Frage von konrad1795, 66

Fahrrad Kurbel demontieren?

Hallo! Ich hab vor in mein Fahrrad ne neue Schaltung einzubauen und hab deswegen gestern alles dazu bestellt. Die Teile sind heute alle angekommen und ich hab mich auch schon an der Montage versucht: Kasette montieren ist kein Problem, Schaltwerk natürlich auch nicht. Doch irgendwie wollen sich die Kurbeln nicht von ihrer Achse trennen: Ich hab den oben genannten Abzieher,doch es bringt rein garnichts. Selbst mit höchster Kraft tut sich nix, die Kurbeln wollen nicht runter. Nutze ich einen Hebel ist das Gewinde (höchstwahrscheinlich) ab.

Vorher hab ich natürlich die Schrauben mit ihren "Unterlegscheiben" gelöst.

Der Abzieher ist an seiner "Spitze" auch genau so groß, dass er ausschließlich das Vierkant des Innenlagers berührt.

Gefahren bin ich grade auch um die 15km (ohne Schrauben! natürlich musste ich alles zurückbauen...), nix tut sich. Selbst erhitzen per Heißluft auf ca. 100° funktioniert nicht...

Was hab ich noch für Möglichkeiten? Muss ich wirklich die Säge ansetzen?

Das Rad ist gerade 3 Wochen alt, angerostet ist da nix...

MfG Konrad

Antwort
von typ2015, 24

Hast du es schonmal mit Kriechöl probiert? Mein Fahrrad war uralt und da hat es gleich beim ersten mal funktioniert mit dem Abziehen.

Kommentar von konrad1795 ,

Hab vergessen das oben zu erwähnen, aber das Rad ist gerade mal 3 Wochen alt und die Achse wurde vom Werk sogar gründlich eingefettet...   Denkst du WD40 hilft trotzdem?

Kommentar von typ2015 ,

Schaden wird's denk ich nich. Bist du dir auch ganz sicher, dass du alle schrauben entfernt hast und der Abziehen die richtige Größe hast? Eigentlich geht das doch sehr leicht ab.

Kommentar von konrad1795 ,

http://fs5.directupload.net/images/160903/ipkhhtnh.jpg

So siehts aus (sorry, das licht ist hier ziemlich mies .-.). Ich erkenne weder irgendeine Unterlegscheibe noch sonst irgendwas. Gibts noch ne Schraube als die vordere in jeder Kurbel? Ich seh keine...

MfG Konrad

Kommentar von typ2015 ,

Ich kann da auch keine sehen. Hast du denn auch den Kurbelabziehen zurückgeschraubt, so dass der Stift auch hineingeschoben werden kann? Sry für die dummen Fragen, aber mehr würd mir da auch nicht einfallen. 

Kommentar von konrad1795 ,

Klar, der Vorderteil ist so weit drin wie möglich und die Schraube die die Kurbel rausdrücken soll geht nichtmal halb rein.   Habs jetzt erstmal mit WD40 ist drin, jetzt heißt es warten und einwirken lassen.  Danke für die Hilfe!

Kommentar von typ2015 ,

Kein Problem. du kannst es ja ruhig mit etwas mehr Kraft versuchen, aber wenn du wirklich merkst, dass sich gar nichts tut, nicht noch den Fuß draufstehen ;-) Meistens braucht es am Anfang einen kleinen Ruck und dann geht es ganz leicht.

Kommentar von konrad1795 ,

Soll ich vielleicht einen größeren Hebel verwenden? Evtl einen Ratschenschlüssel? Aktuell ist halt ein Gabelschlüssel mit ca. 15cm Hebel im Einsatz...

Kommentar von typ2015 ,

Klar kannst du das versuchen, wenn du einen hast. Andere Möglichkeit ist, du haust einmal mit dem Hammer auf den Schlüssel, aber natürlich vorsichtig. Nicht dass du dir noch dein schönes Rad kaputt machst und/oder deine Hand.

Kommentar von konrad1795 ,

Mein Vater hat ne ganze Doppelgarage voller Werkzeug - so viel dass nichtmal unsere Autos reinpassen ^^  Ich hätte schon Ratschenschlüssel mit > 50cm Hebel, aber hält das die Schraubung aus?

Kommentar von konrad1795 ,

Ich könnte auch mit nem langen Drehmomentschlüssel arbeiten, doch wie viel wird das ganze aushalten?

Kommentar von typ2015 ,

Das kommt wohl drauf an, wieviel Kraft du aufwendest. Ich würde es einfach mal probieren und auf dein Gefühl vertrauen. Aber natürlich immer eher weniger als mehr!

Kommentar von treppensteiger ,

Wichtig, der Abzieher muss komplett in die Kurbel eingeschraubt sein, und sollte noch ein gutes Gewinde haben, sonst reißt der Auszieher mit dem Gewinde der Kurbel raus. 

Der Abzieher selbst geht eigentlich nicht kaputt, leichter geht er, wenn dessen Gewinde auch nicht ganz trocken läuft. 

Gefettete Kurbeln sind besonders schwer zu demontieren, weil sie besser auf das Vierkant rutschen und so straffer sitzen. Falls die Kurbel aus Stahl sein sollte, kannst du ruhig noch einen Hebel ansetzen.

Hammer, wie oben erwähnt, ist bei der Kurbeldemontage überhaupt nicht gut, da die Kraft auf die Kugellager wirkt. Dann lieber noch mal WD-40 und Heißluft in Kombination. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten