Frage von Christopher2209, 125

Fahrschule Klasse A/A2 - Fahrschulfahrzeug Voraussetzungen?

Hallo Gemeinde, ich hoffe mir kann hier jemand helfen. Ich mache aktuell die Fahrschule der Klasse A, leider musste ich innerhalb der Praxis feststellen, das ich aufgrund meiner Größe, zu klein für die ganzen Fahrschulmotorräder bin (kann mit den Füßen nicht den Boden berühren, fühle mich einfach unwohl dadurch) daher war mein Plan mir ein flaches Motorrad/Chopper zu kaufen und dieses zur Fahrschule zu nutzen, ist ja auch alles machbar und sollte ja kein Problem sein. Nur kann mir jemand sagen was die Voraussetzungen sind um ein eigens Motorrad als Fahrschulfahrzeug nutzen zu können. also sprich:

Gewicht, ccm3, kw/PS ?

Mich würden diese Daten für die Klasse A sowie A2 interessieren.

mfg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 78

Fahrerlaubnisverordnung FeV Anlage 07 
2.2 Prüfungsfahrzeuge

2.2.1
Für Klasse A:

Krafträder ohne Beiwagen der Klasse A

Motorleistung mindestens 50 kW undHubraum mindestens 600 cm³, wobei eine Unterschreitung des Mindesthubraums um 5 cm³ zulässig ist,Leermasse von mindestens 180 kg, wobei eine Unterschreitung um 5 kg zulässig ist,mit Elektromotor Verhältnis Leistung/ Leermasse mindestens 0,25 kW/kg.

---------------------------------------------------------

Wenn du vor hast einen Chopper/Cruiser zu kaufen solltest du allerdings auspassen und vorher sicherstellen, daß die Übungen überhaupt machbar sind.

FeV 2.1.4.1.1

Bei den Klassen A, A1 und A2 Obligatorisch

    aa) Fahren Eines Slaloms mit Schrittgeschwindigkeit,
    bb) Abbremsen mit höchstmöglicher Verzögerung,
    cc) Ausweichen ohne Abbremsen,
    dd) Ausweichen nach Abbremsen.

    Alternativ, wobei aus aa) und bb) je eine Aufgabe auszuwählen ist

    aa) Slalom oder Langer Slalom,
    bb) Fahren mit Schrittgeschwindigkeit geradeaus, Stop and Go oder Kreisfahrt.Bei den fettmarkierten  Übungen kommen manche Cruiser über ihre technischen Möglichkeiten. Das geht einfach mit so nem Ding nicht.  Zu wenig Schräglagenfreiheit.
Kommentar von Christopher2209 ,

genau so eine Antwort habe ich gesucht, weisst du zufällig auch die Mindestanforderungen für die A2 ?

Antwort
von holgerholger, 77

Da solltest Du Deinen Fahrlehrer fragen. Meiner hatte für die kleinen Leute eine Vereinbarung mit einem Händler, dass er eine Leihmaschine nutzen durfte.


Kommentar von holgerholger ,

Zudem muss die VErsicherung einverstanden sein, weil ja jemand mit dem Ding fährt, der keine FAhrerlaubnis hat. Und Kratzer vom Umfallen gehen dann auf Deine KAppe.

Antwort
von MoveBoy, 55

Bei einem Motorrad sollte es weniger das Problem sein, als bei einem Auto.

Aber trotzdem musst du dich mal, am besten beim Fahrlehrer erkundigen, wie das versicherungstechnisch aussieht.

Antwort
von Christopher2209, 60

Ich hätte auch kein Problem damit mir jetzt schon mein "Wunschmotorrad" zu kaufen, nur geht es darum, ich weiss die Anforderung nicht dafür...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten