Frage von EsEs88, 61

Fahrschullehrer verstorben, wie bekomme ich meine im Voraus bezahlte 1300 Euro zurück?

Hallo, vor 14 Tagen ist mein Fahrschullehrer verstorben. Ich hatte 1300 Euro Flat für den Führerschein im Voraus bezahlt. Habe meinen Führerschein wegen seinem Tod nicht zu ende bringen können. Habe insgesamt nur 5 Fahrstunden; keinerlei Prüfungen abgelegt oder sonst was. Er führte die Fahrschule alleine, deshalb schließt sie jetzt. Ich hätte natürlich meine 1300 Euro gerne zurück. Am Telefon sagte mir seine Ex-Angestellte dass keinerlei Möglichkeit bestehe das Geld zurückzubekommen. Brauche dringend Rat, wie gehe ich voran? Ich brauche das Geld um irgendwo meinen Führerschein weitermachen zu können, habe mir das Geld hart erarbeitet und angespart.

Antwort
von Wexmajior, 44

Natürlich hast du das Recht auf dein Geld, denn du hast die Dienstleistung erkauft und musst sie bekommen, wenn nicht steht dir das Geld zugeschrieben. Ausser: du hast schon alle Fahrstunden etc (wenn du ja die 5 hast werden die 5 von den 1300 abgezogen). Falls sie das Geld nicht rausrücken wollen geh zur Polizei.


Antwort
von blubberblase08, 29

Da führt kein Weg an einem Anwalt vorbei!!!
Ich kann deine Situation gut verstehen, aber das könnte sehr schwierig werden, wenn keine Dokumente von eurem Vertrag vorhanden sind.

Am besten du besorgst dir ein Beratungsgespräch in einer Kanzlei, dort wird man dir sagen ob es sich lohnt vor Gericht zu gehen bzw. andere Ausweichmöglichkeiten oder ob der Prozess dir nichts bringen wird.
So ein Beratungsgespräch ist nicht wirklich teuer und die sind meistens sehr hilfreich, weil ein Anwalt einfach mehr weiß in den rechtlichen Angelegenheiten.

Viel Glück!!!

Kommentar von EsEs88 ,

habe den Vertrag schriftlich. auch die kopien der überweisungsscheine.

Kommentar von blubberblase08 ,

Ok dann bist du auf der sicheren Seite! Weil dann hast du das Recht darauf dein Geld wieder zubekommen!!!
Trotzdem würde ich mal zu einem Anwalt gehen, der kann dir ganz genau erklären was nun gemacht werden muss etc.

Antwort
von Schedixx, 33

Versuch es mal mit einem Anwalt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten