Frage von elaone, 42

Fahrspurwechsel Blitzer ausgelöst?

Guten Morgen ich habe folgendes Problem. Ich war am Sonntag mit meiner Freundin in Karlsruhe essen da ich da nicht ortskundig bin fahr ich generell langsam über keine rote Ampeln! Als wir Karlsruhe rein kamen lotste mich meine Freundin. An der einen Ampel sagte sie mir ich soll von der rechten auf die linke Spur Wechsel ich war grad noch so im Rollen blinkte und wechselte die Spur kam zum stehen vor der Ampel ! Diese war gut sichtbar alles ! Und dann löste dort wohl mehrfach der stationäre Blitzer aus da ich wohl etwas über die Linie gekommen bin im rollen :/ jetzt meine Frage hab ich was zu befürchten? Führerschein weg ? :( lg Manuela

Antwort
von Rockuser, 23

Die Ampel hat 2 Messpunkte. Da du nicht über den 2., der ist hinter der Ampel kommt gefahren bist, bei Rot, kommt nichts. 

Der erste löst halt schon aus, wenn man über die Halteleine ist, aber noch nicht durch die Ampel.

Keine Angst, man muss 2 Schleifen überfahren, sonst ist das so O.k.

Antwort
von Bernerbaer, 17

Und dann löste dort wohl mehrfach der stationäre Blitzer aus

Mehrfach deshalb, damit sichtbar ist ob es sich nur um ein minimales Überfahren der Linie oder mehr handelt.

Ein Rotlichtverstoß liegt nach §§ 49 Abs. 3 Nr. 2, 37 Abs. 2 Nr. 1 bzw. 2 StVO vor, wenn der Kraftfahrer das Rotlicht einer Lichtzeichenanlage, das nach der StVO „Halt“ bedeutet, missachtet hat. Ein Rotlichtverstoß ist hingegen nicht gegeben, wenn der Betroffene die Ampel zwar bei Rotlicht passiert hat, er aber noch vor dem eigentlichen Schutzbereich, z.B. der Kreuzung, anhält (BGH NZV 98, 119, 120; OLG Celle zfs 97, 355; OLG Köln NZV 94, 330; OLG Hamm VRS 85, 464). Dann handelt es sich nur um einen Verstoß gegen §§ 41 Abs. 3 Nr. 2 (Zeichen 294), 49 Abs. 3 Nr. 4 StVO.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten