Frage von Polabo, 25

Fahrzeug geschäftlich leasen?

Hallo liebe Commmunity, ich hätte da eine Frage zum geschäftliches Leasing, die mich sehr interessiert. Z.B nehmen wir an ich möchte einen 1er BMW für 200€ Netto monatlich über das Gewerbe leasen. Diesen BMW möchte ich nicht von der Steuern absetzen und muss deshalb die Mehrwertsteur von 19% bezahlen - also 238€. Gibt es den z.B eine Möglichkeit, das obwohl der 1er BMW nicht von den Steuern abgesetzt wird, anhand den Fahrkosten von 0,30€ abzusetzen? Oder z.B durch diese Fahrkosten, die 19% steuern abzusetzen? Würde mich über hilfreiche Antworten sehr freuen! :) Vielen Dank schon mal im Voraus!

Antwort
von WosIsLos, 13

Wenn du ein Gehalt beziehst, kannst du auch Fahrten zur Arbeitsstätte steuermindernd geltend machen.

Mir ist aber nicht klar, wo du die Umsatzsteuer privat absetzen willst.

Und dir scheint nicht klar zu sein, daß es beim Leasing nicht nur die Monatsrate gibt, sondern auch Leasingsonderzahlungen. Und auch auf die fällt Umsatzsteuer an.

Antwort
von Griesuh, 6

Du schmeißt hier einiges durch einander.

Wenn du ein Fahrzeug geschäftlich least, so musst du selbstständig sein oder ein Gewerbe betreiben. In diesem Fall sind alle Fahrzeugkosten Betriebskosten und können steuerlich geltend gemacht werden, in dem sie bei den Ausgaben verbucht werden und dadurch den zu versteuernden Gewinn mindern.

Bist du MwSt abzugsberechtigt, so kannst du die gezahlte MwST von deiner MwST Steuerschuld gegen rechnen.

Least du als privat Person ein Fahrzeug, so ist das ganz alleine dein vergnügen. Du kannst, wenn du das Fahrzeug für Fahrten vom und zum Arbeitsplatz benutzt, deine gefahrenen KM zur Arbeitsstätte bei deiner Steuererklärung geltend machen.

Nutzt du das Fahrzeug auch für geschäftliche Fahrten, so kann dir dein AG eine steuerfreie KM Pauschale bezahlen. Du musst jedoch ein Fahrtenbuch führen.

Die MwST kannst du als privat Person beim FA nicht geltend machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community