Frage von nuramflexn, 94

Fahrzeugrückgabe möglich?

Hallo zusammen,

ich habe im November´15 ein Fahrzeug von einem Gebrauchtwagenhändler (mit Werkstatt) gekauft.

Im Kaufvertrag -Sonderverinbarung- habe ich folgendes vermerkt "ABS leuchtet auf, ABS muss funktionieren" Muss in Ordnung gebracht werden.

Nach 4 Wochen ruft der Händler mich an und erklärt mir, dass das Fahrzeug zur Abholung bereitsteht.

Durch Urlaub / Jahreswechsel usw konnte ich die Kiste erst Anfang Februar´16 abholen. Zack ABS leuchtet immer noch auf...er erklärte mir dass ich nur den Fehlerspeicher löschen müsse. Mir war das dann relativ egal, weil ich das Auto dringend brauchte.

Nach der Anmeldung bin ich zur nächsten Werkstatt die mir 40€ für den FSP-Auszug berechnet hat und des Weiteren feststellte, dass das ABS-Steuergerät defekt sei.

Hab natürlich sofort den Verkäufer kontaktiert und ihm die Thematik geschlildert. Alles klar er kümmert sich um ein neues SG.... Seitdem reagiert er auf keine Nachrichten und geht nur ans Telefon wenn ich ihn mit anderer Nummer anrufe. "Hab viel Stress, keine Zeit"

Ich bin es Leid solange zu warten!! Das Fahrzeug MUSS voll funktionstüchtig sein!! Mir sind in der Zwischenzeit noch mehrere Mängel aufgefallen...

Nun zur eigentlichen Frage: Kann ich das Fahrzeug dem Händler wieder zurückstellen und den Kaufpreis verlangen? Unser Vertrag wurde ja NICHT erfüllt.

Sorry für den langen Text :)

Danke schon mal für eure Antworten

Antwort
von Pudelwohl3, 57

Du solltest den Verkäufer schriftlich unter Fristsetzung (zwei Wochen) zur Nachbesserung auffordern und für den Fall der Nichterfüllung die Rückabwicklung ankündigen.

Kommentar von nuramflexn ,

Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen mit irgendwelchen Drohungen :) 

Am besten wäre es, wenn ich das Fahrzeug sofort zurückbringen könnte. Was kann er dann machen, wenn ich auf seinem Grundstück stehe? Ich will keinen Anwalt mit auf Tour nehmen. 

Danke für die Antwort

Kommentar von Pudelwohl3 ,

Bevor Du das Fahrzeug zurückgeben kannst, musst Du ihm Gelegenheit zur Nachbesserung geben.

Antwort
von windsbraut0307, 56

Ich glaube so leicht geht das nicht. Natürlich muss das Fahrzeug verkehrstüchtig und sicher sein. Wenn es das nicht ist, muss der Verkäufer nachbessern.

Wie sich das mit später festgestellten Mängeln verhält weiß ich leider nicht. Wenn die ABS Lampe leuchtet, muss das auch nicht zwangsläufig an einem defekten Steuergerät liegen, die leuchte auch auf, wenn beispielsweise eine Geschwindigkeitssensor defekt ist und kommt auch immer wieder, wenn man den Fehlerspeicher löscht und hinterher das Fahrzeug startet.

Werkstätten verkaufen aber lieber ein neues Steuergerät, denn das kostet mehr.

Kommentar von nuramflexn ,

Mängel war doch vorher bekannt und wurde im Kaufvertrag vermerkt. 

Ich war zuerst in der Werkstatt (freie) meines Vertrauens wegen dem FSP. Es ist definitiv das Steuergerät....

Kommentar von windsbraut0307 ,

Die Werkstatt meines Vertrauens gibts schon lange nicht mehr. Da bin ich inzwischen skeptisch, nachdem die Werkstatt meines Vertrauens versucht hat mir eine neue Motorsteuerung zu verkaufen. Daheim selbst mal nachgeschaut, Kabel durchgemessen und festgestellt, dass es ganz nach am Steuergerät einen winzigen Kabelbruch gab, der zu einer Art Wackelkontakt geführt hat. Dadurch ist sporadisch die MIL angegangen. Eine lächerliche Reparatur, auch für eine Frau und knapp 800 Euro gespart. Ich muss dazu sagen, ich arbeite selbst in der Fahrzeugentwicklung und habe auch eine Menge Leute um mich herum, die mit allerlei guten Ratschlägen immer zur Seite stehen. Und wenn ich es mal nicht selbst kann, dann findet sich einer von den Herren, der das macht

Antwort
von holgerholger, 35

Wenn Du das Auto im November kaufst und erst im Februar abholst, ist es wohl nicht so dringend. Aber: Du musst vor dem Rücktritt vom Vertrag dem Händler erstmal Gelegenheit zum Nachbessern geben.

Kommentar von nuramflexn ,

Damals war ich nicht darauf angwiesen, mittlerweile siehts anders aus. Er weiß seit über zwei Wochen über die aktuelle Lage Bescheid...wie lange soll ich noch warten? 

Einfach zurückstellen....

Kommentar von holgerholger ,

Setz ihm schriftlich!! nachweisbar eine angemessene Frist von ca. 1 Woche. Und wenn er den Mangel behebt, bleibt es Dein Auto. Dafür hat er 3 Versuche.

Kommentar von AalFred2 ,

Er hätte zwei. Und davon hat er einen schon verbraucht.

Kommentar von windsbraut0307 ,

Es ist wichtig, dass du das nachweisen kannst. Hast du ihm schriftlich eine Frist gesetzt. Gibt es Belege über Nachbesserungsarbeiten, Fehlerspeicherauszüge usw.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community