Frage von Bullikowski,

Fahrrad ohne Licht - bekommt man dann eine Anzeige ?

Fahrrad ohne Licht - bekommt man dann eine Anzeige ? Hab ein Mountain-Bike - ist ohne Licht - bekomm ich da grundsätzlich Ärger ? Auch wenn ich gar nicht in der Nacht rumfahre ?

Antwort von nikkibor,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja gibt eine Ordnungstrafe,wenn du angehalten wirst. Ein Fahrrad muss für den Strassenverkehr immer mit Licht ausgestattet sein.

Antwort von IBenjaminFG,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du musst pro fehlendes Licht 10 Euro Verwarngeld zahlen.

Antwort von SirPedta,

lol, keine Angst, Wenn Du im Hellen fährst, wird das kaum einen interessieren. Die Polizei hat genug Arbeit. Ich bin allerdings Permanentradfahrer und fahre auch viel im Dunkeln, und ich sehs nich gern wenn andere im Dunkeln ohne Licht fahren (bzw. seh ichs ja kaum);). Das ist sinnloses Risiko. Aber da wäre wieder der Widerspruch in der StVZo, die aus den fünfziger Jahren ist und nur Dynamos mit 6V zulässt - welch bösartiger Scherz im Jahre 2008. Ein normales LED Rücklicht kostet um die 15€, eine einfache LED Frontleuchte ab 20€. Das ist das Mindeste was Du brauchst, um, sagen wir mal, deinem Überlebenswillen auf Deutschlands Straßen des Nachts wenigstens das Mindeste zu genüge zu tun. Ein (wenn auch verbotenes) Licht ist besser als kein Licht! Aber wenn du nur tagsüber fährst - who cares? Und dass diverse profilierungswütige Polizisten doch mal abkassieren - nun ja, Ar.....löcher gibt es überall.

Antwort von Arriba,

10 € verwarnungsgeld fürs fahren ohne licht!

Antwort von pccarlo,

ja du mußt zahlen, 10 eor

Antwort von wetcell,

hab nie ein Licht am Rad, aber stets im Rucksack dabei, d.h. ab der Dämmerung bin ich am Leuchten - dann sogar heller als die STVO erlaubt :).

Mir begegnen tagtäglich Polizeiautos (in Stuttgart enorme Dichte). Noch nie hat mich jemand angehalten oder angesprochen.

Es mag ordnungswidrig sein, aber völlig unzeitgemäss. Mittlerweile gibts ja auch LED-Lampen welche nur über Speichenmagnet (Induktion oder so - bin kein Physiker) funktionieren, die wären so gesehen auch nicht okay, obwohl man die nicht mal ausmachen kann.

Antwort von michi61,

Fahrräder über 11kg Gewicht benötigen eine dynamobetriebene Beleuchtungseinrichtung. Alles Andere ist ordnungswidrig und wird mit einem Verwarnungsgeld belegt. Gelegentlich gibt es auch Ordnungshüter, die batteriebetriebene Beleuchtungseinrichtungen akzeptieren. Also grundsätzlich gilt: Helm auf - Licht an!

Antwort von Botox,

Sportfahrräder bis 11 kg müssen keine fest angebaute Beleuchtung haben, aber dabei sind stets anbaubare Leuchten mitzuführen!

Antwort von Rippie,

Es ist nciht erforderlich welche Angebaut zu haben. Allerdings nur, wenn man solche zum aufstecken hat, oder ein Ähnliches System, dass sich schnell installieren lässt.

Antwort von sweetymo,

Man bekommt keine Aneige, aber es ist eine Ordnungswidrigkeit bei Dunkelheit ohne Licht zu fahren. Dafür muss man dann zahlen. Allerdings ist es anders, wenn du tagsüber fährst. Hier wird dir wohl kein Polizist einen Strick drehen - aber eigentlich nur geduldetermaßen.

Antwort von Fastman,

Hatte das gleiche Problem. Hab mir Batterie lampen angebaut zum abnehmen. Bring sie auch nur an wenn ich sie brauche. Bin noch nie deshalb angehalten worden am Tag. Bei Dunkelheit ist es der Polizei allerdings egal was das für ein Rad ist. Kein Licht=Ärger!

Antwort von ZwieZeit,

Also, aus Erfahrung: ich hab mal nem Polizeiauto nachts, ohne Licht, die Vorfahrt genommen. 10 Euro Verwarngeld. Kein Eintrag ins Register.

PS: Das Verwarngeld war für ohne Licht, nicht für die Vorfahrt.

Antwort von unsuesslich,

Eine Anzeige hört sich heftig an. Aber eine Verwarnung ist vorgesehen, weil das Fahrrad nicht der Strassenverkehrszulassungsordnung entspricht.

Ein PKW-Lenker kann ja auch nicht sagen er baut seine Lampen aus weil er nur tags fährt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community