Frage von Loki1709, 55

Fahrzeugbrief der Bank nicht aushändigen?

Hallo,

gleich vorweg möchte ich anmerken, das ich zu keinen Zeitpunkt beim stellen meiner Frage an böse Absichten denke, diese sind nur rein interesse halber.

Ich habe zur Zeit eine Finanzierung für mein Motorrad am laufen, diese voraussichtlich noch für 2 Jahre ... Bei diversen Dingen wie z.B. Leistungsumschreibung etc. benötigt man hierfür ja die zulassungsbescheinigung teil 2 (Fahrzeugbrief) und die ZB 1 (Fahrzeugschein)... Da der Brief bei den meisten Fahrzeugfinanzierung ja bei der Bank liegt, muss man diesen jedesmal erst mühselig anfordern und einige Tage hierauf warten.

Nun war ich letztens, da ich ein Auto benötige bei meinem Händler des Vertrauens und habe dort mit dem Verkäufer die notwendigen Formalitäten abgesprochen ... Hierbei hat dieser erwähnt das sie die Zulassung für mich übernehmen, da es sonst erheblich länger dauern würde bis der Brief bei der Zulassungsstelle ist etc... Auf meine Nachfrage warum mir der Brief nicht einfach ausgehändigt wird wie beim anderen Händler hat dieser mich nur sehr verdutzt angeschaut und gemeint:" Hat der Trottel dir echt den Brief ausgehändigt? Ich an deiner Stelle hätte den einfach behalten und geschaut was die Bank dann zum Händler sagt..." ... Auf weitere Nachfrage wie er das meinen würde, sagte er dann das im Falle eines dann anfallenden Zahlungsrückstands die Bank den eigentlichen Pfand nicht mehr hat, und den dafür verantwortlichen in Regress nehmen würde ( Den Händler) da dieser nicht dazu berechtigt war den FZB auszuhändigen... Und er selbst einmal einen solchen Fall gehabt hätte in dem am Ende das Autohaus den Kredit tilgen durfte und das AH im nachhinein das Geld einklagen musste.

Nun zu meiner Frage: Ist das was der Autohändler dort gesagt hat legitim? Oder sind das vielmehr Märchen die er mir da aufgetischt hat um zusätzlich an den Zulassungskosten mitzuverdienen?

Grüße Loki

Antwort
von Genesis82, 23

Eigentlich braucht eine Bank den Brief nicht als Sicherheit, denn in Finanzierungsverträgen ist eine Klausel zum Eigentumsvorbehalt bzw. eine Sicherungsübereignung enthalten. Das bedeutet, dass das Auto während der Kreditlaufzeit der Bank als Sicherheit dient und der Kreditnehmer erst nach Zahlung aller Raten Eigentümer des Fahrzeugs wird.

Trotzdem verlangen die Banken bei einer Autofinanzierung oft noch das Hinterlegen des Briefs: Wenn der Brief bei der Bank ist, wird dem Kreditnehmer der unerlaubte Verkauf nämlich erschwert, weil niemand, der bei Sinnen ist, ein Auto ohne Papiere kaufen würde (wenige Ausnahmen wie z.B. Restaurationsobjekte mal außer Acht gelassen). In den Fahrzeugpapieren steht eindeutig drin, dass der Halter nicht als Eigentümer ausgewiesen wird. Es hält sich trotzdem weiterhin das Gerücht, dass derjenige, der den Brief hat, der Eigentümer des Fahrzeugs ist.

Antwort
von Antitroll1234, 32

Auf weitere Nachfrage wie er das meinen würde, sagte er dann das im Falle eines dann anfallenden Zahlungsrückstands die Bank den eigentlichen Pfand nicht mehr hat, und den dafür verantwortlichen in Regress nehmen würde

Den eigentlichen Pfand, nämlich das Fahrzeug, ist vertraglich im Kreditvertrag geregelt, dass das Fahrzeug bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Bank bleibt.

Daran ändert sich auch nichts wenn die ZB Teil II nicht bei der Bank hinterlegt ist.

Die ZB Teil II ist zudem kein Eigentumsnachweis über das Fahrzeug.

Antwort
von Alterhaudegen75, 31

So ganz an den Haaren herbei gezogen ist die ganze Nummer nun nicht. Man hört und liest ja immer wieder mal das der, der den Brief hat, Besitzer und Eigentümer des Fahrzeugs ist. 

Ich schreibe sowohl Besitzer und Eigentümer, weil das völlig verschieden ist. Der Besitzer muß noch lange nicht der Eigentümer sein.

Egal, bei dem Brief hat der Kerl insofern recht das der bei einer Finanzierung, so sie denn erfolgreich war, niemals dem Kunden ausgehändigt wird. Er könnte mit dem Fahrzeug abhauen, und tun und lassen was er damit will. Verkaufen zum Beispiel. 

Antwort
von dermick74, 18

Was ist denn bitte daran mühseelig den Fahrzeugbrief anzufordern ?

Hi, ich brauch den Brief für........danke.....ist zu schwer ??

Selbstverständlich bekommt man den Brief für gewöhnlich nicht zusammen mit dem Fahrzeug.
Aber einzelnd ist und war das noch nie ein Problem.

Meine Fahrzeuge dürfen zum Beispiel garnicht vom Händler angemeldet werden, also bekomm ich die Briefe und wandere los.....
Eine andere Möglichkeit gibt es nicht....oh doch es gibt eine...ein anderer Händler der mein Geld haben möchte :-D

Mittlerweile kennt mich eh jeder beim Händler und ich bekomme 1 Fahrzeug und die jeweiligen Briefe

Antwort
von CaptnCaptn, 17

Genau für solche Fälle gibt es normal im Finanzierungsvertrag die Klausel: Das Fahrzeug bleibt, bis zur vollständigen Tilgung der Finanzierung, Eigentum der Bank.

Die Zulassungsbescheinigung Teil II stellt KEINEN Eigentumsnachweiß dar, hier wird immer auf den Vertrag verwiesen!


Antwort
von troublemaker200, 14

in den neunen FZB steht eindeutig oben drin, dass der Inhaber des Briefes nicht als Eigentümer des Fahrzeuges ausgewiesen ist.

Als ich meine Auto (BARZAHLUNG) gekauft hat, hat mir der Händler den Brief und Schein locker mitgegeben, damit ich das Auto schonmal zulassen kann. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich das Auto aber noch nicht bezahlt! Noch nicht mal angezahlt!!

Habe ich das richtig verstanden, Du hast bereits ein Motorrad finanziert und willst jetzt zusätzlich noch ein Auto (ebenfalls Finanzierung) oben drauf packen?

Kommentar von Loki1709 ,

Hallo,

ich weiß nicht wo das Problem liegt das man sich 2 Fahrzeuge finanziert...

Kommentar von troublemaker200 ,

Ok dann mach das

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community