Frage von Sebbi128, 50

Fahrten zw. Wohnung und erster Tätigkeitsstätte buchen?

Hallo, ich bin Selbständig und fahren mit meinen privaten PKW immer in mein Büro. (Ein betrieblicher PKW lohnt sich nicht, weil ich nur im Büro bin). Bis jetzt habe ich immer "Fahrten Wohnung Arbeitsstätte" an Privateinlage gebucht NUN MEINE FRAGE: Kann ich auch an Kasse bzw. Bank buchen und mir das Geld Rausnehmen??? Danke

Antwort
von are2705, 18

Du kannst nach der Fahrt das Geld aus der Kasse nehmen. Das wäre dann aber ein neuer Geschäftsvorfall und gesondert zu buchen. Rein rechnerisch käme zwar dasselbe heraus, wenn Du die Privatbuchungen weglässt. Dann wäre aber Deine Buchführung nicht ordnungsgemäß, denn es gilt das Saldierungsverbot. Buchungen dürfen nicht miteinander verrechnet werden.

Antwort
von Bakaroo1976, 22

Du kannst Dir aus der Kasse oder Bank rausnehmen, was Du möchtest. Es sind Dein Bankkonto und Deine Kasse. Die Entnahmen werden als Privatentnahmen gebucht. Die Buchung "Fahrten Wohnung Arbeitsstätte" an Privateinlage solltest Du so weiterführen; denn was machst Du, wenn die Entnahme mal nicht möglich ist?

Antwort
von Helmuthk, 34

Wieso an Kasse oder Bank?

Geht das Geld in der Kasse oder bei der Bank ein?

Doch wohl nicht, oder?

Die Buchung "Aufwand an Privateinlage" ist die einzig richtige Buchung, denn alle anderen Buchungen würden den Kassen- oder Bankbestand verfälschen.

Kommentar von ChuckNorris37 ,

Sorry aber deine Antwort ist schlicht falsch. Wenn er das Geld aus der Kasse entnimmt, was ihm ja durchaus zusteht, ist die Buchung absolut korrekt. Reisekosten an Kasse ist eine absolut korrekte Buchung.

Entweder du legst das Geld privat ein, dann lautet der Buchungssatz Aufwand an Privateinlage

Oder du nimmst das Geld aus der Kassen dann lautet der Buchungssatz Aufwand an Kasse

Oder du überweist dir das Geld von deinem Firmenkonto an dein Privatkonto, dann lautet der Buchungssatz Aufwand an Bank.

Kommentar von Helmuthk ,

Noch einmal: Lies Dir die Frage durch.

Kommentar von Sebbi128 ,

Danke das wollte ich wissen

Antwort
von ChuckNorris37, 39

Ist ja steuerlich das gleiche. Also ja, kannst du machen!

Kommentar von Helmuthk ,

Viel Ahnung von Buchhaltung hast Du wohl nicht!

Lies Dir mal meine Antwort durch.

Kommentar von ChuckNorris37 ,

Wenn er sich das Geld aus der Kasse ausbezahlt, kann er das doch auch entsprechend buchen. So schrieb er es zumindest.

Ob er das Geld Privat einlegt oder das Geld aus der Kasse entnimmt und dann nicht gegen Privateinlage bucht spielt keine Rolle. Hauptsache der Aufwand ist richtig erfasst und aus der Kasse wird das Geld dann auch entnommen, damit der Kassenbestand der Buchung entspricht. 

Kommentar von Helmuthk ,

Das Geld kam aber nicht in die Kasse.

Bei der Buchung"Aufwand (Fahrtkosten) an Einlage" wird kein Geldkonto angesprochen.

Sicher kann er Geld aus der Kasse entnehmen. so lange dort noch ein Bestand ist.

Aber ein Zusammenhang mit mit den Fahrtkosten kann nicht bestehen.

Kommentar von Sebbi128 ,

ich will ja Fahrtkosten an Kasse buchen und mir das Geld rausnehmen

Kommentar von Helmuthk ,

Und wie kommt das Geld bei Deiner Buchung körperlich in die Kasse?

Hast Du dann tatsächlich einen höheren Kassenbestand in Euro und Cent?

Stell Dir vor, Du buchst Fahrtkosten an Bank.

Wird ein neuer Bankauszug tatsächlich einen höheren Bestand ausweisen oder ist das nur eine "Luftbuchung"?

Und wo ist dann der Unterschied zu Deiner Buchung "Fahrtkosten an Kasse"?

Kommentar von ChuckNorris37 ,

Er ist Unternehmer, er wird wohl wissen, dass er kein Geld aus der Kasse nehmen kann, wenn keins drinnen ist.

Nehmen wir an du hast 30 Euro Fahrtkosten. Dann brauchst du mindestens einen Kassenbestand von 30 Euro. Du machst eine Reisekostenabrechnung und legst diese als Beleg in die Kasse. Dann entnimmst du dir die 30 Euro aus der Kasse und bildest in deiner Buchhaltung den Buchungssatz Fahrtkosten an Kasse. Das ist absolut legitim und sehe ich täglich in der Praxis.

Mich interessiert die Intention deiner Frage. Da du Einzelunternehmer bist, kannst du dir ja jederzeit Geld aus der Kasse nehmen. Du könntest also auch Fahrtkosten an Privateinlage buchen (so wie du es vorher gemacht hast) und im nächsten Monat Privatentnahme an Kasse buchen. Kommt aufs gleiche raus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community