Frage von Vike25, 47

Fake Email Account wurde auf meinen erstellt?

Hallo

Irgendjemand hat sich vor einer Weile wohl einen Scherz erlaubt und kostenpflichtigen Email Account auf meinen Namen erstellt.

Nun erhalte seit 06)/2015 Rechnungen und Mahnungen von einem Inkasso Unternehmen. Ich habe diesen Account bei mail.de GmbH niemals erstellt.

Und noch nie was von diesem Email Anbieter gehört .

Auf meine Email das diesen Account nicht erstellt habe, wurde nur mit einer weiteren Mahnung reagiert.

Wie kann/Soll ich mich jetzt bloß weiter Verhalten??? Wie komm ich ohne Kosten da wieder raus???

Vielen Dank für eure Hilfe

Mfg

Antwort
von Existentiell, 35

Ich würde damit zur Polizei gehen und eine Anzeige gegen Unbekannt stellen.

In dem Versandhaus, in dem ich mal gearbeitet habe, war es so, dass dieser Bericht dann an das Versandhaus gesendet werden musste, damit Nachforschungen zum Besteller / Anleger in die Wege geleitet wurden.

Die Frage ist natürlich, ob es sich bei den Mahnungen einfach nur um einen Betrüger handelt, oder ob tatsächlich etwas bestellt, abonniert oder eine Dienstleistung in Anspruch genommen wurde. Ich würde keine Links anklicken oder Telefonnummern anrufen.

Ab damit zur Polizei


Kommentar von Vike25 ,

der Email Anbieter ist Mail.de GmbH. den Anbieter gibt es ja wirklich, allerdings hat wohl einfach irgendjemand meine Personalien anstatt seine eigenen verwendet und dort einen Premium Account abgeschlossen. nutzt da eine Anzeige überhaupt irgendwas?? würde somit das Inkasso Unternehmen mich in Ruhe lassen wenn das Anzeige Formular an die weiter leiten würde???

Kommentar von Existentiell ,

Natürlich nutzt die Anzeige etwas. Ich würde definitiv für nichts bezahlen, was ich nicht selbst wollte. Wie gesagt: Die Anzeige stellen und diesen Bericht an den Anbieter zusenden. Diese werden dann alles andere prüfen müssen

Kommentar von Vike25 ,

vielen Dank für deine Hilfe werde deinen Rat befolgen. und Inkasso Unternehmen bin ich dann somit los???

Kommentar von Existentiell ,

Falls es sich um ein bekanntes Inkassobüro handeln sollte, kannst du dort anrufen und den Fall kurz schildern. Diese sollen das Verfahren dann bis zur endgültigen Klärung erstmal einstellen. Du kannst auch eine E-Mail schreiben, falls eine angegeben ist

Kommentar von mepeisen ,

Schreibe dem Inkasso einen Einzeiler: "Wertes Inkasso. Es gibt keinerlei Verträge zwischen mir und ihrer Mandantin. Strafanzeige unter Aktenzeichen XYZ bei Polizeistation ABC wurde erstattet. Wenn Sie mich nicht in Ruhe lassen, werde ich sie ebenfalls anzeigen wegen Nötigung und ich werde mir vorbehalten via Anwalt eine negative Feststellungsklage einzureichen. Wenden Sie sich an den Betrüger und lassen Sie mich gefälligst in Ruhe. Danke."

Das ist deutlich und da sind genug Signalwörter fürs Inkasso, dass die aufhören sollten.

Manchmal kommen noch eins zwei Bettelbriefe. Einfach ignorieren. Wichtig ist nur Post vom Gericht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten