Frage von Johaana, 38

Fallstudie - Gewerbe oder Freiberufler ?

Liebe Community,

Ich arbeite Teilzeit als Werkstudentin (20Std/Woche) und möchte mich nebenher selbstständig machen. Nun habe ich allerdings viele Projekte gleichzeitig am Laufen. Ich bin mir unsicher, für welche dieser Tätigkeiten ich ein Gewerbe anmelden muss und welche als freiberufliche Tätigkeit durchgehen. Was bedeutet es überhaupt, wenn ich gleichzeitig ein Gewerbe anmelde und freiberufliche Aufträge erfülle? Habe ich dann für beide Bereiche eine eigene Steuernummer, oder worauf muss ich achten? Was ich mache, ist Folgendes:

1) Tshirt-Shop bei Spreadshirt betreiben (mit eigener Homepage und integriertem Shop)

2) Blog betreiben (Affiliate-Marketing) + Ebook verkauf über Amazon 3) Content Writer für verschiedene Kunden

Mein Tipp wäre jetzt:

1)+2) als Gewerbe: Produktvertrieb und Internetdienstleitungen

3) Freiberufler Texter / Content Marketer

Was meint ihr?

Danke für eure Hilfe!

Antwort
von kevin1905, 22

Was bedeutet es überhaupt, wenn ich gleichzeitig ein Gewerbe anmelde und freiberufliche Aufträge erfülle?

Die Gewerblichen Gewinne bzw. Verluste werden in Anlage G erklärt, freiberufliche in Anlage S.

Gewerbe sind anzumelden. Die Aufnahme einer freiberuflichen Tätigkeit ist dem Finanzamt (schriftlich) anzuzeigen.

Gewerbeerträge unterliegen, theoretisch zumindest, der Gewerbesteuer.

Dass das Schreiben eines Blogs noch freiberuflich sein kann, könnte ich nachvollziehen. Bei dem Affiliate Marketing habe ich aber schon Probleme. Auch wenn du Dinge für andere schreibst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community