Frage von Maverick321, 159

Faire Steuerklassenwahl bei Gütertrennung?

Hallo,

meine Partnerin und ich heiraten in 14 Tagen. Wir haben mittels notariell beglaubigtem Ehevertrag Gütertrennung vereinbart. Es wird also keinen Zugwinnausgleich geben und jeder behält das, was er in der Ehe erwirtschaftet hat. Wir werden ein gemeinsames und zwei getrennte Konten haben. Auf letztere gehen unsere Gehälter ein. Wir werden uns steuerlich gemeinsam veranlagen lassen um Steuern zu sparen.

Zur Frage: Wenn wir nun in Steuerklassen 3/5 wechseln würden, wie es sich aus Einkommenssicht anbieten würde, würde dies doch für einen von uns ohne komplizierte "eheinterne Ausgleichszahlungen" Nachteile ergeben, oder? Derjenige in St.Kl. 5 hätte dann weniger um es sich auf die Seite zu legen während derjenige mit 3 einseitig von höherem Netto profitiert.

Ist das so oder haben wir einen Denkfehler.

Bietet sich in diesem Fall nicht 4/4 als für beide fairste Lösung an? Die Steuerrückerstattung teilen wir uns dann 50/50 oder machen Urlaub davon.

Am Ende des Jahres ist es was die "Gesamtbilanz" angeht ja eh egal ob wir 3/5 oder 4/4 haben.

Kennen uns mit Steuern und Co. nicht so aus - was meint Ihr Spezialisten dazu?

Antwort
von Thandu, 110

4/4 bietet sich für Euch tatsächlich als die bessere Lösung an. Allerdings gilt zu bedenken, dass bei der Steuererklärung der Vorab-Vorteil durch 3/5 bzw. 4/4 sowieso gegengerechnet wird. Sprich: es ist Jacke wie Hose, was ihr macht, mit der Steuererklärung wird bspw. wie folgt abgerechnet:

Zu versteuerndes Jahres-Gesamteinkommen von beiden Ehepartnern: 100.000 Euro

Davon Steuer zu zahlen: 25.000 Euro.

Beide Zahlen sind jetzt nur mal geschätzt. Um aufzuzeigen, dass die Vorab-Steuerklassenauswahl nur für den monatlichen Zeitraum gilt, wo ihr beiden eben monatlich Steuer bezahlen müsst. Am Jahresende ist die gewählte Steuerklasse sozusagen Wurscht, es interessiert nur mehr die Höhe des Einkommens und die Höhe der darauf zu entrichtenden Steuerlast.

Antwort
von Petz1900, 115

Bei strikt getrennten Konten ist Lohnsteuerklasse 4 mit Faktorverfahren die richtige Wahl.
Hier ein bißchen was zum Lesen:

http://www.steuerklassen.com/lohnsteuerklassen/steuerklasse-4-mit-faktor/

http://www.finanztip.de/faktorverfahren-steuerklasse/

https://www.test.de/Steuerklasse-Neue-Wahl-fuer-Ehepaare-1833541-0/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community