Fahrprüfung zum 2. mal durchgefallen was tun.?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Um dir helfen zu können, wird wohl erst geklärt werden müssen, warum du durchgefallen bist.

Prüfers "Sichtungen" stehen auf den Prüfungsprotokollen.
Warum es -aus deiner Sicht- dazu kam, wirst du uns am besten selbst erzählen.

Vielleicht schreibst du gleich dein eigenes "Wohlgefühl" dazu.
Fühltest du dich vor der Prüfung "prüfungsfit"?
Wieviele Stunden hast du bislang genommen.?
Wieweit liegen die Stunden zeitlich auseinander?
Kommst du prima mit deinem FL klar?

Oft hilft schon schreiben ein wenig um Gefühle zu sortieren. Kopf hoch.

Und ganz wichtig: Einfach mal an dich glauben!

Lass' dich von diesem Prüfer doch nicht aus der Ruhe bringen, es ist einfach ein Fahrlehrer mehr, der dort sitzt und es liegt sicherlich nicht in seinem Interesse, dich durchrasseln zu lassen, also betrachte ihn nicht ängstlich als Feind, sondern als Jemanden, dem du jetzt mal beweisen kannst, was du gelernt hast.

Konzentrier' dich nur auf dich und den Verkehr und auf nichts sonst.

Du wirst es schaffen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hallik
18.08.2016, 15:00

Das komische an der Sache ist das ich kein Zettel bekommen habe wie beim ersten mal . Ich bin einfach total aufgeregt. Ich hab Angst beim 3. mal einfach wieder durchzufallen.

1

Hast du denn direkt vor der Prüfung nochmal ne Fahrstunde? Bei mir war's so, dass ich selber zum TÜV gefahren bin, was so ca. 15 Minuten gedauert hat. Das hatte bei mir den Nervositätslevel schonmal wieder gehörig runtergefahren. Kommt einem dann wie ne etwas längere Fahrstunde vor.

Ansonsten einfach die Ruhe bewahren. Der Prüfer ist eben so wie du daran interessiert, dass du die Prüfung bestehst (auch wenn das viele nicht glauben wollen ;) ).

Außerdem gibt es sehr viele Leute, die 2 mal oder sogar öfter durch die Prüfung fallen. Das muss dir nicht peinlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor der Prüfung noch mal 45 Minuten fahren. Das entspannt dich etwas. Und dann einfach nicht drüber nachdenken. Ich will jetzt nicht sagen dass ich die Coolheit in Person bin, aber ich sage mir immer, "entweder ich kann es, oder kann es nicht". Je mehr man drüber nachdenkt, und versucht keine Fehler zu machen, umso größer ist dann die Wahrscheinlichkeit dass man tatsächlich welche macht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, woher kommst du denn ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ging mir auch so, aber nur da, bei keinen anderen Prüfungen.

Ist wohl was besonderes, Auto 3x Motorrad 2x dann mit Führerschein über 1 Millonen km ohne Unfall.

Weiss bis heute nicht was da los war.

Ich glaub zum Schluß hatte der Prüfer einfach nur Mitleid.

Schaue mal hier

:http://www.fahrschule.de/fahren_lernen/Tipp1index.html

Es gibt auch Fahrschulen die sich auf solche Fälle spezialisiert haben, vielleicht hast du ein in der Nähe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erinnert mich an meine Fahrprüfung. War so nervös während wir auf den Prüfer gewartet haben, bis mein Fahrlehrer die Schnauze voll hatte und mich angekeift hat "Wenn Dus nicht schaffen könntest hätte ich Dich auch nicht zur Prüfung angemeldet!" War etwas harsch aber irgenwie hat mir genau dieses Bewusstsein dann doch Selbstsicherheit gegeben. Zudem hatten wir abgesprochen, dass er in seinem Schoß immer kleine Handzeichen gibt, für rechts vor links, für langsamer, für schneller etc.

Du musst vergessen, dass der Prüfer hinter Dir sitzt. Solang Du Dich darauf konzentrierst konzentriest Du Dich nicht aufs Fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruhig Blut !

Mein Kumpel ist letztes Jahr 8 mal durchgefallen !

Und heute fährt er mit dem auto schon alleine an die Ostsee und nach München :)

Es gibt Beruhigungstropfen extra für solche Fälle ! :) Frag mal in der Apotheke nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung