Fake/Spam-Mail von der Deutschen Bank erhalten...kann / soll man sowas bei der Deutschen Bank oder woanders melden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich bezweifle, dass du was dran ändern kannst, nur dass du andere leute darauf aufmerksam machst.
Leider kann man gegen so etwas nicht aufhalten.
Aber du meintest ja, dass du zu der Email im Internet nichts gefunden hast, du könntest ja in einem forum einen Beitrag dazu abgeben, damit Leute in Zukunft bescheid wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie nach deiner konto daten fragen Soltest du sowas NIEMALS online tuen , und klick auf garkeinfall rauf , die haben denn meinstens zugriff auf deine daten . Du könntest sowas melden ( polizei ) , das war mal auch mein eltern passiert ( wir hatten die angezeigt mit erfolgt ) :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wir bedanken Ihnen um Ihre Verstaendnis" laesst aber die Alarmglocken schrillen, LOL.

Und ich glaube, Mary Stuart hat persoenlich unterschrieben?!

ich glaube nicht dass du sowas melden musst, sowas gibts doch alle drei Tage.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heya HapsHaps,

würde die Mail (auf jeden Fall) an die Deutsche Bank weiter leiten...

Hast HIER (https://meine.deutsche-bank.de/cms_pbc_desktop/external_package/de/noscript_help.html) ´n paar Info´s dazu...

Ob eine Anzeige was bringt weiß ich nicht, zum einen bist Du ja (nicht wirklich) Kunde der DB und es ist Dir ja auch kein (wirklicher) Schaden entstanden!

Aber würde evtl. mal bei der (bei euch) zuständigen Stelle bei der Kripo nachfragen!

Ok, das grausige Deutsch ist ein Part, aber alleine auch die "Unterschrft" die (offensichtlich) eingefügt worden ist, ist ein weiterer Beweis das es nichts seriöses ist!

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wir bedanken Ihnen um Ihre Verständnis."

Allein der Satz raubt der gesamten Mail sämtliche Glaubwürdigkeit, da ist kaum noch ein Blick in den Quellcode nötig.

Nichtsdestotrotz handelt es sich hierbei nur um eine von millionen Mails aus einer von zahlreichen Quellen. Sämtliches "Melden" oder sonst wie Zeit darein investieren ist nichts als Zeitverschwendung, am Ende muss dadurch maximal die Person geradestehen deren Recher/Server gehackt wurde um diesen Mist zu verbreiten, damit hat man dann auch niemanden einen Gefallen getan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dir die Mühe machen willst, du wirst sowieso nichts ändern.

Ignoriere einfach die Pishing Mails. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HapsHaps
23.05.2016, 21:52

Ich bin bereit mir die Mühe zu machen - weiß eben nicht wie. Ich schaffe das mit dem Ignorieren gut, aber es gibt viele viele gutgläubige Menschen die auch das Internet benutzen!

0