Frage von granufink, 14

falls ich eine mpu machen müsste (8 pkt halbes jahres führerschein weg wegengeschwindigkeit) auf was müste man dann achten und wäre ein mpu kurs da von vorteil?

oder ist das in dem falle eher geldmache kostet ja auch imemrhin ca 1000 euro

Expertenantwort
von nancycotten, Community-Experte für MPU, 5

Hallo granufink,

eine verkehrsrechtliche MPU gilt gemeinhin als eine der schwersten, da - im Gegensatz zu einer Alk. oder Drogenbegutachtung - die Verhaltensänderung nicht mit zusätzlichen "Nachweisen" wie z.B. einem AN belegt werden kann.

Wichtig ist das man sich mit seinem Fehlverhalten gründlich auseinandersetzt/gesetzt hat. Warum wurde so oft zu schnell gefahren? Wie ist die Einstellung zum Straßenverkehrsgesetz? Gibt es generelle Probleme mit der Einhaltung von Regeln? Wie kann man Geschwindigkeitsübertretungen künftig vermeiden?

Eine Vorbereitung ohne Hilfe von außen ist da meist sehr schwer..

Allerdings würde ich dir zu einem "freien" VP raten und nicht zu einem Kurs mit mehreren Leuten, da dort meist nicht individuell genug auf den Einzelnen eingegangen werden kann.

Hilfreich kann auch sein, sich mal in einem MPU-Forum zum Thema einzulesen.

Gruß Nancy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten