Frage von Semixi, 65

Fallender Stabmagnet in Rohr, einmal Metall einmal Pappe?

Die Frage lautet folgendermaßen:

Ein Stabmagnet wird senkrecht in ein langes Rohr hineingeworfen. Besteht das Rohr aus einem Metall, so erreicht der Magnet rasch seine Endgeschwindigkeit; besteht das Rohr aus Pappe, dann dauert es wesentlich länger, bis der Magnet die Endgeschwindigkeit erreicht hat.

Also wir hatten einen Versuch in der Schule gemacht wo wir den Magneten durch ein Metallrohr fallen liesen und als Erkenntnis konnte ich entnehmen das der Stabmagnet ziemlich abgebremst wurde ( denke das waren Induktionsströme ) jetzt ist die Frage ob ich damals etwas falsch beobachtet habe oder ob der Lehrer uns mit dieser Frage eine Fangfrage stellen wollte.

Was sagt ihr dazu?

Antwort
von ThorbenHailer, 47

Wie lautet denn jetzt deine Frage?

P.S. Beim Metallrohr wird der Magnet durch die Luft und durch Wirbelströme gebremst, im Papprohr nur duch Luft.

Kommentar von Semixi ,

Ja des hab ich mir jetzt auch gedacht!

Naja es ist ja keine Frage ich soll das erklären wieso das so ist:

Das ist die Angabe:

Ein Stabmagnet wird senkrecht in ein langes Rohr hineingeworfen. Besteht das Rohr aus einem Metall, so erreicht der Magnet rasch seine Endgeschwindigkeit; besteht das Rohr aus Pappe, dann dauert es wesentlich länger, bis der Magnet die Endgeschwindigkeit erreicht hat.

Jedoch bin ich anderer Meinung

Kommentar von Semixi ,

Wie du eben sagst bei der Pappe herschen keine Wirbelströme

Kommentar von ThorbenHailer ,

Du schreibst noch immer in Rätseln. Obige "Angabe" ist wahr, enthält jedoch keine Aufgabe. Eine Aufgabe wäre es, wenn da abschließend z.B. stehen würde: Erkläre das Phänomen.

Dann schreibst du, du wärst anderer Meinung. Aber WELCHE Meinung hast du denn??!!!!

Du meinst vielleicht, der Magnet würde im Papprohr nie eine Endgeschwindigkeit erreichen, oder? Da liegst du falsch. Der würde etwa nach 5 bis 10s Fallzeit eine Endgeschwindigkeit erreichen.

Kommentar von Physikus137 ,

Nein das ist schon richtig. Es steht ja nirgends geschrieben, dass beide Endgeschwindigkeiten gleich wären, oder der Magnet im Metallrohr früher ankäme. 😀

Im Papprohr fällt der Magnet im freien Fall, wird also bis zum Auftreffen beschleunigt. Im Metallrohr wird er dagegen durch das induzierte Magnetfeld rasch abgebremst bis er mit (nahezu) gleichförmiger Geschwindigkeit fällt.

Kommentar von rolle216 ,

Die Frage der Fragen ist nun, ob das eine Antwort auf die nicht vorhandene Frage des Fragestellers war :D

Kommentar von Semixi ,

Ich danke euch für die Antworten auf meine nicht vorhandene frage :D Tut mir leid war ein bisschen Begriffs stützig :D Vielen Dank auf jeden Fall hat mir weitergeholfen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten