hast und dort wohl auch noch mit Behinderung des Verkehrs dein Fahrzeug abgestellt hast.  Du kannst froh sein das deine Karre nicht abgeschlept worden ist.

Antwort
von AgnesBoehme, 61

Ich hatte das auch einmal. Eine Woche in Berlin mit abgelaufenen Anwohnerparkausweis. Meine Recherchen haben damals ergeben, dass man sich nicht wehren kann. Letzten Endes musste ich für jeden Tag die Strafe zahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten