Frage von Slawa96691, 88

Fahrzeug hat im warmen Zustand keine Leistung mehr, was tun?

Hallo liebes Forum,

ich fahre einen BMW e60 530d. Der Wagen hat nun 150.000 km runter und der Turbolader hat keine Leistung mehr erbracht und laut gepfiffen. So habe ich einen generalüberholten für 480 Euro gekauft und selbst eingebaut. Er hat auch Probleme gemacht, das Auto hatte zwar leistung, aber erst ab 2.000 umdrehungen.

Danach habe ich bei einer anderen firma einen anderen generalüberholten gekauft. Jetz hat das Fahrzeug leistung nur im kaltem zustand und wenn er warm wird, verliert er jegliche leistung. Das VTG gestänge bewegt sich nur, wenn der motor kalt ist, ansonsten bewegt sich diese nicht im warmen zustand.

Was kann es sein? EIn bekannter riet mir, beide turbos zurückzusenden und einfach einen orgiginalen zu kaufen. der ist brandneu und kostet 300 Euro mehr, also knapp 900 Euro.

Langsam weiß ich nicht mehr weiter, denn die generalüberholter turbos möchten einfach nicht und ich will nicht 4x verschiedene generalüberholte montieren, die im enddefekt später sowieso kaputt gehen werden.

was denkt ihr? Warum hat das kfz keine leistung im warmen zustand, es wurde alles geprüft und alles ist in Ordnung.

Bloß die vtg beegt sich nicht, wenn der motor warm wird.

Was tun? - neuen lader für 900 kaufen und ruhe ist?

Danke

Slawa

Antwort
von kampfschinken23, 74

Kauf einen neuen originalen und lass ihn in deiner Werkstatt einbauen. Das jst die einzig richtige Lösung.

Antwort
von Peppie85, 39

so ganz genau komme ich gerade nicht mit, erst war die rede von 150.000 km, dann plötzlich von 400.000!

aber mal eigendlich egal. gerade bei aufgeladenen fahrzeugen sind kleinste lekagen in der saug oder vor allem in der druckseite schon echte leistungskiller! wenn das elektronische auslesen keine eindeutigen hinweise auf einen defekt liefert, würde ich als aller erstes mal klassicherweise den kompletten ansaugtrakt vor und nach dem turbo mit einem stetoskop abhören.die kurbelgehäuseentlüftung macht bei diesen autos glaube ich gerne mal probleme...

lg, Anna

Antwort
von franneck1989, 60

Turbolader gehen nicht einfach so kaputt.

Hier wäre erstmal Ursachenforschung angebracht, bevor man einfach so wild Teile austauscht.

Wie war denn das Schadensbild des Laders?

Ein weiterer Hinweis wäre ja das verklemmte VTG-Gestänge. Dann würde ich auch mal Richtung Partikelfilter schauen, ob der nicht verstopft ist.

Kommentar von Slawa96691 ,

schadensursache war einfach das alter des turbos. mit 400.000 km und 15 jahre ist er einfach fertig. partikelfilter ist bei dem auto schon seit 10 jahren nicht mehr vorhanden.

Antwort
von martinzuhause, 88

"EIn bekannter riet mir, beide turbos zurückzusenden "

und du glaubt der lieferant nimmt teile zurück die du als laie schon einmal verbaut und dabei vllt beschädigt hast?

Kommentar von Slawa96691 ,

ich bin kein laie, wieso sollte er die nicht zurücknehmen, wenn sie defekt sind.

Kommentar von martinzuhause ,

wie kommst du darauf das der turbolader defekt ist? kann auch was anderes sein.

bei verwandten und einem x3 meinten sie auch der turbolader. der war es aber nicht. die mussten nachher den zylinderkopf runternehmen und da war alles verrusst durch die AGR

Kommentar von martinzuhause ,

auch wenn du meinnst, das du kein laie bist hört sich das hier nicht gerade professionell an:

https://www.gutefrage.net/frage/schreiben-vom-inkasso-buero-wie-reagieren?foundI...

Antwort
von ZuumZuum, 73

Schon mal eine BMW-Vertragswerkstatt aufgesucht?

Kommentar von Slawa96691 ,

ja turbolader defekt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten