Frage von Syrius007, 60

Fahrradkauf für Anfänger?

Hallo liebes Forum und lieber Helfer,

ich möchte mir nach Jahren wieder ein Fahrrad kaufen, das ich auf der Straße aber auch im Wald gern benutzten möchte. Das Fahrrad möchte ich nutzen, wenn ich mich bissl mich bewegen, Landschaften endtecken möchte oder wenn der Einkauf zu erledigen ist. Das Hauptaugenmerk sollte auf ein Mountainbikes liegen, auch wenn diese nicht all zu optimal für Straßen sind, aber die präferiere ich einfach vom Geschmack her. Der Preis sollte nicht 300€ übersteigen. Bei Decathlon hat man mir den Rockrider 520 empfholen. Was haltet ihr davon, zum empfehlen?

https://www.decathlon.de/mountainbik...d_8350556.html

Würde mich sehr auf Tipps und Empfehlungen freuen

Lg

kk

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elenano, Community-Experte für Fahrrad, MTB, Mountainbike, 25

Für 300€ wirst du neu kein brauchbares Hardtail finden können.

Das Rockrider hat eine Suntour XCT mit gerade einmal 80 mm Federweg. Die Gabel an sich ist nicht der Hit, aber in der Preisklasse kann man sich darüber nicht beschweren. Die 80 mm bieten dir im Gelände halt weniger Reserven als die üblichen 100 mm.

Die Schaltung ist nicht überragend, aber naja.

Was gar nicht geht sind die Bremsen. Es sind mechanische Scheibenbremsen, bei denen nur von einer Seite ein Belag auf die Scheibe drückt, also die Bremsleistung geringer ist.

Mit über 15 kg ist das Fahrrad auch ziemlich schwer. Für 300€ kann man aber auch nicht mehr erwarten.

Kommentar von Syrius007 ,

Lieben Dank für Deine Antwort. Kannst du mir vllt. eines empfehlen?

Kommentar von elenano ,

Ein vernünftiges MTB gibt es ab 650€. Ab 500€ gibt es da eins, bei dem nur die Gabel nicht so toll ist.

Für 300€ gibt es wohl nichts tolles. Evtl. ist da noch irgendein Bulls etwas besser als das Rockrider (v.a. die Bremsen).

Kommentar von Syrius007 ,

Würdest du mir nichtsdestotroz einige zu Empfehlung posten? Bin  175cm und 85 Kg schwer. Bedanke mich lieb im Voraus.

Kommentar von Syrius007 ,

Lieben Dank. Wärst du noch so lieb und könntest Fahrräder in der höhren Preisklasse empfehlen? 

Kommentar von elenano ,

Was ist denn für dich die höhere Preisklasse?

Kommentar von Syrius007 ,

Sagen wir mal ab 500€   :)

Kommentar von elenano ,

Und wo hört sie auf? Es gibt auch MTBs für mehrere tausend Euro.

Danke für den Stern

Antwort
von AntiRedlich, 25

Sprich trekking Rad, Kettenschaltung bis 300 gibt es grad in den Läden n klein wenig was da die Sachen raus müssen. Großartig ist für 300€ nix gutes zu haben

Antwort
von DerHolzkopf01, 29

Ja, nimm den Rockrider 520, hab ich auch und es fährt sich fantastisch!!
Beschleunigung 6-7 Nm, stabil bei hoher Geschwindigkeit, breiter Lenker für qualitatives und überragendes Handling, vor allem Downhill. Nur leider kein Fully, dadurch auch keine Hinterradfederung. Aber was soll's, dann stellst du dich halthin wenn du Downhill fährst! ;)
Ich empfehle dir den Rockrider 520 von Btwin zu kaufen, du wirst Spaß haben!!
Viel Spaß und LG DerHolzkopf :)

Kommentar von elenano ,

Seit wann wird die Beschleunigung in Newtonmetern angegeben?

Und was verstehst du unter Downhill? Bei richtigem Downhill würde dir dieses Fahrrad unterm Hintern zusammenbrechen, weil der Rahmen dafür gar nicht ausgelegt ist und die Federgabel würde bei einem halbwegs hohen Sprung auch schon durchschlagen mit ihren 80 mm.

Downhill bedeutet nicht nur einen ebenen Berg runterzufahren.

Kommentar von DerHolzkopf01 ,

Auf dem Bike steht es, 6-7 Nm, hab ich mich zwar auch gefragt warum das so angegeben wird, aber ist halt so...

Kommentar von elenano ,

Steht es da irgendwo am Lenker? Das sind die maximalen Drehmomente, mit denen die Schrauben festgezogen werden.

Kommentar von DerHolzkopf01 ,

Stimmt, bin ja aber auch kein Experte...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten