Frage von IchBinSchlauXD, 136

Fahrrad mutwillig verkratzt von Klassenkamerad was tun?

Ich möchte euch lange Leserei ersparen deshalb fasse ich mich kurz:

Nach der schule (13:00) hat ein Klassenkamerad mein Fahrrad vor mir mit purer Absicht weggegickt. Es ist bis jetzt von keinen seiten was passiert. Es War vor 2 Wochen. Was kann ich tun? So wie ich ihn kenne bringt reden nix also eher klassenlehrerin oder Polizei, sagen tu ich noch was vielleicht lässt sich was durch die Versicherung machen. Das Fahrrad hat Kratzer bekomme und ist neu.

Was kann ich machen damit ich nicht auf meinem Schaden sitzen bleibe?

Es keine extremen Kratzer, es gibt mir ums Prinzip und um die entstehende wertminderung beim verkaufen.

Jede Antwort die mir hilft ist gern gesehen :)

Mfg Andreas

Antwort
von Apolon, 58

 Nach der schule (13:00) hat ein Klassenkamerad mein Fahrrad vor mir mit purer Absicht weggegickt.

Bedeutet, der Schaden wurde absichtlich (vorsätzlich) verursacht, und somit leistet eine evt. bestehende Privathaftpflicht nicht.

Kommentar von IchBinSchlauXD ,

was dann? :/

Kommentar von RudiRatlos67 ,

dann muss er den Schaden aus eigener Tasche bezahlen.... so einfach ist das.....
Nur weil er nicht durch eine Versicherung geschützt ist, heisst das noch lange nicht, dass er nicht haftpflichtig ist

steht alles im §823 BGB:

§ 823 BGB Schadensersatzpflicht - dejure.org

Schadensersatzpflicht

(1) Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.

(2) Die gleiche Verpflichtung trifft denjenigen, welcher gegen ein den Schutz eines anderen bezweckendes Gesetz verstößt. Ist nach dem Inhalt des Gesetzes ein Verstoß gegen dieses auch ohne Verschulden möglich, so tritt die Ersatzpflicht nur im Falle des Verschuldens ein.

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Ergänzung zum $823:


Das betrifft jeden, der die geistige Reife besitzt sein Unrecht zu erkennen.
Der Besitz der geistigen Reife wird jedem spätestens ab Vollendung des 14 LJ unterstellt und das solange bis bis ein gutachterlicher Arzt etwas anderes feststellt (in Folge ist die Person dann nicht mehr für sein handeln verantwortlich und wird entsprechend behandelt und überwacht)


Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 40

Das hättest du SOFORT in Angriff nehmen müssen. Nah zwei Wochen ist kaum noch zu beweisen, dass er an diesen Kratzern Schuld hat,

Eine Haftpflichtversicherung würde hier natürlich NICHTS zahlen, da er das ja absichtlich gemacht hat.

Kommentar von IchBinSchlauXD ,

und wenn man sagt er ist hingefallen oder verfällt das schon alles wegen den 2 Wochen? ? zeugen hab ich

Kommentar von DerHans ,

Dann gibt er vorsätzlich eine Falschaussage ab. 

Das wäre dann ein gemeinsamer Betrugsversuch von euch beiden.

Kommentar von IchBinSchlauXD ,

....dann anzeigen? oder Geld verlangen?

Kommentar von DerHans ,

Das kannst du jetzt nach zwei Wochen wahrscheinlich schon vergessen. Die Kratzer könnten ja auch in diesen zwei Wochen entstanden sein und jetzt "behauptest" du das nur.

Oder hast du das in einem Fahrradgeschäft umgehend dokumentieren lassen?

Kommentar von IchBinSchlauXD ,

nur nachgefragt im Fahrradgeschäft

Antwort
von botanicus, 85

Warum lässt Du zwei Wochen verstreichen? Warum wendest Du Dich an ein Internetforum, statt sofort bei Täter, Eltern, Schule oder sonstwo aktiv zu werden?

Ob Du jetzt noch Erfolg hast und Dir jemand glaubt, halte ich für fraglich.

Kommentar von PolizistMax ,

Man kann jemanden drei Monate nach der Straftat noch beanzeigen.

Kommentar von DerHans ,

Und dann?

Er behauptet dann einfach, dass das nicht stimmt.

Und wenn der "Beschuldigte" unter 14 ist, passiert sowieso nichts

Kommentar von wilees ,

Unabhängig davon besteht ein Anspruch. Kinder über 7 sind zwar nicht strafmündig, aber deliktfähig.

Kommentar von IchBinSchlauXD ,

er ist über 14 und habe zeugen

Antwort
von Kleckerfrau, 64

Zeig den Typen wegen Sachbeschädigung an und fertig ist.

Kommentar von kevin1905 ,

Und Strafantrag stellen.

Antwort
von kevin1905, 35

Welche Versicherung sollte das denn sein?

Nach Schilderung liegt eine Sachbeschädigung vor, die kannst du zur Anzeige bringen. Nach 2 Wochen und ohne Zeugen wird da für die Polizei nicht viel zu machen sein.

Sachbeschädigung ist auch ein Antragsdelikt.

Kommentar von IchBinSchlauXD ,

ich habe 2 zeugen

Kommentar von kevin1905 ,

Na dann hopp!

Antwort
von wilees, 61

Soweit es Zeugen für dieses Geschehen gibt, beziffere den Schaden und wende Dich mit der Forderung an die Eltern.

Kommentar von IchBinSchlauXD ,

Zeugen : 2 kumpels die neben mir waren schaden: kann ich nicht festellen da ich nicht weiß wer mir den Schaden beseitigt dazu müsste ich in die großstatd. aber ich kümmer mir drum. Danke dir

Kommentar von wilees ,

Frag vorher telefonisch in einer Fahrradwerkstatt an, damit Du nicht ins Leere läufst.

Kommentar von kevin1905 ,

Eltern haften nicht für ihre Kinder, weder straf- noch zivilrechtlich.

Kommentar von latricolore ,

Ja, eine ganz geniale Regelung...

Kommentar von kevin1905 ,

Eine vollkommen korrekte Regelung.

Jeder Mensch ist für sein eigenes Handeln verantwortlich. Eltern sollen Ihre Kindern eben dazu erziehen.

Das geht aber nicht, wenn man diese aufgrund der Angst vor Rechtsverfolgung 24/7 beaufsichtigen lassen muss, wie im Knast.

Die Feststellung einer Aufsichtspflichtverletzung seitens der Eltern (dann könnten diese nämlich zivilrechtlich zur Verantwortung gezogen werden), obliegt alleine den Gerichten und die verneinen dies oft, abhängig von der Reife des Minderjährigen.

Antwort
von Benjamin007, 39

Vor zwei Wochen??? Da hast du ja aber ziemlich rasch reagiert wa??? Wird jetzt wohl ne null Nummer 🤔

Kommentar von IchBinSchlauXD ,

😣

Kommentar von Benjamin007 ,

Rede mit ihm ob er bereit ist freiwillig für den Schaden aufzukommen,musst du bissel energisch auftreten.

Antwort
von beangato, 43

Wenn seine Eltern eine Haftpflichtversicherung haben, sollte diese einspringen. Wenn nicht, hast Du Pech gehabt.

Hast Du denn schon mal mit den Eltern geredet? Hast Du Zeugen für das Vorkommnis?

Kommentar von IchBinSchlauXD ,

zeugen habe ich und mit seinen eltern rede ich heute/morgen und frage nach

Kommentar von Apolon ,

Vorsatz ist bei der PHV ausgeschlossen!

Kommentar von beangato ,

@Norbert...

Ok.

Dann blieb ihm ja vlt. eine Anzeige gegen den Verursacher?

@Ich...

Mach das.

Ich bin selbst Mutter und würde so vernünftig sein, den Schaden zu bezahlen. Aber nicht alle Eltern sind so.

Kommentar von Sunnycat ,

Die Haftpflichtversicherung würde in dem Fall wahrscheinlich aber gar nicht zahlen, da der Schaden mutwillig herbeigeführt wurde..... http://www.biallo.de/versicherungen/sachversicherung/haftpflicht-kinder.php

Kommentar von kevin1905 ,

Wenn seine Eltern eine Haftpflichtversicherung haben, sollte diese einspringen.

Bei Vorsatzhandlung ganz sicher nicht!

Kommentar von RudiRatlos67 ,


Wenn seine Eltern eine Haftpflichtversicherung haben, sollte diese einspringen.

Falsch....
Versicherte Gefahren einer Haftpflichtversicherung sind Fahrlässigkeit und manchmal auch grobe Fahrlässigkeit, aber niemals vorsätzliche Handlungen und genau der wurde lt. Fragesteller ausgeübt


Wenn nicht, hast Du Pech gehabt.

Auch falsch.....
Bei vorsätzlichen oder fahrlässigen Beschädigungen an fremden Sachen ist der Verursacher nach § 823 BGB zum Schadensersatz verpflichtet, das seine Versicherung nicht in Leistung tritt ändert nichts an der Haftpflicht (=Schadensersatzpflicht) des Verursachers.
Vielmehr haftet er mit seinem gesamten, auch zukünftigen, pfändbaren Vermögen, sowie seinem gesamten, auch zukünftigen pfändbarem Einkommen.
Bei Schülern die über kein Einkommen verfügen ist dieser Satz besonders wichtig..... Auch wenn es auf vielen Baustellenschildern suggeriert wird, ist es nämlich keineswegs so, das Eltern für ihre Kinder haften müssen. Vielmehr muss derjenige der auf Grund seiner geistigen Reife für seine Taten verantwortlich ist, auch dafür gerade stehen. Das heißt, das er entweder von Seinem Taschengeld Schadensersatz leisten kann, später jedoch von seinem Einkommen sobald er eines bekommt, den Schaden nebst banküblichen Zinsen Schadensersatz leisten muss. Und das bis zur vollständigen Bezahlung des Schadens.



Kommentar von beangato ,

Der Daumen hoch war leider falsch.

Nur - wie oft muss ich mich korrigieren? Reicht 1x nicht?

Antwort
von Itchi0108, 65

Polizei, Anzeige - fertig.

Kommentar von IchBinSchlauXD ,

mache ich,Danke. Aber was ist mit der Schadenbeseitigung? was kann ich da machen?

Kommentar von qugart ,

Reparieren lassen und zivilrechtlich zurückfordern.

Kommentar von Itchi0108 ,

Das musst du wissen. In Vorkasse gehen und das Geld zurückfordern, zur Not über Zivilrecht. Gehe aber immer davon aus das du das Geld nie wieder siehst. (Gibt z.B. Hartz4 Leute die kein Geld haben. Da siehst dann nichts). Da es kein Auto ist und mit Sicherheit kein 5.000€ Fahrrad würde ich es bei der Anzeige, nem netten Grinsen und dem Kratzer auf dem Fahrrad belassen.

Kommentar von IchBinSchlauXD ,

Schade ...

Kommentar von Itchi0108 ,

Ich weiss ja nicht wie alt du bist.. Mein jetziger Kommentar beruht darauf das ich denke das du noch keine 18 bist.

Wenn du später mal ein Auto hast, sieht die Welt natürlich anders aus. Da reden wir bei einem kleinen Kratzer (wie bei meinem Auto das mal war weil jemand mal eben mit seiner Jacke zu dicht vorbei gelaufen ist) von 1.000€ - 3.000€. Bei deinem Fahrrad gehe ich mal davon aus das es nicht mehr wie 150€ kosten würde. Und da geh ich schon von aus das man das halbe Fahrrad abgeschliffen und neu Lackiert / besprüht hat. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community