Frage von HNZombie, 26

fahrrad geklaut und in 150km entfernte stadt gebracht?

ein bekannter ist vor 2 wochen umgezogen und hat ein paar tage davor ein fahrrad mitgehen lassen (dünnes schloss geknackt und dann halt mitgenommen)

wird das verfolgt oder ist das eher unwarscheinlich dass er gestellt wird?

er meinte auch er wolle es jetzt für 20€ verkaufen..

wie sieht das aus? macht sich die polizei solch eine arbeit und sucht alles ab nach dem rad oder wie? und habe ich eine mitschuld weil er mir das erzählt hat? er hat es mir heute erzählt.

besten dank

Antwort
von Friedel1848, 6

Verfolgt die Polizei den Diebstahl?Wohl eher nein. Zwar gibt es das sogennante Legalitätsprinzip, nach dem die Staatsanwaltschaft und Polizei jede Straftat verfolgen muss. Doch es gibt einige Einschränkungen dieses Prinzips, unter anderem auch ungeschriebene, d.h. gesetzlich nicht geregelte Einschränkungen. Eine davon ist, dass der Ermittlungsaufwand an der Bedeutung des Falles gemessen wird. Diese Einschränkung ist verfassungsrechtlich nicht unproblematisch, aber das ist hier nicht Thema. In der Praxis ist es völlig klar, dass bei einem Fahrraddiebstahl nicht genauso viel Ermittlungsaufwand betrieben wird wie bei einem Mord. Daher werden viele Fahrraddiebstähle leider nicht aufgeklärt, es sei denn, jemand gibt der Polizei einen Tipp oder sie stoßen zufällig auf einen Fahrraddieb oder dieser wird bei der Tat selbst erwischt.
Völlig sicher kann sich dein Kumpel also nicht sein; dennoch bezweifel ich, dass die Polizei ihn erwischen wird - es sei denn, du zeigst ihn bei der Polizei an oder gibst der Polizei einen entsprechende "Tipp"...

Machst du dich auch strafbar ("mitschuldig")?
Nein. Zwar gibt es den § 258 StGB, die Strafvereitelung. Aus dieser lässt sich jedoch keine allgemeine Anzeigepflicht für Privatpersonen ableiten, selbst wenn sie den Täter kennen. Wenn du der Polizei also nichts erzählst, so machst du dich nicht strafbar. Nur weil man etwas "weiß", bedeutet das nicht, dass man sich dadurch strafbar macht. Sei in dieser Hinsicht also beruhigt. 

Was solltest du jetzt tun?
Frag dich mal: Wie würdest du dich fühlen, wenn dir dein Fahrrad geklaut wurde und du jetzt keins mehr hast und dir ein neues kaufen musst? Was ist wohl "gerechter"? Dass dein Kumpel unentdeckt ein Fahrrad klauen und daraus auch noch einen finanziellen Vorteil ziehen durfte, während der Eigentümer jetzt auf einem Schaden sitzen bleibt? Oder dass dein Kumpel mal Verantwortung dafür übernehmen muss, was er getan hat und der arme Mensch, der sein Fahrrad verloren hat, das wiederbekommt?
Beantworte dir die Frage einmal selbst und entscheide dann, was du tust. Du machst dich nicht strafbar, wenn du ihn nicht anzeigst. Rechtlich bist du fein raus. Aber wie siehts moralisch aus? In dieser Hinsicht hast du jetzt schon eine Art Mitschuld - zumindest in der Form, dass du deinen Kumpel auffordern solltest, das Fahrrad zurückzugeben. Ob du ihn anzeigst, ist deine Sache.

Antwort
von MarcelDavis321, 11

Du machst dich strafbar weil du genau weißt dass es geklaut ist. Und wenn die Polizei das Fahrrad bei dir findet bist du am ar*** und nicht er...

Un der ist ein HRNSHN!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten