Frage von batlenn, 95

Fahrlehrer bestimmt Fahrstunden?

Hallo erstmal:)

Hab mal ne kurze Frage und zwar mache ich gerade meinen a1 Führerschein (AM hab ich schon) und muss ja da meine 10 Pflichtstunden Praxis machen. Da es bei mir finanziell recht eng ist würde ich halt wirklich nur die 10 Pflichtstunden fahren wollen (beim letzten mal hat er mich noch ein paar mehr fahren lassen). Nun meine Frage: Bestimmt der Fahrlehrer wieviele Stunden ich noch brauch oder kann ich ihm sagen das ich wirklich nur die 10h machen will und dann gleich die Prüfung?:)

Antwort
von wilees, 48

Egal wie - Dein Fahrlehrer bestimmt wann er Dich zur Prüfung anmeldet. Und das tut er erst dann, wenn er der Auffassung ist, dass Du die Prüfung bestehen kannst.

Antwort
von Sunglassgirl, 47

Normalerweise müssten die Absolvierung der Pflichtfahrstunden reichen, um dich für die Fahrprüfung anmelden zu können. Allerdings würde ich vorher dein Fahrlehrer fragen, ob er dich als Fahrer so weit für gut hält, dass du die Prüfung bestehen könntest. Sparen hin oder her, wenn du durch die praktische Prüfung durchfällst und diese wiederholen musst, kann es sehr schnell noch teurer werden. Dann vielleicht lieber die eine oder andere Fahrstunde mehr und dafür die Prüfung beim ersten Versuch bestehen :-)

Antwort
von KittyCat2909, 57

Nun bei mir ging es so.


Ich war einfach rein in die Fahrschule und habe gleich vorweg gesagt, dass ich nur die Maximal Std fahren will- auf eigene Verantwortung bei evt Durchfallen.

Der Farhlehrer merkt aus Erfahrung selbst recht schnell, ob man das packt- oder doch mehr bräuchte denk ich mal.

Habe sowohl bei der Theorie,- als auch in der Praxis mit 0 Fehlern bestanden. ;-)))

Antwort
von SpitfireMKIIFan, 31

Der Fahrlehrer kann dich immer noch am besten einschätzen. Warum willst du überhaupt jetzt den Führerschein machen, wenn das Geld zu knapp ist? Du hast nichts gekonnt, wenn du sinnlos Geld für eine Prüfung ausgibst, für die du nicht vorbereitet bist.

Kommentar von batlenn ,

ich hatte die Prüfung für meinen AM Schein vor nicht mal einem Jahr... ganz unvorbereitet bin ich dann doch nicht:)

Antwort
von RozCat, 47

Wenm du ihm sagst, du willst die prüfung machen, müsste er dich eigentlich lassen. Ist ja deine sache ob es dann schaffst oder nicht ;)

Antwort
von Ladiesmann, 17

Du musst die Pflichtstunden absolvieren den Rest aber nicht dann musst du direkt die Prüfung machen was dann sehr eng werden kann! !!

Antwort
von Miete187, 24

Ja der Fahrlehrer bestimmt, er darf dich erst zur Prüfung melden wenn er der Überzeugung ist das du fit für die Prüfung bist.

Pflichtfahrstunden gibt es nicht, nur Sonderfahrten 12 Stunden.

Bei AM gibt es diese Sonderfahrten nicht.

Antwort
von Neyoo, 27

Der Fahrlehrer bestimmt es vielleicht nicht, aber hat ein Wörtchen mitzureden. 

Der Fahrprüfer wird ggf. erfahren, dann du auf die Prüfung bestanden hast, obwohl der Fahrlehrer dagegen war.

Wie das wohl endet, kannst du dir vorstellen =)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community