Frage von Chokii, 44

Fahrlehrer meldet mich für die praktische Fahrprüfung an, bin ich wirklich bereit?

Hallo!

Mein Fahrlehrer hat mich vor einer Woche für die praktische Fahrprüfung angemeldet. Allerdings frage ich mich: Bin ich wirklich bereit dafür?

Bis zur Prüfung dauert es jetzt noch einen Monat (20. Dezember) und selbstverständlich fahre ich mit ihm jede Woche noch einige Stunden, allerdings mache ich immer noch Hier und Da einige Fehler.

Reicht dieser Monat wirklich aus, um alles zu perfektionieren? Ich habe leider privat keine Möglichkeit zu üben...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Schneefall222, 10

Dein Fahrlehrer meldet dich schon aus guten Grund an. Weil er denkt das du soweit bist.

Wenn du aber auch sagst, dass du hier und da Fehler magst, kannst du die mit deinem Fahrlehrer gezielt üben. Ich denke, dass dein Fahrlehrer mit dir die sachen noch üben wird, wenn du es mit ihm besprichst.

Antwort
von Gustavolo, 11

Chokii,

dein Fahrlehrer verdient doch an den Fahrstunden. Wenn er dich nun zur Prüfung anmeldet, dürfte er von  deiner Leistung überzeugt sein, andernfalls würde er dir noch einige Fahrstunden empfehlen.

Antwort
von Ttanjja, 29

Ja, wenn dein Fahrlehrer das so sieht, dann bist du bereit dafür. Er ist der Fachmann, der schon einige Prüflinge zur Prüfung begleitet hat und dadurch kann er deine Leistung sicherlich gut einschätzen.

Antwort
von BleibMensch, 16

Dann bitte ihn doch um weiteres Jahr, er wird bestimmt nicht böse darum sein! ;-))

Autofahren und der Beachtung der geltenden strassenverkehrstechnischen  Vorschriften bzw. Regeln ist doch kein Hexenwerk!

Meine Oma fährt noch Auto, unfallfrei!

Kommentar von Chokii ,

Das Problem ist, dass ich noch Druck von meiner Familie bekomme. Meine Großeltern kommen diesen Weihnachten in die Schweiz und erwarten, dass ich sie dann "herumfahren" kann. 

Kommentar von BleibMensch ,

Das sollte dich primär einen sog. "Scheibenkleister" interessieren!

Antwort
von Ree83, 14

Wenn dein Fahrlehrer gut ist, dann wird er dich schon einschätzen können.
Wenn du dir unsicher bist, dann mache zusätzliche Stunden.
Ich bin auf dem Weg zur Prüfung über eine rote Ampel gefahren weil ich wirklich nervös war und mit 0 Fehlern bestanden, ist jetzt 15 Jahre her. Mach dich nicht verrückt.

Kommentar von Chokii ,

Vielen Dank für deine Antwort!

Ich hoffe mal, dass die Zeit reicht :)

Antwort
von diePest, 23

Klar reicht das hin .. und dein Fahrlehrer meldet sich ja an, weil er davon ausgeht das du eine reelle Chance hast .. und nicht zum Spaß. ;)

Kommentar von Chokii ,

Hey diePest!

Danke für deine Antwort. Ja, ich hoffe mal, dass er das nicht zum Spass getan hat :)

Ich habe von einer Mitarbeiterin heute gehört, die 2014 die Prüfung absolviert hat, dass viele Prüfungsexperten die erste Prüfung absichtlich durchfallen lassen, um Geld einzusacken. Das ist eine meiner grössten Ängste, da ich kein Geld und Zeit habe, die Prüfung zu wiederholen.

Kommentar von diePest ,

Dann lass dir von einer Person die seit 16 Jahren in einer Fahrschule arbeitet sagen, dass das ganz großer Bullshit ist. *g*

Kommentar von BleibMensch ,

Umso mehr solltest du dieser Prüfung entgegen streben ;-)

Antwort
von wollyuno, 7

der kann es auf jeden fall beurteilen oder glaubst du bist sein erster schüler

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community